Heiner66

Funkmotiv

  • Autor Heiner66
  • songvote_creation_date
Das Motiv in diesem Jazzfunk-Instrumental soll so eindeutig wiedererkennbar sein, das es ohne identische Wiederholung und trotz kontinuierlicher Variation auch von Nichtmusikern durchgehend identifizierbar bleibt und das Stück ebenso zusammenhält wie unterhaltsam macht - so weit meine Absicht...
smil451c71f7edf7c.gif
Bitte entscheidet Ihr, ob mir das gelungen ist!
[size= 13px; color: #000080]Mit Dank für's Hören: Heiner[/size]
Autor
Heiner66
Song-Veröffentlichung
Artist
Heiner
Kategorie
RnB, Funk, Soul, Reggae
Aufrufe
416
Bewertung
4,71 Stern(e)

Song-Rezensionen

funkyfloh
der groove ist gut, abwechslung bei den akkorden auch, aber so insgesamt bisschen langweilig. soo geil ist die geige echt nicht, daß sie ein solo für das ganze stück hergibt.
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 5,00 Stern(e)
Mixtechnisch hätte ich noch anzumerken, daß es vorteilhafter wäre, die Geige mehr rechts zu setzen. Links ist ja schon die Gitarre.
docmidnite
Ist das gelungen? Eindeutig jein :-D Es plätschert schon arg und die Fidel nervt dann auch rasch... Aber ein groove ziehts sich durch, bass und drums find ich durchgängig gut, auch den drumsound
  • Danke
Reaktionen: Heiner66
stonyroad
Coole Nummer, swingt ins Ohr. Das Thema der Fidel nutzt sich auf Dauer etwas ab.
  • Danke
Reaktionen: Heiner66
KantinaKasino
ein gefälliges stück, ungewöhnlich mit der geige, finde ich. den sound und den mix find ich gut. ein bischen zu brav für meinen geschmack. aber insgesamt sehr schön
  • Danke
Reaktionen: Heiner66
L
So'ne Art Zigeunerjazzfunk.... jo, für das, was es ist (mir fehlt da allerdings der Zugang zu), ist es okay. Hat mich jetzt nix groß dran gestört und es ging in einem durch.
  • Danke
Reaktionen: Heiner66
helge1973
Ich kann mir nicht helfen, aber so sehr ich auch einige Akkordwechsel und überraschende Ideen hier gut finde (den "Ragga-Part" zB), aber die Tröte klingt ganz einfach furchtbar - das kann doch niemals ne echte sein? .-o So eine hab ich auf meinem alten Yamaha-Keyboard - und die ... klingt genauso übel. Dann wiederholst Du ab der Hälfte einfach noch mal haargenau und ich frage mich: wozu? Eine Jazz-Nummer lebt von Ihrer Lebendigkeit. Davon ist hier verdammt wenig zu spüren.
  • Danke
Reaktionen: Heiner66
Oben