Information ausblenden

MOXF 6 & 8: Synth-Workstation von Yamaha

Weiterentwickelte Musiker-Workstation


Yamaha ergänzt sein Portfolio an Synth-Workstations um die Klangerzeuger MOXF6 und MOXF8. Das Herz der beiden Modelle ist ein AWM2-Tongenerator, der mit einer großen Datenbank an Wellenformen den Kunden locken möchte. Die beiden Workstations MOXF6 und MOXF8 sind bis auf ihre verbaute Klaviatur identisch, wobei das MOXF8 mit einer vollgewichteten 88-Tasten Hammermechanik ausgestattet ist. Der AWM2-Tongenerator verfügt über den gleichen Umfang an Wellenformen wie die Flaggschiff-Serie MOTIF XF, inklusive zwei Grand-Piano-Wellenformen. Diese sollen die tonalen und dynamischen Qualitäten der edlen Pianos Yamaha CFIIIS und S6 entsprechen, heißt es. Als Besonderes Feature hebt Yamaha das optionale Flash Memory Expansio Board hervor, mit der der Wellenform-Speicher um zusätzliche Soundsets erweitert werden kann. Weitere Merkmale sind eine Onboard-Soundkarte mit MIDI-Verbindungen, VCM-Effekte, Polyphonie bis zu 128 Noten, 1250 Voice-Presets, Layer/Split-Funktion sowie die sogenannte Expanded-Articulation-Technologie. Die beiden Yamaha-Modelle MOXF6 (1229 Euro) und MOXF8 (1844 Euro) sollen ab Dezember in den Handel kommen.

    1. cherry50 06.10.13
      Scheiss Demo. Der sabbelt und sabbelt und sabbelt