Information ausblenden

Korg's Update: Kaossilator Pro+ und KP3+

Klassiker mit neuen Features

Schlagworte:

Die beliebten Kaoss-Produkte von Korg haben soeben ein Update erfahren und hören jetzt auf die Namen Korg KP3+ und Korg Kaossilator Pro+. Zur Neuerung gehören eine Fülle von neuen Effekten, Sounds und Recording-Funktionen. Das 2006 vorgestellte Flaggschiff-Modell KP3 mit seinen mächtigen, sofort abrufbaren Effektprogrammen und seinen flexiblen Sampling-Funktionen genießt noch immer weltweit große Anerkennung unter Musikern und DJs. Die für viele Stilarten und Anwendungen unverzichtbaren Effektkombinationen des KP3 wurden radikal aktualisiert und begeistern mit neuen, innovativen Features. 42 neue Effekt-Typen wie beispielsweise Compressor-Ducking oder Vinyl-Break gesellen zu den bekannten Effekten, sodass insgesamt 150 Effekte abrufbar sind. Auch ein neuer Looper wurde integriert.
[​IMG]
Zur NAMM-Show 2013 präsentiert Korg mit dem Kaossilator Pro+ ein riesiges Arsenal an neuen Soundprogrammen und Drumsounds, die gespannt auf ihre Entdeckung und Anwendung warten. Mit insgesamt 250 Soundprogrammen (inkl. Drum Presets) bietet der neue Kaossilator Pro+ noch mehr als sein Vorgänger. Zu seinen Merkmalen zählen Loop-Recording-Funktionen für intuitive Performances und Aufnahmen plus vier endlos stapelbare Loop-Bänke, ein Arpeggiator, Scale/Key-Einstellungen und Note Range. Die Preise der neuen Kaoss-Produkte von Korg belaufen sich auf jeweils 440 Euro (UVP). Zum Auslieferungstermin liegen uns noch keine Informationen vor.