Information ausblenden

RAW: Schmutziger Synth von Rob Papen vorgestellt

Von dem Synth-Spezialisten Rob Papen gibt es wieder Neuigkeiten: RAW heißt die neueste Plugin-Kreation und verspricht einen ultra-dreckigen „Distorted Sound“ für moderne EDM-Produktionen.


Von dem Synth-Spezialisten Rob Papen gibt es wieder Neuigkeiten: RAW heißt die neueste Plugin-Kreation und verspricht einen ultra-dreckigen „Distorted Sound“ für moderne EDM-Produktionen. Das Synthesizer-Plugin arbeitet mit zwei Oszillatoren und einem Multimode-Filter inklusive etlicher Charakteristiken. Mithilfe des Raw-Reglers in den beiden Oszillator-Sektionen wird die Intensität der Phase-Distortion hochgeschraubt, sodass der dreckige Sound schon in der ersten Stufe der Klangerzeugung stattfindet. Mit dem XY-Pad kann zusätzlich in die Phase Distortion eingegriffen und die Bewegung aufgezeichnet werden. Zu den weiteren Besonderheiten zählen ein Equalizer, der vor oder nach der Distortion-Einheit genutzt werden kann. Außerdem sollen für jede Synth-Stimme ein eigener Waveshaper, Distortion und Lo-fi auf das Signal wirken. Die Wellenformen für den LFO oder den Oszillator lassen sich frei einzeichnen, wodurch einzigartige Wobble-Sounds und andere Spielereien möglich sind. Effektseitig zählen Klassiker wie Chorus, Flanger, Phaser, Reverb und Stereo-Delay zum Plugin. Das Interface ist sehr übersichtlich gehalten, um auch Synth-Einsteigern einen idealen Start zu gewährleisten. RAW von Rob Papen ist ab sofort für einen Einführungspreis von 119 Euro im Hersteller-Webshop erhältlich. Der reguläre Preis beträgt 149 Euro. Das Plugin läuft auf Windows und Mac in den Formaten AAX, VST und AU in 32/64-Bit.