Produktnews - Hughes & Kettner Switchblade TSC

Röhren? Aber sicher! Hughes & Kettners Tube Safety Control debütiert im Switchblade TSC<br /> <br /> Sorgfältige Auswahl und Abstimmung ...

Schlagworte:

Röhren? Aber sicher! Hughes & Kettners Tube Safety Control debütiert im Switchblade TSC

Sorgfältige Auswahl und Abstimmung der Röhren haben entscheidenden Einfluss auf den Sound eines Verstärkers. Besonders wichtig: die penible Anpassung des Ruhestroms, des BIAS, auf die Kennlinie der Röhre, doch die ist leider ständigen Schwankungen unterworfen.




Dies führt dazu, dass ein Röhrenverstärker keinesfalls immer identisch klingt, schon gar nicht nach dem Tausch einer oder mehrerer Röhren, dem eigentlich immer ein BIAS-Abgleich durch eine Service-Werkstatt folgen muss.

Deshalb hat Hughes & Kettner TSC (Tube Safety Control), das Onboard-Röhrenmanagement entwickelt. Diese neuartige Schaltung misst fortlaufend die Kennlinie der Röhre und passt den Ruhestrom entsprechend an. Der Verstärker klingt also zu Beginn des ersten Konzerts genauso gut wie am Ende der Tournee! Und wenn zwischendrin einmal eine Röhre ihren Geist aufgeben sollte? Kein Problem dank TSC: Röhre wechseln, Amp einschalten, fertig! Auch mitten im Gig. Einer der größten Nachteile der Röhrentechnik verliert so ihren Schrecken.

Der erste Amp, bei dem diese wegweisende Technik zum Einsatz kommt, ist der Switchblade TSC. Wie der Ur-Switchblade ist er ein reinrassiger, vierkanaliger Vollröhrenverstärker, dessen Bandbreite von strahlendstem Clean bis in brachialste Highgain-Regionen reicht. Als Verstärker des 21. Jahrhunderts besitzt er zudem eine hochwertige Effektsektion, die von Spring-Reverb, zahlreichen Modulationseffekten bis zum Tap-Delay nahezu alle Wünsche des Gitarristen erfüllt. Trotz digitaler Effektmodule verlässt das Originalsignal des Switchblade jedoch niemals die analoge Ebene, denn dank einer speziellen Schaltung wird das Effektsignal parallel dem Original zugeführt - so bleibt der Gitarrensound zu jedem Zeitpunkt klar und druckvoll. Um diese klangliche Vielfalt auf der Bühne nutzen zu können, ist der Switchblade TSC vollständig programmierbar, 128 Soundsettings lassen sich kinderleicht speichern und in Sekundenbruchteilen über den mitgelieferten Fußschalter präzise aufrufen.

Der Switchblade TSC ist als Top (100 Watt), als Combo mit 2x12-Bestückung (100 Watt) oder als 1x12-Combo mit 50 Watt Leistung ab Ende April im Fachhandel erhältlich.