MC7.1 und CMC2 von Drawmer

2 neue Monitor-Controller.


Der neue MC7.1 ist ein kombinierter 7.1-, 5.1- und Stereo-Monitor-Controller und stellt damit das Flaggschiff der Drawmer Monitor-Controller-Serie dar. Das Gerät bietet alle erforderlichen Funktionen zur Überprüfung von Surround-Mischungen – und das ohne Kompromisse bei den Features für das Stereo-Monitoring einzugehen. Als stabiles Pultgehäuse für den Desktop-Einsatz bietet er dasselbe hochwertige und transparente Design wie die übrigen Monitor-Controller von Drawmer seit dem laut Hersteller beliebten MC3.1.
Der neue CMC2 rundet das Monitor-Controller-Portfolio des britischen Traditionsherstellers Drawmer nach unten ab und bietet eine kompakte Lösung für ein präzises und färbungsfreies Abhören von Mischungen. Mit seinen auf das Wesentliche reduzierten Abhörfunktionen richtet sich der Desktop-Monitor-Controller insbesondere an Homerecording-Anwender mit begrenztem Platzbedarf und Budget. Dabei verfügt der CMC2 über dasselbe Schaltungsdesign wie seine großen Brüder MC3.1 und MC2.1.


Drawmer MC7.1
Der neue MC7.1 ist ein kombinierter 7.1-, 5.1- und Stereo-Monitor-Controller und stellt damit das Flaggschiff der Drawmer Monitor-Controller-Serie dar. Das Gerät bietet alle erforderlichen Funktionen zur Überprüfung von Surround-Mischungen – und das ohne Kompromisse bei den Features für das Stereo-Monitoring einzugehen. Als stabiles Pultgehäuse für den Desktop-Einsatz bietet er dasselbe hochwertige und transparente Design wie die übrigen Monitor-Controller von Drawmer seit dem laut Hersteller beliebten MC3.1. Mit zwei jeweils symmetrisch ausgelegten 7.1 Anschlussfeldern, einem durchgeschliffenen 7.1 Abgriff, einem symmetrischen Stereo- sowie einem praktischen Aux-Eingang auf der Vorderseite, symmetrischen 7.1 Lautsprecherausgängen und einem unabhängigen Stereo-Ausgang sowie der zugehörigen Subwoofer-Option stehen genügend Anschlüsse zur Verfügung. Der MC7.1 ist für sich genommen ein leistungsfähiger Surround-Monitor-Controller, eignet sich aber genauso gut für das Monitoring und die Beurteilung von Stereomischungen. In jedem Studio, egal ob es sich um ein auf Filmton spezialisiertes Post-Production-Studio oder ein kleines Heimstudio handelt, werden neben Surround- auch Stereo-Produktionen durchgeführt. Dafür bietet der MC7.1 zusätzlich zu den Surround-Fähigkeit dieselben umfangreichen Funktionen zur Beurteilung einer Mischung wie der MC3.1. Die Surround-Mischung lässt sich über die Lautsprecherausgänge FL und FR oder über die separaten Ausgänge für die Stereo-Lautsprecher ausgeben und erlaubt so das Abhören beliebiger Surround-Kanal-Kombinationen mit der leistungsfähigen Cut-/Solo-Matrix über die Front-Lautsprecher. Aus dem MC3.1 bekannte Funktionen wie der Abgleich der Lautsprecherpegel mit wählbarem Mono/Sub-Ausgang, die beliebte Solo-Schaltung für das Low/Mid/High-Band, das integrierte Talkback-Mikrofon mit Fußschalter-Steuerung sowie der Anschluss für ein externes Talkback-Mikrofon komplettieren die umfangreiche Ausstattung des MC7.1. Weitere Infos zum MC7.1 von Drawmer gibt es hier.

MC7.1.jpg

Drawmer CMC2
Der CMC2 verfügt über zwei symmetrische Stereo-Eingänge sowie einen 3,5 mm Aux-Eingang mit variabler Pegelanpassung zum Anschluss von Smartphones/MP3-Spielern. Er kann zwei Stereo-Monitorpaare und einen Subwoofer ansteuern sowie einen Kopfhörer über einen separaten Verstärker mit Lautstärkerregler speisen. Mit Tasten für eine Phasenumkehrung, eine Mono-Summierung und DIM steht eine zentrale Monitoring-Sektion mit den Hauptfunktionen zur Prüfung der Mischung zur Verfügung. Der CMC2 ist in einem ebenso ansprechenden wie kompakten Desktop-Gehäuse mit einer ergonomischen Benutzeroberfläche verbaut. Über eine Öffnung für einen Kensington Schloss lässt sich der Controller gegen Diebstahl schützen. Das aktive Schaltungsdesign sorgt für einen transparenten Klang ohne Färbungen und gibt das aufgenommene Material absolut authentisch wieder. Weitere Infos zum CMC2 von Drawmer gibt es hier.

CMC2.jpg

norulez bedankt sich.