T

Disable

  • Autor ThePaytree
  • songvote_creation_date
Dubstep Track mit Ableton Live gemacht
Autor
ThePaytree
Song-Veröffentlichung
Artist
Paytree
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
296
Bewertung
4,40 Stern(e)

Song-Rezensionen

NOK
Also ich sage mal dass das Prinzip gut ist. (C64 Sound I love it) Wenn du es denn alles selbst gebaut hast. Mann hätte das am Anfang spielende Klavier einfach ab Minute 1.04 wieder mit einbeziehen müssen und gegebenen falls ausbauen,denn das würde die Sache runder erscheinen lassen. Klavier und Fläche(Chor) find ick jetzt nich so schlimm. LG.NOK
K
Es ist soweit schon alles gesagt worden. Wirkt eher wie ein Klangcluster denn wie ein Track. Zeitweilig ganz amüsant, mit zunehmender Spieldauer aber dann doch eher nervig und anstrengend.
Wennto
sehr treffendes Feedback vom Mauerhuhn, dem ich uneingeschränkt zustimme. Die Parts für sich sind nicht so übel, im Ganzen aber wie ohne Konzept aneinander geschoben.
Soundkraft
Bis ca. 1:20 gefällt mir das Stück ganz gut. Leider kommt danach nicht die Steigerung, die man erwartet. Wenn schon am Beat und an der Melodie sich nix verändert , dann hätte zumindest der Sound brachialer werden müssen. Da das nicht passiert wirkt es danach halt einfach wie ein Loop und langweilt dann auch. Richtig ausgearbeitet und mit mehr Variation hätte da mehr draus werden können. Schade eigentlich..so reicht es bei mir leider nur zu 5 Sternen.
M
Hm...irgendwie hört es sich im ersten Momentan nach viel Arbeit an und es ist auch leider ziemlich anstrengend, fast die gesamte Länge des Stücks diese abgehackten, aneinandergeklebten Teile anzuhören. Aber das liegt wohl eher an der Stilrichtung... Trotz der auf ersten Blick sehr variationsreichen Abfolge hatte ich dann doch mitten im Stück plötzlich das Gefühl, ich bekomme jetzt denselben Salat einfach ein zweites Mal vorgesetzt. Ich denke, wenn das Stück vor allem von den permanenten Überraschungsmomenten der collageartigen Abwechslung leben soll und nicht von einer in sich stimmigen, ausgearbeiteten, sich entwickelnden Melodie (die man ja gerne nochmal hören würde), dann darf genau das o.g. Gefühl auf keinen Fall auftreten -- also, nix wiederholen, sondern sich noch ein wenig mehr Arbeit machen.
Zurück
Oben