Porträt - RECORDING.de als offizieller Partner des großen UNIMALL Remix Contest mit DJ Thomas Gold

„Wer beatet mehr?“


Ab 17.01.2011 können Musikbegeisterte einen eigenen Club-Track produzieren und auf unimall.de/remix hochladen.
Eine Expertenjury mit DJ Thomas Gold trifft die Vorauswahl. Das Publikum kürt die Top 20 Produzenten und bestimmt, wer gewinnt! Mitmachen lohnt sich also.
„Wer beatet mehr?“ – UNIMALL Remix Contest lädt Newcomer- Produzenten und DJs zum Wettkampf ein

[​IMG]
Hier vorab die Inhalte des UNIMALL Remix Contest

• Aus einem Remix-Kit, produziert von Thomas Gold, sollen die Teilnehmer einen Club Track der Richtungen Trance, House, Electro oder Techno erstellen (126-130bpm) und ab dem 17.01.2011 auf unimall.de/remix hochladen. Einsendeschluss ist der 14.02.2011 (23:59 Uhr)
• Alle Tracks werden der UNIMALL – Jury bestehend aus Musik-Experten vorgelegt, welche dann eine Vorauswahl trifft
• ab dem 17.02. wird UNIMALL die von der Jury ausgewählten Tracks auf unimall.de/remix in der Soundcloud Remix-App zum Voting bereitstellen
• Bis zum 07.03.2011 12:00 Uhr wird dann das Publikum über die Tracks via Klick auf den Vote- Button der Soundcloud Remix-App abstimmen. Die Jury gibt den Teilnehmern auch ein qualifiziertes Feedback mit Verbesserungsmöglichkeiten (für spätere Produktionen), welches dann der Allgemeinheit auch z.B. zu Weiterbildungszwecken zugänglich ist.
• Die Top 20 Tracks des Publikums und somit die Gewinner stehen ab dem 08.03.2011 fest 
• Die Top 20 erhalten alle Preise, wie z.B. Produkte von Steinberg, Native Instruments, Ableton,usw.
Zusätzlich werden Produktionstage verlost und der Gewinner erhält die Chance auf die Veröffentlichung auf einem Label von Musicmail
Wie gut bist Du?
Eine Herausforderung für alle, deren Herzschlag um die 128 BPM liegt: Am 17. Januar 2011 beginnt der „UNIMALL Remix Contest – supported by Thomas Gold“. UNIMALL, der Spezialist für Kunden aus dem Bildungsbereich und die erste Adresse für Studio-Equipment für Schüler, Studenten und Lehrer, lädt DJs und Newcomer-Produzenten dazu ein, einen eigenen Track aus den Genres House, Techno, Trance oder Electro zu produzieren und auf unimall.de/remix hochzuladen.
Wir von RECORDING.de sind der Überzeugung, dass einige von euch sich bei einem solchen Contest glorreich auszeichnen können - also nichts wie ran an den Techno-Speck und lasst es zappeln!
Als Grundlage für den Track dient ein exklusives Sound Kit vom international gebuchten Produzenten und DJ Thomas Gold. Gold und eine Jury aus Musikexperten wählt bis zum Einsendeschluss am 17. Februar 2011 die besten Tracks aus und postet diese auf unimall.de/remix. Dort können die Titel bis Anfang März von Besuchern der Seite bewertet werden. Die Produzenten der so gewählten Top 20 Tracks erhalten hochwertige Preise aus dem Musik- und Audio-Bereich. Zusätzlich werden Produktionstage in einem Profi-Studio verlost. Alle Informationen rund um den UNIMALL Remix Contest stehen unter www.unimall.de/remix im Netz.

Während und nach dem Contest stellt UNIMALL ausgewählte Tracks auf sein Facebook Profil. Die Jury mit Thomas Gold gibt Feedback zu den Einsendungen, verrät Tipps und diskutiert mit den Facebook Fans über die Tracks. 
Gold ist eine anerkannte Größe in den Bereichen House, Tech-House sowie Progressive House und tourt regelmäßig um die Welt, um in den angesagten Clubs und Diskotheken aufzulegen.

UNIMALL-Geschäftsführer Olaf Schmitz kommentiert den Remix Contest: „UNIMALL bietet ein großes Spektrum an Soft- und Hardware an, die für die Umsetzung von kreativen musikalischen Ideen notwendig ist – oft zu konkurrenzlos günstigen Rabatten für Kunden in Aus- und Weiterbildung. Gerade für ambitionierte Nachwuchs-DJs und Produzenten ist der UNIMALL Remix Contest deshalb eine wunderbare Möglichkeit, eigene Tracks zu produzieren, diese einem großen Publikum vorzustellen und dabei tolle Preise von Firmen wie zum Beispiel Steinberg, Native Instruments oder Ableton zu gewinnen.“
Alle notwendigen Informationen rund um den Contest Teilnehmerbedingungen, Regeln und der Link zum Thomas Gold Sound Kit (Direktdownload) findet ihr unter www.unimall.de/remix. Auf dieser Seite gibt es dann auch die Möglichkeit den Remix hoch zu laden.

