Information ausblenden

NEWS: Acon Digital - Acoustica 7.2

Audio Editor mit KI basierender Stem Separation


Acon Digital veröffentlicht die Version 7.2 des Acoustica Audio Editors für Windows und Mac. Die Mac-Version unterstützt jetzt auch macOS Catalina. Acoustica wird in der Premium Edition und in der preisgünstigeren Standard Edition angeboten. Beide Editionen bieten das neue Remix Werkzeug. Dieses nutzt künstliche Intelligenz, um eine vollständige Mischung in bis zu fünf Stems zu separieren. Diese können daraufhin in Echtzeit neu gemischt werden. Es ist außerdem möglich, eine komplette Mischung in eine Mehrspursession zu laden. Acoustica teilt die Mischung daraufhin automatisch in Stems und legt diese in neue Audiospuren.



Exklusiv in der Premium Edition ist das Extract Dialogue Werkzeug, das künstliche Intelligenz nutzt, um Sprache vom Hintergrundgeräusch zu trennen. Die Extraktion kann in Echtzeit mit Parametern wie Schwellwert, Soft-Knee und Emphasis Kurve für frequenzabhängige Bearbeitung optimiert werden. Die Premium Edititon beinhaltet weiterhin die jeweils neueste Version der Mastering Suite, Restoration Suite 2 und von Verberate 2. Diese renommierten Werkzeuge sind zum einen als integrierte Werkzeuge verfügbar, zum anderen lassen sie sich auch in anderen Hosts nutzen, die VST, VST3, Audio Units oder AAX Plug-Ins unterstützen.

Acoustica - Multitrack Session.png

Eine weitere interessante Neuerung ist die verbesserte zeitliche Auflösung im Spektral-Editor der Premium Edition. Mit hoher spektraler Auflösung werden Spektrogramme beim Hineinzoomen in sehr kurze Zeitabschnitte oft unscharf. Acoustica überwindet dieses Problem mit Erhöhter Zeitlicher Auflösungstechnik. So sind Klicks und Drop-Outs im Spektraleditor leicht zu erkennen. Das neue Standard-Farbschema zeigt mehr Details und soll augenfreundlicher sein.

Acoustica - Spectral Editor.png

Die Version 7.2 soll viele Workflow-Verbesserungen basierend auf Anwenderrückmeldungen beinhalten. So ist es jetzt möglich, einzelne Prozessoren in der Effektkette solo abzuhören oder Audio durch die Effektkette direkt in neue Audiodateien zu rendern. Die Verzahnung zwischen Mehrspursessions und dem Clipeditor ist deutlich enger geworden. Durch einen einfachen Doppelklick kann ein Clip aus der Mehrspursession im Clipeditor bearbeitet werden. Danach genügt ein Klick auf den Render Button, um den bearbeiten Clip in die Mehrspursession zurück zu übertragen.

Acoustica - Clip Editor.png

Acoustica kann jetzt Arbeitsplatzdateien speichern und laden, die neben der Fensteranordnung auch offene Dateien und die Effektkette enthalten. Neue automatische Bearbeitungswerkzeuge zum Beschneiden oder Stille Entfernen erleichtern zusätzlich den Workflow.

Preis und Verfügbarkeit
Die Acoustica 7.2 Premium Edition gibt es für 199.90 €. Für Anfänger gibt es die Standard Edition (59.90 €) mit reduziertem Funktionsumfang. Acon Digital bietet bis zum 1. April 2020 beide Versionen mit einem Einführungsrabatt von 25% an. Das Upgrade ist für Acoustica 7 Kunden kostenlos. Besitzer von Acoustica 5 und 6 können das Upgrade zu einem reduzierten Preis erwerben.

Verfügbare Sprachen
Deutsch und Englisch

Systemanforderungen
PC-Version (Windows)
  • Windows 7 - 64 Bit / 8.x / 10
  • Intel Core i3 oder AMD Multi-Core Prozessor (Intel Core i5 oder schneller empfohlen)
  • 1366 x 768 Auflösung (1920 x 1080 oder höher empfohlen)
  • 1 GB RAM (4 GB oder mehr empfohlen)
  • 1 GB freier Festplattenspeicher
Macintosh-Version (OS X)
  • OS X 10.8 oder höher
  • 1 GB RAM (4 GB oder mehr empfohlen)
  • 1 GB freier Festplattenspeicher

malles, KoolKolle und Can bedanken sich.

    1. KoolKolle 13.03.20
      Danke, kannte ich gar nicht, werde ich mir holen um mein uraltes Wavelab zu ersetzen von anno dazumal.
    2. bafc24 12.03.20
      Danke. Hatte die nicht auf dem Schirm. Ist ja so was wie ein Konkurrenzprodukt zu iZotope RX7. Preislich sicher auch interessant.