T

Dünne Wände

  • Autor Tonschrauben
  • songvote_creation_date
Bandprojekt "Tonschrauben" :

Dieter : Bass und Gitarre
Andreas : Programmierung (Auch im Projekt Vorläufer (Nivek))
Helge : Gesang und Text (Auch im Projekt Vorläufer (Nivek))
Autor
Tonschrauben
Song-Veröffentlichung
Artist
Tonschrauben
Kategorie
Pop
Aufrufe
831
Bewertung
7,56 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Ash
Mir fehlt da einiges ... bei mir rührt sich leider nix ... gute Ansätze ... die Stimme von Nivek auch gut, aber Songstruktur verstehe ich nicht, Gesang liegt für meine Ohren immer wieder Nuancen daneben, Mix ... sorry ... das geht besser.
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
Fluffi
jahhh musik sehr geil der gesang erinnert mich an wie hiess n das wenn ich nich hier bin alles auffem sonnendeck...neh quark...klasse
jet2
schließe mich den vorvotern an.
stimme gefällt. am mix könnte man noch was schrauben.
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
H
Geile Stimme. Mix könnte mehr Mühe und Aufmerksamkeit bekommen.
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
Teestunde
Ich wohne selber in so dünnen Wänden. Du hast viel aus dem Thema gemacht. Gefällt mir. :)
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 6,00 Stern(e)
mmmmhhh... auch irgendwie sehr schwer zu bewerten. Weil, die Drums passen so gar nicht. Jedenfalls von der Rhythmik. Die hätten (für meinen Geschmack) ganz anders gespielt werden müssen. Mixtechnisch auch ausbaufähig. Zum Ende wird's ja dann etwas
voller im Arrangement. Aber viel zu zaghaft. Fehlt insgesamt die Explosivität. 6/10
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
Kosaken-Kaffee
:)
8/10

@Nivek: Warum postest du den Song unter einem Zweitaccount?
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
Percy_Pösch
8/10

Vom Text her eine gute Idee, von der Musik her auch schön, aber ich denke man müsste hier und da noch etwas feilen, also wäre es bei "Feedback gesucht" besser aufgehoben gewesen. Der Song ist noch nicht ganz fertig produziert.
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
stoman
Ich mag Deine Stimme! Instrumentierung und Rhythmus sind sparsam und trotz der Monotonie interessant, weil treibend und in gewisser Weise hypnotisierend.

Das Schlagzeug fällt allerdings für mich persönlich (auch klanglich) etwas ab. Die Solo-Gitarre nervt (mich) ein wenig.

8 Sternchen in Summe. :)
  • Danke
Reaktionen: Tonschrauben
Oben