Information ausblenden

Musikmesse 2016: Heritage Audio BT-500 Streaming-Modul

Mit dem BT-500 erweitert Heritage Audio sein Produktsortiment um ein Audio Streaming-Modul im 500er-Rackformat. Damit etabliert die spanische Edelschmiede eine komplett neue Produktlinie, die sich der Frage nach der passenden Verbindung von mobilen i


Mit dem BT-500 erweitert Heritage Audio sein Produktsortiment um ein Audio Streaming-Modul im 500er-Rackformat. Damit etabliert die spanische Edelschmiede eine komplett neue Produktlinie, die sich der Frage nach der passenden Verbindung von mobilen iOS- und Android-Geräten – wie Smartphones oder Tablets – und professioneller Studio-Hardware widmet und sich deutlich von den bisherigen analogen Produktklassikern abheben will.

[​IMG]

Das BT-500 streamt Audiosignale von einem mobilen Endgerät via Bluetooth und stellt ein symmetrisches Stereosignal mit +22 dBu zur Verfügung. Mit neuester Bluetooth-Technologie, den „besten Codecs“ für das Zusammenspiel mit mobilen Endgeräten sowie einem analogen Signalpfad mit Burr Brown-Übertragern möchte es eine professionelle Lösung für das Einbinden von iOS- oder Android-Geräten in die Studioumgebung anbieten. Ob das schnelle Abspielen von Referenztracks über iTunes oder Spotify, das Versenden von Aufnahmen per Email, die Einbindung von YouTube, usw. – wer sein Smartphone, Tablet oder einen iPod in seine professionelle Studioumgebung integrieren wollte, musste bislang auf Adapterkabel (3,5 mm Miniklinke auf XLR) zurückgreifen. Zudem stellten die Einschränkungen der analogen Audioausgänge mobiler Endgeräte das eigentliche Nadelöhr der Übertragung dar. Das BT-500 Streaming-Modul soll automatisch erkennen, welcher Audio-Codec am besten zum jeweiligen mobilen Endgerät sowie der jeweiligen Anwendung passt. So arbeiten beispielsweise iTunes und You-Tube mit dem AAC-Format, das eine verlustfreie Übertragung ermöglicht. Ähnliche Vorteile bringt auch der APTX-Codex mit sich, der vom größten Teil der Android-Geräte verwendet wird. Bei mobilen Endgeräten, die weder den AAC- noch den APTX-Codec unterstützen, arbeitet das BT-500 mit dem klassischen SBC-Codec. Die Ausgangsstufe mit Burr Brown Übertragern soll eine Ausgangsleistung von +22dBu liefern und eine Last von 600 Ohm bewältigen können. Dies ermöglicht beim Mastering oder Mischen direkte Pegelvergleiche mit dem Apple iTunes Store oder mobil gespeicherten Referenzmixen. Die Auslieferung des Heritage Audio BT-500 Streaming-Moduls ist für Juni 2016 geplant. Der Preis wurde noch nicht bekannt gegeben.

    1. Sampa 09.04.16
      Burr Brown stellt keine Übertrager her, ich denke mal dass im Text damit eher Operationsverstärker gemeint sind