Information ausblenden

Plugin Alliance: Aktivierung jetzt via USB-Stick möglich

Neues von der Plugin Alliance


Die Plug-In-Company Plugin Alliance erweitert ihr Lizensierungsssystem um die Aktivierung mittels eines USB-Sticks. Ab sofort soll es möglich sein, alle seine Lizensen auf einen USB-Stick zu kopieren, um anschließend an fremden Rechnern mit seinen geliebten Plug-Ins weiter arbeiten zu können. Nutzer von den Plug-Ins der Plugin Alliance (Brainworx, Mäag Audio, SPL, Vertigo Sound und so weiter) verwalten ihre Lizenzen über eine zentral gespeicherte Datei auf der Festplatte. Alle Plug-Ins können pro Kunde auf bis zu drei verschiedenen Computern oder USB-Sticks pro Lizenz installiert und gleichzeitig benutzt werden. Somit können die lizensierten Plug-Ins von Plugin Alliance auf beliebigen Rechnern laufen, vorausgesetzt, ein USB-Port ist für den Stick mit den Lizenzen frei.

    1. rkdk 30.07.12
      "Somit können die lizensierten Plug-Ins von Plugin Alliance auf beliebigen Rechnern laufen, vorausgesetzt, ein USB-Port ist für den Stick mit den Lizenzen frei." - - - aha, das entspräche dann ja dem eLicenser/USB-Stick, wie er z.B. bei Cubase seit Jahren erfolgreich eingesetzt wird. Weitere Hersteller dieses USB-Handlings sind ja auch Samplitude Pro/Sequoia (Codemeter Dongle) und ProTools (iLok). Ich finde das bis heute ja sehr praktisch: Dongle rein - und läuft. Für unterwegs Notebook dann wohl die kleinen Varianten der Sequenzer. Bei Plugins ansich aber so eher unpraktisch, denke ich.