Produktnews - realsamples kündigt Sample-Serie klassischer Pianos, Cembali und eines Spinetts an

Der Karlsruher Sample-Hersteller realsamples hat die Veröffentlichung von Sample-Libraries historischer Tasteninstrumente aus der renommier ...

Schlagworte:

Der Karlsruher Sample-Hersteller realsamples hat die Veröffentlichung von Sample-Libraries historischer Tasteninstrumente aus der renommierten Sammlung von Professor Andreas E. Beurmann angekündigt.





[​IMG]


Foto: Andreas Beurmann

Die realsamples "Edition Beurmann" enthält acht Libraries ausgewählter Instrumente des 17.-20.Jahrhunderts: Drei Pianos, drei Cembali, eine Celesta (Dulcitone) und ein Spinett:
  • Englisches Spinett, Thomas Hitchcock, London 1718
  • Italienisches Cembalo, Pierluigi, Livorno 1579
  • Niederländisches Cembalo, Andreas Ruckers d.Ä., Antwerpen 1628
  • Englisches Cembalo, Jacob Kirckman, London 1766
  • Grand Piano (Pianoforte), Pierre Erard, London 1835
  • Grand Piano (Pianoforte), Johann Andreas Stein, Augsburg 1791
  • Dulcitone Celeste, Dyson & Sons, London 1910
  • Grand Piano (Pianoforte), Traugott Berndt, Breslau 1848

Jede Library umfasst mehrere Gigabytes an Einzelsamples zur authentischen Abbildung des Instruments. Pianos wurden in 32 Dynamikstufen jeder Note aufgenommen und sind derzeitigen Piano-Libraries (oft nur 4 Velocity Layern pro Note) weit voraus.



Cembalo und Spinett sind nicht anschlagdynamisch, leben aber gerade von den unterschiedlicher Resonanzen jeden Anschlags und wurden daher bei sämtlichen verschiedenen Registern mit 8 unterschiedlichen Samples pro Note aufgenommen.


[​IMG]


Foto: Andreas Beurmann

Professor Andreas E. Beurmann, geboren 1928, war Mitbegründer der Plattenfirma Miller International 1961, aus der kurze Zeit später das Hörspiellabel Europa entsprang. Bereits zu dieser Zeit fing Beurmann mit dem Aufbau seiner historischen Instrumentensammlung an, die heute zu den beutendsten Sammlungen von Tasteninstrumenten weltweit zählt. Teile seiner Sammlung stellt Beurmann im "Museum für Kunst und Gewerbe" in Hamburg aus.

Durch die Zusammenarbeit von Beurmann und realsamples werden die einmaligen Instrumente sowohl im Museum in Hamburg, wo ein GigaStudio®-System installiert werden soll, als auch im eigenen Sampler mit realsamples' kommenden Libraries spielbar.

"Wir freuen uns, mit der realsamples ‚Edition Beurmann' die wertvollen Instrumente Musikern weltweit anbieten zu können. Abgesehen von der historischen Relevanz sind diese Instrumente gerade musikalisch ein absoluter Genuss," so Nicolay Ketterer, Inhaber von realsamples, der die Aufnahmen auf dem Gut Hasselburg leitete.

Als erste Samples überhaupt wurden die Instrumente in 192 Khz/24 Bit-Auflösung mit Royer® Bändchennikrofonen und alten Neumann®-Klassikern digitalisiert. Andere Auflösungen (96/48/44.1 Khz) werden ebenfalls erhältlich sein.

Mit HAlion®, Kontakt®, EXS24®, Independence®, MachFive®, Reason® NN-XT®, VSampler3® und GigaStudio® bedient realsamples alle gängigen Sample-Formate.

Teile der mehrere hundert Instrumente umfassenden Sammlung ist im "Museum für Kunst und Gewerbe" in Hamburg ausgestellt.

Die Libraries der "Edition Beurmann" werden im November/Dezember 2007 veröffentlicht.

Für weitere Informationen siehe realsamples-Homepage.