ReMiXeR22

Communication

  • Autor ReMiXeR22
  • songvote_creation_date
Song über kommunikationsunfähige Menschen... :)
Autor
ReMiXeR22
Song-Veröffentlichung
Artist
ReMiXeR22
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
472
Bewertung
7,29 Stern(e)

Song-Rezensionen

Ash
ich schließe mich den Meinungen an. Ansonsten ist mir das Genre eh sehr zuträglich. Minimalistisch und atmosphärisch ... an manchen Stellen etwas zu minimalistisch,
Krax
Besser als Beyolie kann ich es nicht formulieren.
Beyolie
Die Sounds sind wirklich schön. Ich habe jedoch auch Bedenken, ob man das auf fast 5 Minuten dehnen soll; das Thema erschöpft sich dann doch gegen Ende. Aber fein gemacht, keine Frage.
helge1973
Dauert zwar alles ein wenig bisses in die Gänge kommt und die Wiederholungen ziehen sich, aber dann kommt es doch ganz charismatisch daher mit einigen, netten, feinen Ideen und einem nicen Klang.

Wie aber der Schwako... der Mod unter mir ... festgestellt hat, ausnahmsweise auch RICHTIG festgestellt hat, geht dem Track im letzten Drittel gehörig die Puste aus.

Wenn schon so unterwegs, dann bitte durchgehend und nicht unnötig strecken.
Dann lieber kürzen.
Als Schäff hat ma schliesslich nicht den ganzen Tach Zeit ... apropos kürzen ... muss mal guggen, welcher
armen Wurst ich als nextes mit Kürzungen drohe ... he he he :-D
holgi
Klasse Idee wie ich finde, die man aber noch etwas besser hätte ausarbeiten können. Der Gesang hat Störfrequenzen irgendwo zwischen 2-3 KHz, der Beat an sich klingt super, die Synthis aber lassen ihm kaum Platz wenn alles zusammen tönt.

Nach knapp 3 Minuten ist an sich alles gesagt, das es danach wieder los geht ist leider unnötig wenn nix bewegendes mehr angefügt wird.

Mein Fazit: Tolle Atmosphäre, super Vocodergesang, schöne Harmonien, mit einigen Mixschwächen und einfach zu lang geraten.
Cathrin
Eigentlich ganz gut gemacht! Klingt mir durch die Wahl der Effekte etwas zu künstlich; der Gesang müsste weniger robotermäßig klingen; für mich zu viel an Elektronik. Aber auf jeden Fall ein interessantes Stück !

Gruß, Katrin
Kosaken-Kaffee
:music:
Oben