Information ausblenden

NEWS: Eventide - MicroPitch Delay Pedal und UltraTap Pedal

Bekannte Eventide-Algorithmen im Pedalformat


Mit dem MicroPitch Delay Pedal ist der MicroPitch Delay-Algorithmus in einem Standalone-Pedal verfügbar. Das MicroPitch Delay-Pedal ist nach dem 2020 erscheinenden Blackhole-Pedal das zweite Pedal in Eventides dot9-Familie und bietet eine Kombination aus dualen Pitch-Shiftern mit fein auflösendem De-Tuning, Delay und Modulation - inklusive neuer positiver und negativer Hüllkurven als Modulationsquelle. Das neue UltraTap Pedal stellt den UltraTap MultiTap-Algorithmus in einem Standalone-Pedal zur Verfügung. Das UltraTap Multi-Tap-Pedal ist das dritte Pedal in Eventides dot9-Familie und bietet Multi-Tap-Effekte wie rhythmische Delays, glitchy Reverbs oder bombastische Pad-artige Swells.


MicroPitch Delay Pedal
Das Pedal kann bis zu 127 Presets speichern, wobei fünf Presets über den aktiven Fußschalter mit dualer Latch/Momentary (rastend oder tastend) Funktion aufgerufen werden können. Der Catch-up-Modus soll beim Sound Einstellen helfen, wenn zwischen Presets/Parametern umgeschaltet wird. Ein einzelner Aux-Schalter kann zum Tap-Tempo eingesetzt werden, oder ein dreifacher Aux-Schalter kann zum Wechseln von Presets (Up/Down/Load) verwendet werden.

Eventide_Micropitch_Pedal_Top.jpg

Das MicroPitch Delay Pedal bietet mehrere Bypass-Optionen: Buffered, Relay, DSP+FX oder Kill dry. Die MIDI-Fähigkeit ist über TRS (zur Verwendung mit einem MIDI-zu-TRS-Kabel oder einer Konverterbox) oder USB verfügbar. Der Guitar/Line Level-Schalter auf der Rückseite ermöglicht die Pegelanpassung an Gitarren, Synthesizer, FX-Loops oder DAW-Interfaces. Jede Kombination von MicroPitch Delay-Parametern kann auf ein Expression-Pedal gemapt werden.

Eventide_Micropitch_Pedal_Back.jpg

Das rote MicroPitch Delay-Pedal verleihe jeder Quelle, von Gesang über Keyboards bis hin zu Schlagzeug, Streichern, Blechbläsern und Bläsern, eine neue Dimension, so der Hersteller.

Der MicroPitch Delay-Algorithmus ist seit seiner Einführung in den legendären Effektprozessoren H910 und H949 eine feste Größe in der Audioproduktion und bei musikalischen Performances. Später fand der Algorithmus seinen Platz im H3000 Harmonizer.

Es stehen Eventide-Presets zur Verfügung, die über MIDI geladen werden können. Diese sind auch in der Preset-Liste des Eventide Device Managers (EDM - eine Windows- oder Mac OS X-Anwendung für Software-Updates, Systemeinstellungen und das Erstellen/Speichern von Presets) zugänglich.

Eventide_Micropitch_Pedal_Video.png

Eigenschaften:
  • Dual Pitch-Shifted Delay mit fein auflösendem De-Tuning und Modulation on Tap
  • Subtile Klanganfettung, satte Stereoverbreiterung, satte verstimmte Delays, fette Modulationen und tempo-synchronisierte Spezialeffekte
  • Neue Modulationsquellen für positive und negative Hüllkurven.
  • Fünf Presets sind bereits geladen und weitere sind mit der Eventide Device Manager (EDM) Aktiver Fußschalter mit zwei Funktionen (rastend oder tastend).
  • Gitarren-/Line-Level-Schalter auf der Rückseite zur Pegelanpassung an Gitarre, Synths, FX-Loop oder DAW-Interface
  • Zuweisung beliebiger Parameterkombinationen zu einem Expression-Pedal
  • Aux-Schalter für Tap Tempo oder einen dreifachen Aux-Schalter zum einfachen Wechseln von Presets (up/down/load) anschließbar
  • MIDI-Fähigkeit über TRS (mit einem MIDI-zu-TRS-Kabel oder einer Konverterbox) oder USB
  • Mehrere Bypass-Optionen: Buffered, Relay, DSP+FX oder Kill Dry
  • Der Catch-up-Modus hilft beim Einstellen des Sounds beim Umschalten zwischen Presets/Parametern
  • Eventide Device Manager PC- oder Mac-Anwendung für Software-Updates, Systemeinstellungen und Erstellen/Speichern von Presets
Technische Spezifikationen
  • Eingang: 6,3 mm TRS-Klinke / Mono = Tip, Stereo = Tip und Ring
  • Ausgang 1: 6,3 mm TS-Monoklinke / Monoausgang
  • Ausgang 2: 6,3 mm TS-Monoklinke / Stereoausgang
  • EXP: 6,3 mm TRS-Klinke / Expression-Pedal, Aux-Schalter oder MIDI-Ein- und - Ausgang
  • Mono/Stereo-Schalter: Setzt den Eingang auf Mono- (Tip) oder Stereobetrieb (Tip und Ring)
  • Guitar/Line Pegelschalter: Optimiert die interne Vorverstärkung
  • Mini USB: Software-Updates, MIDI-Ein- und Ausgang
  • DC-Eingang: 5,5 mm/2/0,1 mm Stecker/Innenpol negativ (-)
  • Eingangsimpedanz: 700 kOhm Mono, 990 kOhm Stereo
  • Max. Eingangspegel Gitarre: +8dBu
  • Max. Eingangspegel Line: +14dBu
  • Ausgangsimpedanz: 220 Ohm
  • Empf. Lastimpedanz: 10 kOhm
  • Stromversorgung: 9V DC @ 200mA / Center Minus (-)
  • Abmessungen (Gerät): 102 mm x 108 mm x 43 mm
  • Gewicht (Gerät): 0,48 Kg
  • Abmessungen (Verpackung): 178 mm x 121 mm x 71 mm
  • Gewicht (Verpackung): 0,77 Kg

