kruparsonic

About you and me

  • Autor kruparsonic
  • songvote_creation_date
Hallo liebe Musikliebhaber, nach einigen hilfreichen Tipps aus dem Feedbackforum habe ich an meinem Song noch weiter geschraubt (und könnte noch ewig weiter schrauben - kennt ihr ja ;-)) und kann ihn nun endlich präsentieren. Produziert habe ich diesen Song für meine Frau, die selbstverständlich gleich die erste Version gemocht hat. Leider musste sie sich aber wenige Wochen gedulden, bis diese hoffentlich community-reife Version entstanden ist. Der Text kommt von Bernd Harmsen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Zuhören!
Autor
kruparsonic
Song-Veröffentlichung
Artist
kruparsonic
Kategorie
Pop
Aufrufe
362
Bewertung
6,88 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Das Songwriting ist richtig gut, finde ich. Schöne Melodie und Spannungsbogen. Kurz und knapp. Ich hätte mehr Hall auf die Vocals gegeben. So trocken liegen einige Problemtöne offen zu tage. Ich finde den Gesang am Anfang im tiefen Bereich noch am besten. Im Refrain gedoppelt auch nicht schlecht. Aber im Ausdruck noch nicht so ganz überzeugend. Dafür ist der Song einfach gelungen. Akkorde sind nicht besonders neu aber im abwechslungsreichen Vocal-Arrangement wirkungsvoll gesetzt.
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
hopoh
Gutes Playback und Komposition ! Die Geigen ab 0.38 leider soundmässig noch etwas midi. Die Voice schleppt etwas im Tempo und könnte man noch etwas kosmetisch verfeinern, gerade am anfang ist sie etwas tief , danach wird sie im Song besser, Respekt meinerseits für den Entschluss das selber zu singen ( aber wenn man weiss für wen ...:) ) , gut der Tempowechsel ab 1.36 das bringt die Komposition nochmal nach vorne, danach auch schöne melodioese Einspieler und Melodieführungen. Viele feine Details drin in deinem "About you and me"
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
musicdevil
Ich glaub ich erkenne wohin die Reise stellenweise gehen sollte, nur ist die Umsetzung wohl nicht immer so ganz gelungen, zumindest für meinen Geschmack.
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
speedtom
Oh, wie süss und sympathisch! Echt jetzt. Der Gesang denglescht aber enorm - wäre es nicht noch persönlicher, wenn du deiner Frau ein deutsches Lied schriebst? Ansonsten solider Pop mit Achtziger-Einschlag.
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
Marry50a
Die Komposition finden wir schon mal gut, Gesang gefällt uns nicht so sonderlich in der Ausführung, Instrumental ist uns das teilweise über Boxen (speziell in den Instrumentalteilen) zu "dicht" und undurchsichtig. Denke, dass da manchmal weniger - mehr ist. Vielleicht würde aber auch ein etwas anderer Mix schon Abhilfe schaffen. Snare 'nen "Tucken" leiser, wobei wir/ich eine "knallende" Snare sehr mag. Wie gesagt - unser Hauptkritikpunkt sind die Vocals....... Vielleicht noch mal ein wenig nacharbeiten, das Stück hätte es allemal verdient :)
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
Beyolie
Die Sounds und der Mix sind (über Kopfhörer) transparent und lassen langes Rumgefiesel vermuten. Haste gut hinbekommen. Die Instrumentenauswahl finde ich sehr gut gelungen. Der Gesang ist natürlich noch ausbaufähig (ich trau mich das gar nicht zu schreiben, weil ich unter 20 takes und hinwursteln und zurechtschieben oooch nix zustande bekommen würde.) Im Übrigen könnte ich mir die Vox gut in einem 80er Synthpop Stückl à la Camouflage vorstellen, aber das nur nebenbei. Achso, ähm, Deine Frau hat echt n' lieben Mann, kannste ihr ausrichten. ;-)
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
helge1973
Oje ... am Anfang ist die Stimme wirklich viel zu tief, zu emotionslos und die Doppelungen klingen auch noch nach :( Schade beim Gesang: die Basis-Vox hat Potential, benötigt aber dringend noch nen Atemkurs (kein Scherz!), dann würde es nicht so schrecklich anstrengend klingen. Mixtechnisch kloppen die Drums viel zu laut (die Snare ist echt VERDAMMT penetrant) und einige andere Sounds (Streicher) versinken im Matsch. Das alles ist echt bitter, denn die Komposition finde ich sehr gelungen: viel Abwechslung in den Sounds, alles lebt und ändert sich ständig und hat eine absolut (zum Text) passende Dramatik, mit der man - trotz de Abstriche - mitgeht. Maaaaan, ey - hier wäre echt mehr drin gewesen!
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
stonyroad
VOx sind jetzt nicht so der "Bringer". Wirken sehr bemüht. Komposition geht in Ordnung, find ich gut. Drums machen ihr Ding mit paar breaks, weniger spektakulär. Synths auch songdienlich. Gute Idee die antwortende Stimme im Refrain. Der zwischenteil klingt gut. Und auch am Ende der rumzuckende Synth. Was mir gefallen hat: Es macht den Eindruck es besteht aus mehren Teilen die perfekt zusammenpassen. ICh hab das jetzt nicht nachgeprüft aber das brauchts gar nicht.
  • Danke
Reaktionen: kruparsonic
Oben