Information ausblenden

Studioszene 2019 - Workshop-Programm

Community & Workshop-Event zu Recording, Mixing und Mastering in Köln


Die Studioszene 2019, das Community- & Workshop-Event rund um die Themen Recording, Mixing und Mastering, findet am 6. und 7. September in der XPOST Köln statt! Auf der Studioszene erwarten euch mehr als 50 Workshops und Talk-Runden zum Thema Musik- und Audioproduktion. Mit dabei sind hochkarätige Dozenten wie die beiden Producer Sylvia Massy (Johnny Cash, Red Hot Chilli Peppers, The Smashing Pumpkins, Tool, ...) und Mick Guzauski (Michael Jackson, Madonna, Daft Punk, Eric Clapton, Prince, ...). Auf dem Event werden auch bekannte Hersteller der Studiobranche ihre Produkte und Neuheiten vorstellen.

Aufmacher Toni Loitsch.jpg
Toni Loitsch

Auf der Studioszene gibt es insgesamt drei Workshop-Räume; einen Raum für die Master-Classes mit den bisher bestätigten Produzenten Mick Guzauski, Sylvia Massy und Nico Rebscher, dann den Sound&Recording-Room, wo Sound&Recording-Autoren ihre Tipps und Tricks verraten und Studiolautsprecher im Vergleich gehört werden können, sowie den Gear-Room, wo euch Equipment aus der aktuellen Produktlandschaft von Produktspezialisten, Engineers und Producern im anwendungsbezogenen Kontext gezeigt wird. Im Ausstellerbereich (über 60 Audio-Marken) befinden sich zusätzlich das Studioszene-Forum, sowie eine DIY- und eine Vintage-Area.

MASTER-CLASS-ROOM
Im Master-Class-Room geben euch etablierte nationale und internationale Engineers einen Einblick in ihre Sessions mit bekannten renommierten Künstlern und verraten ihre Tipps und Tricks zum Mixing und Mastering, dem Umgang mit Musikern und dem kompletten Thema Musikproduktion..

Freitag, 06.09.2019
12:30 − 14:00 Uhr − Programmpunkt folgt
14:30 − 16:00 Uhr − Programmpunkt folgt
16:30 − 18.00 Uhr − Mick Guzauski: Mixing Janelle Monae’s Dirty Computer
18:30 − 20:00 Uhr − Sylvia Massy: The Secret Ingredient

SylviaMassy-NeveConsole.jpg
Sylvia Massy

Samstag, 07.09.2019
10:30 − 12:00 Uhr − Sylvia Massy − Thema folgt
12:30 − 14:00 Uhr − Mick Guzauski: Mixing Jamiroquai’s Automation
14:30 − 16.00 Uhr − Programmpunkt folgt
16:30 − 18:00 Uhr − Nico Rebscher: Die Produktion der Single Why So Serious von Alice Merton

Mick Guzauski.jpg
Mick Gazauski

SOUND&RECORDING-ROOM
Im Sound&Recording-Room gibt es neben Workshops auch Hörvergleiche von Studiomonitoren und Einblicke in die Themen Mastering und DIY.

Freitag, 06.09.2019
12:30 − 13:30 Uhr − Stephan Lembke: Sounddesign im Sampler
13:45 − 14:30 Uhr − Studiomonitore im Hörvergleich (Modelle werden noch bekanntgegeben)
14:45 − 15:45 Uhr − Sascha Bühren und Stefan Heger: Mastering 2019
16:00 − 17:00 Uhr − Waldemar Vogel: Mixing Workshop − Umgang mit Effekten im Bandmix
17:15 − 18:15 Uhr − Henning Verlage & Christoph Aßmann: De/constructed − Hits am Rechner nachgebaut
18:30 − 19:15 Uhr − Studiomonitore im Hörvergleich (Modelle werden noch bekanntgegeben)
19:15 − 20:00 Uhr − Guido Apke: Darauf muss man bei Studiomonitoren achten

Samstag, 07.09.2019
10:30 − 11:15 Uhr − Studiomonitore im Hörvergleich (Modelle werden noch bekanntgegeben)
11:30 − 12:30 Uhr − Hans-Martin Buff: Recording Vocals und Gitarren – Singer-Songwriter im Homestudio
12:45 − 13:45 Uhr − Peter Walsh: Beeing commercial without buying out − Producing Daniel Blumberg
14:00 − 14:45 Uhr − Studiomonitore im Hörvergleich (Modelle werden noch bekanntgegeben)
15:00 − 16:00 Uhr − Martin Zobel: DIY − Analoge Hardware-Klassiker selber bauen
16:15 − 18:00 Uhr − Listening-Session mit Sylvia Massy, Peter Walsh und Mick Guzauski


GEAR-ROOM

Freitag, 06.09.2019
12:30 − 13:15 Uhr − Michael Voß: MOTU Interfaces und MOTU Show Control
13:30 − 14:15 Uhr − Eddie Tapp: Dangerous Music System „Complete“ − Studio-Setup aus einer Hand
14:30 − 15:15 Uhr − Toni Loitsch: Live-Recording mit Cubase Pro
15:30 − 16:15 Uhr − Best Service
16:30 − 17:15 Uhr − Softube
17:30 − 18:15 Uhr − Sonic Sales
18:30 − 19:15 Uhr − Hyperactive
19:30 − 20:15 Uhr – Andreas Karsten – Der Weg zum optimalen Audio Monitoring – Präsentiert von Neumann

