KascheK

Clint

  • Autor KascheK
  • songvote_creation_date
Im Zuge persönlicher Lebenszeitverschwendung bleibe ich auf youtube hin und wieder bei Psy/Ambientmusik hängen. Alles blubbert und echot so vor sich hin, das gefällt mir. Also habe ich n paar Drogen eingeschmissen (Hefeweizen und Doppelkekse) und mal etwas ähnliches versucht. Sehr geholfen haben dabei (hoffentlich) freie Gesangssamples. Mein Dank an die unbekannte indische(?) Sirene!
Autor
KascheK
Song-Veröffentlichung
Artist
KascheK
Kategorie
Independent
Aufrufe
541
Bewertung
8,10 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Kosaken-Kaffee
Das Schlagzeug würde ich mir an manchen Stellen (da wo die Sirene nicht sirent) klarer wünschen. Ansonsten passt's.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
stonyroad
Schöne Sounds, schöne Atmosphäre. Mags lieber als deine Nr. One.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
molemuc
gefällt mir ganz gut, neigt allerdings dazu das es nebenbei mitgehört wird und dadurch den Wiedererkennungseffekt verliert.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
popnapp
Ambient und fast 8 Minuten. Ach du meine Güte dachte ich. Aber der Beat, die Soundkombination und das lustige Dirty Harry Zitat sind einfach cool. Gefällt mir wieder Erwarten sehr gut. Abwechslung, immer wieder neue Ideen, aber der Groove und die Stimmung bleiben, sehr schön gemacht. Zum Entspannen im Auto ist das sehr passende, gute Musik. Hut ab vor der schönen Idee und der gelungenen Produktion mit ganz eigenem Charme.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
pivo7
Häääähhh ??? Wo bin ich?? Ach ja ... ich hatte mir ja diesen Song von KascheK angehört. Muß erstmal wieder wach werden :O) Hat mich total eingelullt, hihihi... Das meine ich positiv - echt schönes Teil! Ich weiß garnicht, was manche gegen die knackigen Drums haben. Man muß auch mal 'n bisschen Härte zeigen :O) Viele Äntän mögen das! Für jeden Zweck das richtige Werkzeug. Das einzige, was mir 'n bisschen gefehlt hat, ist zur (dezenten) Abwechslung und (dezenten) Aufmunterung bei der leichten Überlänge noch zwei, drei schöne kurze "gestrichene" Gitarren-Fills z.B. evtl. sowas leicht psychdelisches "youtu.be/p10p-VFUiW4?t=11" (bin Pauly-Fan - *seufz*) Ich mein' ja nur... :O)
  • Danke
Reaktionen: KascheK
holgi
Grossartige Harmonien zu Beginn, super, schwebt alles und ist schön anzuschaun :-D Ich könnt glatt noch nen Glas Wein kippen, passt herrlich. Die Drums sind wirklich unpassend, vor allem die Snare, und die komische Hihat. Um den Song über die gesamte Spieldauer interessant genug zu halten braucht es wohl noch mehr Abwechslung denke ich. Keine Ahnung wie das zu bewerkstelligen ist.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
helge1973
Ja, da kann man sich ziemlich gut ne Tierdouku 4stellen :) am besten von Fögeln :love: Äntän sind ja bekanntlich ... aber lassen wir das :schaem: Die Vox-Samples hätte ich filigraner im Background gelassen und noch mit Effekten vorgesehen. Die Drums "krachen" zu sehr, passen nicht zu dem ruhigen Track. Diese ganzen Pads finde ich passend zueinander und krönen die Gesamtstimmung. Interessant, wie gut ein Track mit Doppelkeksen werden kann :-D Auch schön finde ich, dass - trotz dessen, dass es im Chillout-Genre ist, sich nicht zieht, wiederholt oder gar langweilig ist. Muss man auch erst Mal hinbekommen.
  • Danke
Reaktionen: KascheK
SoulFrontier
Haste juut jemacht Jung! Bis auf die knallige Snare, überhaupt die drums. Unpassend imo. Da hätte ich schön mit electro Sounds gespielt. Aber ansonsten sehr fein!
  • Danke
Reaktionen: KascheK
hopoh
Grundsätzlich mag ich solche Ambient-projekte ganz gerne mit diesen vielen delays ins irgendwohin...;) , Auch hier höre ich gerne zu. Der Mix mit den eher härteren Drums bis ca. 3.00 geht bei mir aber nicht ganz auf , die hindern mich dann doch mich treiben zu lassen - weil man sich entscheiden muss - grooven oder treiben lassen... Ab ca. 3.12 verändert sich das Stück dann doch etwas von dem Ambient-Electro zu eher chässig*-rockigen Salven - da passen die Drums dann ganz gut ( und schöner Break ab 5.48 ) zusammen mit dem groovigen Basslauf , der Teil gefällt mir besser - Ab 6.00 kommt dann der Outro-Teil der wieder das Intro-Thema aufnimmt. Fazit: Gut gemacht , Zwischenteil ab ca. 3.12 bis ca. 6.00 gefiel mir besser als das In- und Outro
  • Danke
Reaktionen: KascheK
twinnpeaks
Ich finde der Track klingt schon sehr professionell! Es ist zwar gar nicht meine Musik (ist mir einfach zu schön und zu rund xD), aber ich kann es trotzdem gut hören. Alle Elemente passen zueinander, es wird nicht langweilig, es gibt eine grundlegende Entspannung im Song, aber auch was treibendes, musikalisch stimmig ist es auch allemal ... Hut ab! Lediglich die Vocals sind mir aufgestoßen: 1:30: der Vocal klingt mir noch zu trocken und abgehackt, vielleicht hilft ein schönes Tape-Echo mit nem ''feuchten'' Federhall drauf? Da könntest Du mit dem Feedback-Regler vom Tape-Echo auch ne schöne Atmo oben drauf packen :) 3:52: bei diesem Vocal stößt mir die Wiederholung negativ auf. Vielleicht auch da eine atmosphärischere Delay/Hall-Fahne zaubern? Klingt mir irgendwie zu trocken. Ich finde, beide Vocals fügen sich nicht in das ansonsten sehr harmonisch-geschlossene Gesamtbild ein. Gruß Kai
  • Danke
Reaktionen: KascheK
Oben