popnapp

Ever Lasting Loving You

  • Autor popnapp
  • songvote_creation_date
Ever lasting love. Das kann dauern. Ein bisschen länger als sonst habe ich auch beim Songwriting an dem Ablauf geknobelt. Eigentlich ist hier der Vers irgendwie der Refrain und so kam ich durcheinander. Es gab auch noch einen anderen Teil, der dann aber wieder rausflog. Was jetzt in den Lyrics als Chorus bezeichnet wird, war mal der Break. Verwirrend, und so ganz verstanden habe ich es noch nicht, aber der Songablauf soll wohl ungefähr so stimmen, hoffe ich.

Angeregt durch den super Infotext von Andi Steffen und anderen, wollte ich diesen Monat auch mal genau offen legen, was ich an Geräten und Instrumenten benutzt habe. Aber in meinem Fall ist es wohl einfach nicht besonders interessant. Ich benutze immer dasselbe, nämlich Reason mit hauseigenen Instrumenten und Factory-Sounds, keine VSTs, keine echten Instrumente, alles nur Midi.

Für Reason-Kenner:
- Drums = 6 x Kong
- Bass = Summe aus "Fingerbass 1.0" und "MACCA Beatle Bass"
- Radical Piano
- Keys = 5 x Europa, 2 x Malström
- Sampler: Strings, Mellotron, Harpsichord, Dynamic Strat

Und mein Arbeitsablauf war diesmal auch wie fast immer. An den Keys klimpern und Akkorde hin- und herspielen (alles immer in C-Dur mit Transpose), bis man dazu eine gute Melodie singen kann. Nach der Musik dann den Text dazu klöppeln (in englisch merkt man ja nicht, dass es oft auch nur Versatzstücke sind, die man so im Ohr hat).

Das ganze immer mal wieder üben und den Ablauf abrunden. Hier und da kommt eine neue Idee dazu. Meistens nehme ich dann das Ergebnis schnell mal mit Piano und trockenen, dünnen Drums in "Reason" auf. Wechsel ins Programm "Samplitude", um alles vollzusingen, was wie eine freie Spur aussieht. Jede Stimme wird gedoppelt (damit es sich nicht zu wackelig anhört). Dann wieder in "Reason" einfügen und so lange Drum-Spuren, Keys und Effekte hinzufügen, bis es einigermaßen voll klingt (ich bin da recht früh zufrieden). Und voila, fertig ist das Machwerk.


Vielen Dank für Feedback und Votes!


Ever Lasting Loving You

I can feel we have doubts
I can feel we work 'em out
on the way to a real
ever lasting love

let me be the only one
that will sing your daily song
on a note of real love

I know that something's going on

-chorus-
this is deep, I can feel
this is solid loving ground
that we base our future on
and so I know that this is true
and here I go
I do the ever lasting loving you

I can feel you are there
I can feel everywhere
how my heart's yearning for
ever lasting love

wanna be all over you
wanna see just what you do
when you feel this real love

I know that something's going on

-chorus-

-solo-

and I see it in your eyes
there will be no compromise
this is me and what I do
is ever lasting loving you
I'm loving you
Autor
popnapp
Song-Veröffentlichung
Artist
popnapp
Kategorie
Pop
Aufrufe
438
Bewertung
9,40 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

MidiEditor
Der Song macht einfach Laune! Schöne flockige Instrumentalisierung, Vocals passen super zum Style. Klasse Song!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
HarrySH
Fröhliche Musik ala popnapp. Der mehrstiimige Gesang gelingt dir immer wieder.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
mjmueller
Was soll ich sagen? Der Song reiht sich ohne Mühe in Deinen vielen anderen Songs ein.
Der Mix kommt gut und passt :2up:
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Souljacker
Everlasting Loving? Der Song ist doch schon nach 2:41 Minuten fertig. Fast genauso schnell wie ich, wenn ich solche Versprechungen mache. Höhö. Verstehste? Sex. :D

Sorry. :rolleyes:

