HarrySH

Free Rider

  • Autor HarrySH
  • songvote_creation_date
Nu hab ich wieder mehr Zeit für die Musik!

Der Track ist Anfang der 90er entstanden. Hier gibt es keine VSTi´s. Alles noch auf dem Atari und einer Tascam 238 Syncaset produziert.

Als Synthis habe ich nen Roland D-50, D-110 und ein Alesis D4-Drummodul benutzt. Die Gitte ist eine Fender Stratocaster über einen Yamaha REX 50-Reverb gespielt.
Autor
HarrySH
Song-Veröffentlichung
Artist
HarrySH
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
305
Bewertung
9,14 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Klingt irgendwie als hätte ein Keyboarder von Yes ein Solo-Album gemacht. Erstklassig gespielt, tolle perkussive Sounds auf den Keys. Die Drums sind mir hier und da zu spitz, zu trocken, ist aber nur Geschmackssache. Alleine das coole Ende mit den Drums ist das Eintrittsgeld wert. Tolle Nummer, toll gespielt. Und das unter den Bedingungen der 90er. Alle Achtung! Da sieht man mal, dass es weniger auf Gear und DAWs ankommt als einfach auf Musikalität und Können.
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
Beyolie
Zunächst freue ich mich immer, wenn sich jemand mehr Zeit freischaufeln kann für diesen wunderbaren Zeitvertreib. Ich wünsche dir, dass das so bleibt. Nachdem ich selbst ja erst viel zu spät dieses Hobby entdeckt habe, sagen mir die oben aufgelisteten technischen Details von anno dazumal wenig (quasi nur vom Hörensagen), aber die erreichte Qualität ist doch sehr beachtlich. Hut ab!
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
KascheK
Also alles gefällt mir nicht an dem Stück, aber unter anderem der Teil zwischen 2:00 und 3:00 ist sehr schön. MIr gefallen die warmen Oldschool-Sounds auch sehr gut. Eine kleine Zeitreise.
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
jet2
schönes teil.
für ein so altes stück hast du einen ordentlichen sound rausgekriegt.
----------------------------------
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
Lionwolf
Herrlich das es noch so alte aufnahmen gibt unter damaligen Gearverhältnissen aufgenommen wurden.
Ich gehe mal davon ausm des nochmal mit heutiger Technik gemastert wurde. Ansonsten doppelten Respekt für die Soundquali .
Nur das Genre würde ich nochmal überdenken. es passt eher zu Fusion.
Sehr geile Sounds
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
Nivek
Sehr guter Track. Abwechslungsreich, mit sattem Sound. Echt ein klasse Ritt !
...........................................................................................................................................................
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
Mike2009
Hi Harry, warst ganz schön lange weg 😏
Dieses Werk hat den Charme der 90er. Die beteiligte Hardware ist mir natürlich wohlbekannt und hat meiner Meinung nach nichts von ihrem Stellenwert für uns Musikschaffende verloren.
Ein sehr vielfältig strukturiertes Musikstück, welches z.B. mit einem interessanten Intro beginnt. Abgesehen davon erkennt man generell anhand dieses Werks, dass eine gehörige Portion musikalisches Handwerk vonnöten ist, um Derartiges zustande zu bringen. Nach mehrmaligem Anhören gewinnt es für mich immer mehr.

Die Drummachine klingt hier streckenweise zwar etwas verhalten, aber das war wohl damals so.
Nachtrag:
Nee, stimmt nicht!
Habe das eben noch mal über Kopfhörer abgehört.
Passt prima!!!

Ich hatte übrigens damals die Alesis HR-16 und davor die Yamaha RX-11, in Verbindung mit dem MidiVerb 2, tolle Geräte!

Das Drum-Outro kommt übrigens hier richtig gut.
  • Danke
Reaktionen: HarrySH
Oben