Samstag, 07.09.2019
10:30 − 11:15 Uhr − FL Studio
11:30 − 12:15 Uhr − Nils Boden: Der Studio-Monitor im Raum − Wie und warum beeinflusst
der Abhörraum eigentlich meinen Mix? Präsentiert von Genelec.
12:30 − 13:15 Uhr − Toni Loitsch: Live oder im Studio − letztendlich geht es um guten Sound! Präsentiert von Cordial.
13:30 − 14:15 Uhr − Holger Steinbrink: Den Song aufwerten durch Feintuning und Sounddesign
14:30 − 15:15 Uhr − Florian Kresse: Studio-Klangqualit.t auf der Live-Bühne mit DPA-Mikrofonen
15:30 − 16:15 Uhr – Roland Stenz: Aufbau und Technologien von Studiomonitoren und deren Interaktion mit Räumen
16:30 − 17:15 Uhr – Markus Bertram: Moderne Möglichkeiten zur Bass-Anpassung im Raum
17:30 − 18:15 Uhr – Tascam

STUDIOSZENE FORUM
Im Studioszene-Forum wird nicht nur über die Themen Verkabelung oder Analoge Hardware − Analog vs. Clone vs. DIY scharf diskutiert, sondern auch erläutert, welche Möglichkeiten es für eine DIY-Optimierung der Akustik gibt, welche Schritte man bei der Studioplanung beachten muss oder wie man mit Musikern während einer Session umgeht, um ihre Performance und damit auch den Sound zu verbessern.

Freitag, 06.09.2019
12:30 − 13:15 Uhr − Ralf Czwikla: Künstlersozialkasse − Wer darf rein oder wer muss?
13:30 − 14:15 Uhr − Nils Dreyer, Stephan Lembke, Martin Zobel: Analoge Hardware − Original vs. Clone vs. DIY
14:30 − 15:15 Uhr − Peter Walsh, Philipp Weiss, Mick Guzauski: Communication with Artists − Speaking the language of musicians
15:30 − 16:15 Uhr − Stephan Lembke, Henning Verlage & Christoph Aßmann, Robert Tilgner: Hardware-Varianten für Home- und Projektstudios
16:30 − 17:15 Uhr − Sylvia Massy, Toni Loitsch, Nils Dreyer: Studio wiring − Voodoo or real?
17:30 − 18:15 Uhr − Dr. Andreas Hau, Carsten Lohmann: Mikrofon Modeling − Klangqualität vs. Workflow

Samstag, 07.09.2019
10:30 − 11:15 Uhr − Ralf Czwikla: Flexible private Altersversorgung für Freelancer
11:30 − 12:15 Uhr − Fritz Fey, Dennis Busch, Kalle Stegmaier: Studioplanung − Erste Schritte
12:30 − 13:15 Uhr − Guido Apke, Markus Bertram: Studioakustik − DIY-Optimierung
13:30 − 14:15 Uhr − Tom Ammermann, Sebastian Gsuck, Sebastian Heinrich: Ambiosonic & 3D-Audio − Wo stehen wir, und wie sieht die Zukunft aus?
14:30 − 15:15 Uhr − Mike Wells: Future of digital delivery for Mastering and Mixing Engineers
15:30 − 16:15 Uhr − Dr. Andreas Hau, Carsten Lohmann: Vintage Mikrofone & Reissues
16:30 − 17:15 Uhr − Ausbildungsmöglichkeiten im Audio-Bereich

*Änderungen vorbehalten!

Wann: 06. – 07. September 2019
Wo: XPOST Köln, Gladbacher Wall 5, 50670 Köln

Öffnungszeiten:
Freitag, 06.09.2019, 12:00 – 20:00 Uhr
Samstag, 07.09.2019, 10:00 – 18:00 Uhr

Das aktualisierte Programm der Studioszene gibt es unter:
https://www.studioszene.de/allgemein/studioszene-2019-das-programm/

Zum Ticket-Vorverkauf:
https://www.studioszene.de/tickets/

Die gesamte Ausstellerliste findet ihr unter:
https://www.studioszene.de/aussteller-2019/

Feedback von den Profis!
An zwei Tagen zeigen euch etablierte Engineers und Producer unteranderem, wie ein guter Sound schon vor dem Mikrofon entsteht, wie sie mit verschiedenen Problemen im Recording-, Mixing- oder Mastering-Prozess umgehen und dokumentieren, wie am Ende ein fertiger Track entsteht. In unseren Talk-Runden wird neben den Themen Musik- und Audioproduktion auch alles rund um das Musikbusiness diskutiert, wie beispielsweise Urheberrecht, Künstlersozialkasse sowie Versicherungen, Selbstmarketing und Altersvorsorge für Freelancer u.v.m. Zur Studioszene werden auch undergroundige Freelancer eingeladen, die von ihrer Arbeit und ihrem Studio-Alltag berichten.

Die Studioszene bietet damit dem leidenschaftlichen Musikschaffenden die Möglichkeit, internationale und nationale Engineers zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen und neue Erkenntnisse, Erfahrungen und Know-how für sich mitzunehmen. Raus aus der Routine, neue Wege gehen und damit die eigene Kreativität steigern!