Aber zum Lied: Ein richtiger Hammer! Habs mir bisher 4 Mal angehört und kann nichts finden, was mir daran nicht gefällt. Die Instrumentierung ist schön kitschig aber dabei auch sehr liebenswert. Sogar die Dosen-E-Gitarren haben in diesem Kontext einen gewissen Charme. Richtig cool finde ich die schimmernden Synths, die schon fast in eine Retro-Videospiel-Richtung geht. Sowas gefällt mir immer sehr. Wenn ich das aufgenommen hätte, dann hätte ich die noch etwas mehr nach 8-Bit klingen lassen...aber ich hab´s nicht aufgenommen...also: dumm gelaufen für mich.

Am Anfang hat es mich etwas verwundert, dass der Refrain das Tempo drosselt und weniger catchy ist als die Strophen. Beim zweiten Hören bin ich dann aber für mich zu dem Entschluss gekommen, dass das Lied einfach keine Strophen hat, sondern nur einen Refrain (der die Strophen sind) und eine Bridge (die der Refrain ist). Ist zwar ein kleiner Gehirnspagat, so funktionierts für mich aber absolut hervorragend.

Mit den Vocal-Harmonies hast du dich dieses Mal selbst übertroffen. Meiner Meinung nach ist das eins deiner besten Arrangements. Besonders toll finde ich, wenn du deine Stimme bei 1:52 immer weiter in die Höhe schraubst. Das ist so ein toller musikalischer Kniff. Als ich das gehört habe, habe ich unweigerlich grinsen müssen und habe bestätigend "Yeah!" gesagt. Ab da wusste ich, dass der Track gar nicht mal sooooo schlecht ist. ;)

Sehr schön ist auch, dass du nach knapp zweieinhalb Minuten den Song beendest. Du hast alles gesagt, alles ist in sich schlüssig und du machst an einer Stelle Schluss, an der man eigentlich schon satt ist, aber trotzdem noch mehr haben möchte. Sowas mach die besten Lieder aus...und ich finde, dass Everlasting Loving You eines deiner besten Lieder ist. Von daher: Ich drück auf Repeat und vergebe 10 von 10 Punkten.

Liebe Grüße
Daniel
  • Danke
Reaktionen: popnapp
stereolli
Auf mich, in Bezug auf das was ich selbst so mache, ein sehr extraordinär wirkendes Songwriting. So komplex würde es bei mir (leider) nie werden.
Ich vermute fast, dies liegt an der Musik, die der Komponist Poppnap als Hörer selbst jahrelang konsumiert hat.
Die Synthies sind mir persönlich einen Tick zu kitschig. Ändert aber nichts daran, dass mir der Song gefällt.
Auf mich wirkt beim Hören der Chorus eher wie eine Bridge und das "I do the ever lasting loving you" liefert meiner bescheidenen Meinung nach einen 1a Einstieg in einen Refrain.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
L
Es muss mir niemand sagen, dass das ein Stück von Popnapp ist. Das hört man, das ist unverwechselbar und es hört sich auch dieses mal wieder perfekt an. Wenn ich mal Hilfe beim Satzgesang brauche, weiß ich ja wo ich nachfragen muss.
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Crosswise
Ich kann gar nicht so genau beschreiben, was es ist, aber irgendwie holen mich die poppnapp-Songs alle in irgendeiner Weise ab. Hier bin ich nur traurig, dass es so schnell schon wieder vorbei ist...
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Mike2009
Interessant-flockiger Einstieg ;-) Dann geht's gleich noch flockig-lockerer weiter in das von Popnapp gewohnte, ausgefeilt-harmonische Gesamtarrangement, mit all' den vielschichtigen Gesangsstrukturen, das (sein) Alleinstellungsmerkmal schlechthin. Sowas "zu kopieren" dürfte den meisten womöglich schwerfallen.

Ein schöner, flotter Titel, der sehr gut arrangiert ist. Der kl. Break bei ca. 2:00 Min. ist auch gut gemacht, inkl. der Schluss-Akkord bei 2:40 Min. Klasse! Das fließt einfach alles, da gibt's keine Ecken und Kanten.

