Information ausblenden

Mono Plug Monique: Neuer Software-Synth am Start

Der Software-Hersteller Mono Plug hat soeben Monique vorgestellt, einen virtuellen Synthesizer, der das Flair eines echten analogen Klangerzeugers in die heimische DAW bringen möchte.


Der Software-Hersteller Mono Plug hat soeben Monique vorgestellt, einen virtuellen Synthesizer, der das Flair eines echten analogen Klangerzeugers in die heimische DAW bringen möchte. Hinter der Firma Mono Plug steckt der deutsche Entwickler Thomas Arndt, der mit Monique einen eigenständigen Software-Synth ins Rennen geschickt haben will. Monique ist eine Zusammensetzung aus „Monophon“ und „Unique“. Drei Oszillatoren und ein FM-Oszillator übernehmen die Klangerzeugung. Mehr als 20 Filter auf drei Ebenen verteilt sind für die Formung zuständig, vier Hüllkurven und ein LFO dienen der Modulation. Um den Klang anschließend zu veredeln sind ein 7-Band-EQ und ein Multi-Effekt mit dabei. Des weiteren ist das Plug-in Multitouch-fähig und bietet zur Unterstützung der Live-Performance vier Morph-Sektionen, mit denen der Nutzer mehrere Parameter gleichzeitig beeinflussen kann. Mono Plug Monique läuft als VST/AU Plug-in unter Windows, Mac und Linux und ist bereits für 79 US-Dollar (Einführungspreis) erhältlich. Der reguläre Preis beträgt 99 US-Dollar.

    1. monotomy 15.04.16
    2. aCidkLaus 29.03.16
      ... dann hast Du ja die Möglichkeit die Farben zu ändern ...
    3. OoO 29.03.16
      Man kann nix erkennen... Sehr anstrengend für die Augen.
    4. aCidkLaus 28.03.16
      @OoO was gefällt Dir daran nicht ich find's sehr schick und hab auch die Demo mal ausprobiert - ziemlich krasse Sounds macht das Teil ... ach ja und Monoplugs heissen die übrigens ...
    5. OoO 28.03.16
      Muhhaha, was ne GUI.