[​IMG]



Kurz noch einige Zeilen zum Produzenten des Rohmaterials Thomas Gold:

• Thomas Gold ist ein Musikproduzent und DJ aus Berlin, der in den Bereichen House, Tech-House und Progressive House tätig ist. Mittlerweile hat er sich durch seine eigenen Veröffentlichungen auf Labels wie Toolroom, Cr2, Ministry Of Sound, Spinnin', SIZe u.a. in der Musikszene etabliert und tourt regelmäßig um die Welt, um in den angesagten Clubs und Diskotheken aufzulegen.
• Als Remixer kann er eine beachtliche Vita aufweisen, so nahmen z.B. Künstler wie u.a. David Guetta, Paul van Dyk, Erick Morillo, Roger Sanchez, Ian Carey, Antoine Clamaran, Robbie Rivera, Norman Doray aber auch deutsche Bands wie Schiller und "Ich und Ich" seine Remixkünste in Anspruch.
• Einer seiner größten Hits war z.B. der Remix für Delerium "Silence" sowie auch die Neuauflage von "Shake It - Move A Little Bit Closer". Gerade erschienen ist sein Gemeinschaftsprojekt mit Fatboy Slim für eine Neuauflage des Kult-Tracks "Star 69".
• 2009 gewann Thomas Gold den Beatport-Award für den besten Remixtrack. 2010 war er wieder unter den 5End-Nominierten in der Kategorie "Bester House Track". Ebenfalls erklärte beatport.com Thomas Gold Anfang 2010 zu einem der "Rising Stars" des Jahres 2010. Seine Single "Shake It-Move A Little Bit Closer" war bei beatport.com unter den 10 bestverkauften Tracks des gesamten Jahres 2009 (Platz 6).
• Thomas produziert in seinem eigenen Berliner Studio auf einem Apple Mac Pro Computer und benutzt neben einiger Outboard-Hardware (u.a. Dangerous 2-Bus, Universal Audio LA-610, Avalon 747, Virus TI, Quantec Yardstick) zumeist Software-Plug-Ins, um seinen speziellen Sound zu kreieren bzw. ihn noch weiter zu veredeln.
• Er greift hierbei u.a. auf Produkte von Native Instruments, Waves, Steinberg und Softube zurück.


Weitere Details sowie eine Interview mit Thomas Gold folgen in den kommenden Tagen. Dran bleiben lohnt sich also.

    1. Beatback 23.03.11
      Hat sich doch "gelohnt" Platz 13 für mich ;-)
    2. synthpark 25.01.11
      "Ich bin enttäuscht von dem Track."Also wenn selbst Alpi beim Kinderlied Kritik uebt, muss es wirklich uebel sein. Du magst doch Kinderlieder, Alpenjodel, oder?Aber der Typ ist einfach cool, dann ist es egal, wie die Musik klingt. lol So funktioniert Marketing. Hauptsache der richtige Style und das richtige Image
    3. Beatback 18.01.11
      Mann Alpi, dann mach ma wat jutes und hau nich immer so auf die K...e. Wieso hat man denn noch keinen Fred für das Thema, ist euch der Gold so unsympatisch?
    4. alpenjodel 17.01.11
      Klingt wie ein Kinderlied,da kommen die CD Demos von so manchen Sampleanbieter geiler. Ein Kumpel würde hier sagen,nee Du lass mal,das flasht mich nicht. Denke das man es auch selber weiss. Wer die Files sucht,einfach hier klicken. http://www.unimall.de/remix.php Keine Ahnung was man sich dabei gedacht hat. Denn keiner klickt auf einen Link zu dem man seinen fertigen Mix hochladen soll. Anfangs hat man ja schliesslich noch keinen. Ps: Die Bass-Drum schiebt wohl gut,die ist gelungen. PPs: Das Teil ist locker zu topen,achtet einfach auf einen guten Songablauf,bessre Soundauswahl Synths und Percussions,spielweise etwas ausgefallener und das Original kann einpacken. Auch wenn der ein oder andere nicht ganz an den Sound rankommt. Ich bin enttäuscht von dem Track.
    5. Obsolet 17.01.11
      Doch, gefunden :) 3 verschiedene Formate: MP3 / 16-44,1 / 24-96