DieBeiden

Domination

  • Autor DieBeiden
  • songvote_creation_date
Okay... Macht nicht mich/uns dafür verantwortlich... hpfmusic hat gesagt wir sollen mal in die dunklen Ecken unserer Festplatte gucken.... Hab ich gemacht... Hoffentlich sind Eure Englischkenntnisse etwas eingerostet
smil451c7211b9e19.gif
*rotwerd*
Autor
DieBeiden
Song-Veröffentlichung
Artist
Die Beiden
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
83
Bewertung
5,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Ay , spiel und soundtechnisch leicht unterirdisch Die Drums sind kaum zu hören. Die Gits haben null Druck. Ist da auch`n Bass?...ach ja doch..am Anfang. I spank you because i love you? put me in chains? Look @ my c.... Nun bei euch scheints ja ziemlich ab zu gehen Ja nu Soundtechnisch..nicht von dieser Welt :D daher.......... MfG Chris
OlafeatAmy
Mmmhh das Batschen hört man von ihr noch, vielleicht mal noch rausmachen???? Ansonsten ok
C
Sachtätlich! SKANDAL!!! ;-) Sodom und Gomorrha Woche bei recording.de Was soll ich schreiben. Mittlerweile find ich das Zeuch von euch ja fast schon kultig. Irgendwie Trash Kult! Im Vergleich mit dem letzten Song von Euch gibbet da aber noch so'n Paar Abstriche mehr. Musikalisch nun wirklich nur noch Schema F. Die Vocalperformance ist wieder mal unterirdisch. Das liegt vor allem an dem extremsten Denglisch Deiner Geangspartnerin. Beim Hören hat man wieder den Eindruck, dass sie angestrengt vom Zettel abliest und eiigentlich gar nicht wirklich weiß, was sie da singt. Bleibt mal lieber bei deutschen Texten. Die Drums saufen in so'ner eigentlich energiereichen Nummer vollkommen ab. Viel zu leise gepegelt, die muss man beim Hören fast erraten. Die Säge, äh, Gitarre sägt vor sich hin. Die ist frequenzmäßig auch nicht sauber vom Bass gelöst. Irgendwie vernehme ich gaaanz weit hinten, ganz leise noch irgendwo mal sporadisch noch 'ne Gitarre. Hat für mich so'n bissken was von Ratespiel. Das Ende ist mitr auch ein bissken zu abrupt und einfallslos geraten. Ich hab euch ja mittlerweile schon richtig liebgewonnen, ;-) aber wenn man ehrlich ist, ist der Song an sich noch 'ne Baustelle. Und so'n Problem ist eben, dass die weiblichen Gesangspassagen in sämtichen Song ziemlich steif und statisch rüberkommen. Da sollte mehr Leben rein.
Oben