Information ausblenden

Magix Samplitude Music Studio 2013 jetzt erhältlich

Neue MIDI-Instrumente, Mastering Suite 4 und erweiterter Spurumfang


Das neue Samplitude Music Studio 2012 von Magix möchte mit zahlreichen Neuerungen wie beispielsweise der integrierten Mastering Suite 4 noch mehr Vielfalt in die Komposition und Produktion bringen. Die Software Samplitude kommt mit den vier Vita-Solo-Instrumenten String Ensemble, World Percussion, Rock Drums und Bass Machine sowie dem neuen Sample-Player Vita 2, der eine breite Instrumentenauswahl von Gitarren über Drums bis hin zu Orchesterinstrumenten beinhalten soll.
Die ersten Ideen können per neuem virtuellen Stimmgerät mit Gitarre, Bass oder Ukulele in perfekter Tonlage eingespielt werden, heißt es bei Magix. Um die angeschlossene Gitarre mit Sound zu versorgen, hält Samplitude Music Studio 13 den virtuellen Gitarren- und Bassverstärker Vandal SE bereit. Insgesamt können nun auf 128 Spuren Aufnahmen erstellt und bearbeitet werden (max bis 96 kHz bei 24-Bit). Des Weiteren zählen noch die neuen Objekt-Effekte „essentialFX“ sowie die Mastering-Suite 4 zum Repertoire der DAW. Mit „eFX Vocal Strip“ soll der Nutzer Gesangspuren veredeln können. Um dem Signal mehr Druck zu verleihen, bietet Samplitude den „eFX Compressor“. Der enthaltene neue 6-Band-EQ lässt dem musikalischen Einheitsbrei keine Chance, sondern arbeitet die Nuancen klar heraus, so die Pressemitteilung. Das All-in-One-Tonstudio Magix Samplitude Musik Studio 2013 ist ab sofort für 99,99 Euro im Handel erhältlich.
Bonus zum bevorstehenden Jubiläum 2013

Da Magix im Jahr 2013 sein 20-jähriges Jubiläum feiert, erhalten die Kunden bereits jetzt einen Bonus, der sich im wahrsten Sinne des Wortes hören lässt: Independence Basic mit einer 12 GB großen Sound Library im Werte von 99 Euro multipliziert nochmal die MIDI-Möglichkeiten von Samplitude Music Studio 2013.