Roland bringt R-26 - Field Recorder

Mehrdimensionaler Klang durch zwei Mikrofon-Paare auf bis zu sechs Kanälen


Kompakte Field Recorder sind schon seit Jahren bei Musikern, Toningenieuren und Sound Designern besonders begehrt. Jetzt stellt Roland den innovativen R-26 vor. Er ist kompakt und bietet umfangreiche professionelle Features, die es laut Hersteller so bisher nicht gab.

[​IMG]


Der R-26 besitzt zwei Paar Stereo-Mikrofone (direktional und omnidirektional) sowie zwei XLR/Klinkeneingänge mit Phantomspeisung und einen Stereo-Mikrofoneingang mit Plug-in Power. Man kann verschiedene Kombinationen aus den eingebauten Mikrofonen und den Eingangskanälen wählen, um so z.B. Live Performances mit getrennten Spuren für Line-Signal und Ambience aufzunehmen. Dank seiner vielseitigen Ausstattung ist der R-26 ideal für Aufnahmen von Reden oder Vorlesungen, Livemusik, Umweltgeräuschen, Atmosphären (Ambience) und vielem mehr.


  • Zwei Typen von Stereo-Mikrofonen eingebaut: direktional und omnidirektional, die in unterschiedlichen Kombinationen verwendet werden können.
  • Zwei XLR/Klinke Combo-Eingänge mit 48V Phantomspeisung sowie ein Stereo-Mikrofoneingang mit Plug-in-Power
  • Nimmt bis zu sechs Kanäle (3 x Stereo) gleichzeitig auf
  • Großer LCD Touchscreen für intuitive Navigation
  • Große, hochauflösende Regler für Eingangspegel
  • Hi-Speed USB-Anschluss für die Verwendung des R-26 als Audio Interface und zur externen Speicherung
  • Loop Back-Funktion - lässt sich mit den eingebauten oder externen Mikrofonen kombinieren für ein optimales Live Streaming-Setup (nur mit Audio Interface-Funktion)
  • SONAR LE-Software (PC) liegt bei


Modernste Technik
Der R-26 ist mit Rolands neuester DSP-Technologie ausgestattet und ermöglicht das Aufnehmen von sechs Kanälen gleichzeitig (3 x Stereo). Dank des großen Touch Screens gestaltet sich die Navigation durch die Menüs für Mikrofoneinstellungen, Wellenform-Bearbeitung etc. einfach und intuitiv. Zur präzisen Einstellung der Eingangspegel sind zwei große Regler vorhanden.

Eingebaute Stereo-Mikrofone
Direktionale und Omnidirektionale Stereo-Mikrofone sind eingebaut und können gleichzeitig verwendet werden. Dieses einzigartige Aufnahmesystem ermöglicht das Erfassen eines besonders breiten Stereo-Feldes ohne dass die tiefen Frequenzen und der Raumklang negativ beeinflusst werden.

Externe Eingänge
Der R-26 verfügt über zwei XLR/Klinke Kombieingänge mit Phantomspeisung sowie einen Mikrofon-Stereoeingang mit Plugin Power, die simultan mit den eingebauten Mikrofonen kombiniert werden können. So kann der R-26 beispielsweise bei einem Konzert gleichzeitig den Stereo-Mix aus dem Mischpult über die XLR-Eingänge und die Publikumsgeräusche im Raum über die eingebauten Mikrofone aufnehmen.


[​IMG]


Gleichzeitiges Aufnehmen von sechs Kanälen
Mit dem R-26 lassen sich bis zu sechs Kanäle gleichzeitig aufzeichnen (3 x Stereo). So kann dieselbe Klangquelle mit drei unterschiedlichen Mikrofontypen, intern und extern, aufgenommen werden. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, erst nach der Aufnahme zu entscheiden, welcher Typ oder welche Kombination zu optimalen Ergebnissen führt.

USB
Der R-26 lässt sich über USB neben der Möglichkeit der Datenspeicherung als Audio Interface für den Computer verwenden. In Kombination mit der beiliegenden SONAR LE-Software können so auch Aufnahmen und detaillierte Bearbeitungen direkt auf dem Computer durchgeführt werden.

OP-R26CW: Schutzhülle/Windschutz-Set für den R-26
Dieses spezielle, optionale Zubehör-Set ist optimal auf den R-26 abgestimmt und besteht aus einer robusten Schutzhülle sowie einem Windschutz aus spezieller Faser.


Weitere Infos unter www.rolandmusik.de


[​IMG]



[​IMG]