1. Wegen eines anfallenden Updates der Software wird das Forum am Mittwoch Vormittag für ca. 20 Minuten nicht verfügbar sein. Danke für euer Verständnis!
    Information ausblenden

Produktnews - Roland R-MIX – Zauber-Mastering durch Visuelle Audio-Manipulation

Roland überrascht mit innovativer Mix-Bearbeitungssoftware für Mac/PC und iPad

Schlagworte:

Visuelle Audio-Manipulation – unter diesem Stuchwort agiert die R-Mix-Software auf Basis von Rolands neuentwickelter V-Remastering-Technologie. In Kombination mit VariPhrase zeigt das Programm den Aufbau eines fertigen Stereo-Mix als farbcodierte Energie- und Frequenz-"Wolken", über die sich der Mix nachträglich in Teilen bearbeiten lässt - was in der Vergangenheit absolut unmöglich war.


[​IMG]


Man kann beispielsweise die Panorama-Position und Lautstärke einzelner Instrumente im Stereo-Mix nachträglich verändern und jedem Element eigene Effekte zuordnen oder mit VariPhrase Tonhöhe und Wiedergabegeschwindigkeit des Playbacks unabhängig voneinander manipulieren.

Was bedeutet das? Man kann R-Mix dazu verwenden, einzelne Instrumente oder den Gesang aus fertig produzierten Endmixes nachträglich auszublenden, um z.B. Minus One-Songs zu produzieren. Oder man kreiert eigene Remixe durch das Zusammenmischen von Elementen zweier Paare Stereo-Spuren innerhalb von R-Mix. Als Übungswerkzeug kann R-Mix dazu verwendet werden, ein einzelnes Instrument aus einem Mix wie z.B. ein Gitarrensolo zu isolieren und zu verlangsamen, um dieses dann besser üben zu können. R-Mix eignet sich auch, um alte Aufnahmen zu restaurieren, indem die Pegel einzelner Instrumente angepasst und Nebengeräusche reduziert werden. All dies geschieht auf einfache, intuitive Weise in – laut Hersteller - erstklassiger Klangqualität.


[​IMG]


Die wichtigsten Features
  • Darstellung der einzelnen Elemente eines Stereo-Mix als farbcodierte Energie- und Frequenz-"Wolken"
  • Freies Auswählen und Bearbeiten einzelner Elemente eines Stereo-Mix
  • Höchste Klangqualität
  • Erstellen von Minus One-Versionen durch gezieltes Ausblenden einzelner Instrumente oder des Gesangs aus fertigen Stereoaufnahmen
  • Remixes aus zwei Paaren von Stereo-Spuren innerhalb von R-Mix oder Isolieren und Verlangsamen einzelner Instrumente zum Üben
  • Restaurieren alter Aufnahmen durch gezieltes Unterdrücken von Nebengeräuschen und Nachjustieren der Pegel einzelner Instrumente
  • Kompatibel zu Mac und Windows
  • Vereinfachte Version für iPad

Video-Demo unter rolandmusik.de


[​IMG]

    1. BasisM 10.10.11
      Das klingt ja wirklich sehr interessant und spannend..... denoch habe ich meine Zweifel das eine wirklich so überragende Audioqulität erreicht wird...zumindest nicht bei material wo Instrumente übereinder liegen....