Information ausblenden

Roland stellt MIDI-Keyboard A-49 vor

MIDI-Keyboard mit "Premium-Tastatur"


Das Unternehmen Roland bringt mit dem MIDI-Keyboard A-49 einen kompakten Controller auf den Markt, der sich durch die verbaute „Premium-Tastatur“ von den Mitbewerbern abheben möchte und laut Roland auch anspruchsvolle Profis begeistern wird. Die anschlagsdynamischen Tasten des A-49 verfügen über abgerundete Kanten für eine besonders sensible Reaktion auf die Spieltechnik und komfortable Glissandi. Die ohnehin schon außerordentlich geringen Mechanik-Geräusche wurden noch weiter reduziert, so Roland. Hierbei wurde besonderer Wert auf eine wackelfreie Aufhängung der Tasten gelegt. Das 2,5 Kilogramm leichte A-49 bietet auf der Rückseite versenkte Anschlüsse, wodurch es sich optimal vor einem Computer-Monitor aufstellen lässt. Zwei Regler, zwei Taster und der D-Beam (Lichtsensor) sorgen für den direkten Zugriff auf zugewiesene Parameter eines Sequenzers, Synthesizers und so weiter. Zur Erweiterung des Tastaturbereichs sind Oktav-Taster vorhanden. Außerdem gibt es einen Transpose-Taster für die Transponierung in Halbtonschtritten. LED-Anzeigen geben direkten Überblick über die Oktavierungs/Transponierungs-Einstellungen. Andere Einstellungen werden über den Function-Taster vorgenommen, mit dem sich andere, oberhalb der Tastatur aufgedruckte Funktionen aktivieren lassen. Angeschlossen wird das Keyboard über USB, sodass ein Netzteil unnötig wird. Ein MIDI-Ausgang ist vorhanden.
[​IMG]
Das MIDI-Keyboard Roland A-49 ist ab sofort zum Straßenpreis von 179 Euro im Handel erhältlich. Im Lieferumfang enthalten ist die DAW Cakewalk Sonar LE.