UltraTap Pedal
Das Pedal kann bis zu 127 Presets speichern, wobei fünf Presets über den aktiven Fußschalter mit dualer Latch/Momentary Funktion aufgerufen werden können. Der Catch-up-Modus ist auch in diesem Pedal integriert. Ein einzelner Aux-Schalter kann zum Tap-Tempo eingesetzt werden, oder ein dreifacher Aux-Schalter kann zum einfachen Wechseln von Presets (Up/Down/Load) verwendet werden. Das UltraTap-Pedal bietet die Bypass-Optionen: Buffered, Relay, DSP+FX oder Kill Dry. MIDI-Fähigkeit ist über TRS oder USB verfügbar. Der Guitar/Line Level-Schalter auf der Rückseite ermöglicht die Pegelanpassung an Gitarren, Synthesizer, FX-Loops oder DAW-Interfaces. Jede Kombination von UltraTaps-Parametern kann auf ein Expression-Pedal gemapt werden.

Eventide_UltraTap_Pedal_Top.jpeg

Das UltraTap-Pedal kann für sämtliche Klangquellen eingesetzt werden und soll sich sehr gut für das Sounddesign eignen.

Alles begann 1982 mit dem weltweit ersten programmierbaren Audioprozessor für den Rackeinbau, dem Eventide SP2016, in dem ein flexibles 64-Tap-Delay als Teil der Factory Program Suite debütierte. In den späten 80er Jahren wanderte UltraTap in den H3000 Harmonizer Effektprozessor und dann zum DSP4000 und H8000. Durch den technologischen Fortschritt war es dem Hersteller möglich, UltraTap in einem tragbaren, kompakten Formfaktor, der H9 Harmonizer Stompbox, unterzubringen. UltraTap ist ein Multi-Tap-Effektpedal, das rhythmische Delays, glitchy Reverbs, riesige Pad-ähnliche Lautstärkeschwankungen und Modulationen ermöglicht.

Die Bedienelemente von UltraTap sollen neue und unerwartete Effekte ermöglichen können. Das Multi-Tap-Delay-Pedal bietet unter anderem Regler für Anzahl der Taps, Delay, Feedback, Spread, Slurm und Chop.

Eventide_UltraTap_Pedal_Back.jpeg

Eigenschaften
  • "Slurm": Ein Regler, der die Taps miteinander verschmiert, um einzigartige Reverbs und Chorusse zu erzeugen.
  • "Chop" und "Spd/Rise/Rel" ermöglichen ungewöhnliche und ausdrucksstarke Modulationen der Taps basierend auf LFO-Wellenformen oder der Hüllkurve des Audiosignals.
  • "Feedback" schaltet weitere Möglichkeiten der Klangformung frei.
  • "Taps" wählt bis zu 64 Taps aus, um einfache Wiederholungen zu erzeugen oder Delays in Chorus und Reverb zu morphen.
  • Spread" steuert den "Abstand" zwischen den Taps. Wenn der Regler in der Mitte steht, sind die Abgriffe gleichmäßig verteilt; im Uhrzeigersinn, werden die späteren Abgriffe gebündelt; gegen den Uhrzeigersinn und die frühen Anzapfungen werden zusammengebündelt.
  • Integrierte LFOs und Hüllkurven zum Zerhacken des Signals in stotternde Rhythmen.
  • Mit dem "Tap Footswitch" kann das Tempo der Taps eingestellt werden.
Technische Spezifikationen
  • Eingang: 6,3 mm TRS-Klinke / Mono = Tip, Stereo = Tip und Ring
  • Ausgang 1: 6,3 mm TS-Monoklinke / Monoausgang
  • Ausgang 2: 6,3 mm TS-Monoklinke / Stereoausgang
  • EXP: 6,3 mm TRS-Klinke / Expression-Pedal, Aux-Schalter oder MIDI-Ein- und - Ausgang
  • Mono/Stereo-Schalter: Setzt den Eingang auf Mono- (Tip) oder Stereobetrieb (Tip und Ring)
  • Guitar/Line Pegelschalter: Optimiert die interne Vorverstärkung
  • Mini USB: Software-Updates, MIDI-Ein- und Ausgang
  • DC-Eingang: 5,5 mm/2/0,1 mm Stecker/Innenpol negativ (-)
  • Eingangsimpedanz: 700 kOhm Mono, 990 kOhm Stereo
  • Max. Eingangspegel Gitarre: +8dBu
  • Max. Eingangspegel Line: +14dBu
  • Ausgangsimpedanz: 220 Ohm
  • Empf. Lastimpedanz: 10 kOhm
  • Stromversorgung: 9V DC @ 200mA / Center Minus (-)
  • Abmessungen (Gerät): 102 mm x 108 mm x 43 mm
  • Gewicht (Gerät): 0,48 Kg
  • Abmessungen (Verpackung): 178 mm x 121 mm x 71 mm
  • Gewicht (Verpackung): 0,77 Kg
Preis und Verfügbarkeit
Das MicroPitch Delay Pedal ist ab sofort erhältlich und wird für 379,61 € angeboten.

Das UltraTap Pedal ist ab dem 13. April für 379,61 € verfügbar.

rkdk bedankt sich.