Und soundmäßig (Mix und so), da hat der gute Andreas in den letzten Monaten - wie ich hier bereits schon einige Male hervorgehoben habe - sowieso eine hörbare Schippe draufgelegt. Frequenzmäßig ist immer alles prima aufeinander abgestimmt.

Weiter so. Bei seinem Song-Output macht er das mit links. Weiß' ich doch ;-)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
pivo7
Kicher...

Deine Einführung hört sich recht flockig an! ;O))

Als ob es eigentlich jeder könnte! ;O))

Aber wenn man sieht, was bei Dir dabei rauskommt, dann bleibt einem mal eben das Brötchen elegant im Halse stecken!

ECHT GEIIIIIIL!!!

Ich kann mir nicht helfen bei den alten Rockerhippies oder Hippierockern, dass ich immer wieder auch den guten alten Manfred Mann "irgendwo" durchglitzern sehe!?!?

"Rockerhippies" oder "Hippierocker - ist das nicht eigentlich ein Widerspruch? Ich bin mit beidem sehr hautnah groß geworden und ich kenne den Unterschied sehr genau! Die einen tun weh - besonders wenn man einen auf die Glocke gekriegt hatte ;O)) - aber waren meist trotzdem nette Jungs (nachdem man sich das Blut abgewischt hatte) - und die anderen taten eher nicht weh! Außer vielleicht, wenn man sich beim Kiffen vor lauter lachen auf die Fresse gelegt hatte (...autsch...) ;O))

Einige "alte Säcke" werden dieses "Stimmungsgemälde" wohl wiedererkennen!

Naja- so warn's halt! Die "lustigen" Holzhackerbuan!

Anyway....

Nach langem mal wieder ein 10er für Dich, lieber Andreas!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Andi Steffen
Das ist schon echt enorm, was Du uns hier Monat für Monat um die Ohren haust. Vielen Dank für die Einsichtnahme in die popnapp'sche Hitproduktion. Besonders spannend ist der Einbau Deiner vielen Stimmen... verrückt, dass das so klappt.
Dein neuestes Werk strotzt mal wieder vor fantastischem Schmiss und tollen Akkorden. Sehr geil, wie Du es immer wieder in den typischen Popnapp-Sound einbaust, und es dennoch immer wieder frisch klingen lässt :D.

Vielen DANK für diesen wunderbaren, knackigen Feel-Good-Song!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
jet2
ein sehr schönes pop stück mit coolem chorgesang und feinen harmonien.
ein klassischer popnapp...
  • Danke
Reaktionen: popnapp
hopoh
Erstmal Danke für dein InfoText, da darf man mal nachlesen wie so ein Song bei dir entsteht :)
Und dieser ist Wiedermal ein wunderbarer popnapp-song mit all den tausend Chören, Akkorden , Breaks und Wendungen
Dein Gesamtarrangement , das Composing und der Sound erinnert mich diesmal wieder an Bands der 80er...Ich denke da an Bands wie The Cars mit "drive" oder 10cc usw. und das immer mit einem Schuss "Beatles-feeling" :)...und dein Output wenn ich nur an die letzten Monate denke....Hamma :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Audiotic
Schön energetisches Stück mit gewohnt komplexen Harmonien und toll arrangiertem Gesang!
Die Produktion ist prima. Druckvolle Drums, voller Bass und (unter KHs) alles klar verständlich.
Sehr gut!
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Teestunde
Hat was. Wie du diese vielen Stimmen unter Kontrolle behältst, beeindruckt mich echt. Und mit welcher Leichtigkeit du das Thema behandelst. Da hast du wirklich was gekonnt! Hut ab! :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
asli
Verse sind ELO pur. Toll. Insgesamt tolle Kompo, hier und da zu midisoundlastig - ok. Herrlich unaufgeregt. Made my day. :)
  • Danke
Reaktionen: popnapp
Oben