Information ausblenden

PSI Audio A23-M

Neuer Drei-Wege-Lautsprecher


PSI Audio stellt den neuen aktiven Drei-Wege-Studiomonitor A23-M vor. Der Lautsprecher nutzt einen neu entwickelten Mitteltonreiber, der einer außergewöhnlich exakten akustischen Klangwiedergabe gerecht werden möchte. Hoch- und Mitteltöner sind auf einer rechteckigen Platte montiert, die gelöst und gedreht werden kann, um die Wiedergabe für horizontale oder vertikale Aufstellung zu optimieren. Der A23-M verbindet den neuen Mitteltöner mit den PSI Technologien AOI (Adaptive Output Impedance) und CPR (Compensated Phase Response) sowie einer Class G/H Endstufen. Als neues Modell zwischen dem Zwei-Wege-System A21-M und dem größeren Drei-Wege-Lautsprecher A25-M eignet sich der A23-M sowohl für Nahfeld- als auch Mittelfeld-Aufstellungen.

A23-M_Red_Horizontal_Side.png


PSI Audio präsentiert ein kompaktes Drei-Wege-Design, das die klanglichen Vorteile der höheren Treiberanzahl mit einem kleineren Formfaktor für eine leichtere Integration in Studioumgebungen verbindet. Mit einem Frequenzgang bis hinunter auf 35 Hz (bei -6 dB) bildet der A23-M ein Full-Range-Monitorsystem, das mit einem Subwoofer wie dem A225-M ergänzt werden kann, aber nicht muss.

A23-M_Red_Side.png


Das gesamte Lautsprecherdesign des PSI Audio A23-M ist neu, die spannendste Komponente laut PSI Audio ist jedoch der neue Mitteltöner. Der von Grund auf neu gestaltete Treiber soll mit außergewöhnlichen Werten bei Schalldruck, Linearität und Verzerrung aufwarten. Zur Anpassung an verschiedene Produktionsumgebungen sind Hoch- und Mitteltöner auf einer rechteckigen Platte montiert, die vom restlichen Gehäuse gelöst werden kann. Dadurch lassen sich die Treiber drehen, um die Lautsprecher für eine liegende oder stehende Positionierung einzurichten.

A23-M_1.jpg


Adaptive Output Impedance (AOI) überwacht die Membranbewegungen im Verhältnis zum Eingangssignal und soll so eine außergewöhnlich präzise Klangwiedergabe ermöglichen. Compensated Phase Response (CPR) soll sicher stellen, dass alle spektralen Elemente des eingehenden Signals phasenrichtig ausgegeben werden, um ungewollte klangliche Veränderungen des Quellmaterials zu vermeiden. Die gesamte Technologie arbeitet dabei absolut analog. Gleiches gilt für die Class G/H Endstufen, die die Vorzüge von Class AB mit geringerer Verzerrung und erhöhter Effizienz verbinden.

A23-M_2.jpg

Preis und Verfügbarkeit

Der PSI Audio A23-M soll ab Mai 2019 verfügbar sein. Der Preis wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Weitere Informationen gibt es auf der Herstellerseite.

[​IMG]

Manoloco und Bccc1 bedanken sich.

    1. Manoloco 31.12.19
      Ich habe jetzt die a23-m seit 2 Wochen in Betrieb und bin mich am einhören. Das fällt mir nicht sehr schwer nach den a21-m, dennoch habe ich eine Neupositionierung im Raum vorgenommen und das hatte dann doch eine akustische Reichweite, die mich umgewöhnen lassen muss.
      Die a23-m stehen jeweils auf a225-m .. einfach für die richtige Höhe... ok und subbass :D
      Erste Feststellung, die Verbindung und Ergänzung mit den Subs ist sehr viel homogener und fülliger/wuchtiger. Was da an greifbarer Wand daherkommt ist nochmals eine ganze Schippe obendrauf. Fantastische Mixe klingen fantastisch. Kack Mixe Kagge. Wie es sich gehört. Die Mittenabbildung ist unerhört.. der neue Treiber spielt hier ganz grosses Kino. Aufdringlich ohne harsch zu sein.

      Von den PSI 3-Wegen träume ich bereits seit 6 Jahren, als ich meine ersten a17-m gekauft hatte. Grund war diese eindrückliche Transparenz und die Kaskadierbarkeit auf der selben Basis. Somit ergänzen sich sämtliche Anschaffungen makellos und sind eine gute Investition in die Zukunft. Glücklicherweise hat sich das Vorhaben nach dem Erscheinen der a23-m ergeben.
      Ich bin begeistert und mit dieser Abhörkombi sehrsehr glücklich. Selbstverständlich darf die Kombi bei Interesse und mir in SG-CH probegehört werden.