Hohe Auszeichnung für Hans Thomann

Club 55: Award of Excellence

Schlagworte:

Hans Thomann erhielt im spanischen Marbella den Award of Excellence vom Club 55, der European Community of Experts in Marketing and Sales. Inhaber und Geschäftsführer der Thomann GmbH nahm sichtlich gerührt einen Preis entgegen, den zuvor unter anderem dm-Chef Prof. Götz W. Werner, Alfred T. Ritter (Ritter Sport) und Dieter Zetsche (Daimler) entgegennehmen durften.

02151_20170615_Club55.jpg

Unter dem Motto „Kunden bestimmen unser Handeln“ zeigt Hans Thomann als Geschäftsführer im Musikhaus Thomann kluges Unternehmertum. Seine Leidenschaft für die Musik verbindet ihn mit den zahlreichen Hobby- und Profimusikern, die sich von seiner Firma beraten und ausstatten lassen.

„Musik ist sein Geschäft – und was für eins“, sagte Michael Ehlers, Präsident des Club 55 bei der offiziellen Preisverleihung an Hans Thomann. „Es ist die ungewöhnliche Erfolgsgeschichte eines Ausnahmeunternehmers. Spaß an der Veränderung zu haben, das Angebot und den Service konstant weiter zu perfektionieren und insgesamt immer besser zu werden – das hat uns dazu bewogen, diesen besonderen Menschen mit dem Award of Excellence auszuzeichnen.“

Bei stehenden Ovationen des Expertenpublikums war der Preisträger sichtbar stark gerührt. „Ich habe schon so viele Preise und Auszeichnungen erhalten – doch das heute ist für mich der absolute Höhepunkt“, sagte Hans Thomann. „Es ist mir eine große Ehre, von der Crème de la Crème der Spezialisten in Marketing und Vertrieb ausgezeichnet zu werden, das weiß ich zu schätzen. Vor allem auch, weil alle bereits vorher geehrten Personen so hochkarätige Persönlichkeiten sind.“

Online-Riesen Amazon in den Schatten gestellt

In einem Dorf, in dem es nicht einmal Handyempfang gibt, hat sich ein Unternehmen zum größten Onlinehändler der Welt entwickelt: Im oberfränkischen Treppendorf – einer kleinen Gemeinde mit gerade einmal 138 Einwohnern – arbeitet der Mann, der mit dem umsatzstärksten Musikalienhandel weltweit sogar den Online-Riesen Amazon in den Schatten stellt. Im April 2015 schaffte Hans Thomann es damit auf die Titelseite des renommierten Wirtschaftsmagazins „brand eins“ – die Schlagzeile lautete: „Der Mann, der Amazon schlug“.

„Das liegt nur daran, dass die anderen so schlecht sind – wir sind eben besser“, sagte Thomann schmunzelnd beim Interview vor der Club 55 Preisverleihung. Gleichzeitig ist er eine ungewöhnliche Führungskraft, nicht nur, weil bei ihm der Handschlag noch als Vertrag gilt. Der Chef kennt viele von seinen 1200 Mitarbeitern beim Vornamen – und die bekommen strahlende Augen, wenn er sich in einer Abteilung blicken lässt. Für Thomann ist die Geschäftsbeziehung und das Verhältnis zu den Angestellten vor allem ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Alles basiert bei ihm auf Leidenschaft und Professionalität, höchsten Qualitätsstandards und Glaubwürdigkeit. Und genau diese lebt der Firmeninhaber täglich vor.

Wo der Himmel voller Gitarren hängt

Im Musikhaus Thomann sind 6000 verschiedene Gitarren erhältlich, davon werden derzeit 1200 ausgestellt. Thomann: „Die Abteilung wird kommendes Jahr nochmals verdoppelt.“ Ob symphonisches Orchester oder Classic Drums, ob Instrumente für Jazzer oder Rocker: Im Musikhaus Thomann sind 82.000 Produkte im Portfolio. Die Verkäufer sind Vollprofis an ihren Instrumenten – zum Beispiel gehört der Bassist von Michael Jackson und Frank Zappa zum Team. Unter dem Anspruch der absoluten Kundenorientierung erhält jeder Kunde eine eigene und passgenaue Ansprache.

Daten und Fakten zu Thomann

  • Das Musikhaus Thomann wurde 1954 von Hans Thomann Senior gegründet. Der Junior Hans Thomann ist seit 1990 Geschäftsführer des Fachbetriebes.
  • Mittlerweile arbeiten in der fränkischen Provinz mehr als 1200 Mitarbeiter und teilen mit den mehr als 7,5 Millionen Kunden die gemeinsame Leidenschaft zur Musik.
  • Daraus resultiert ein Jahresumsatz von 715 Millionen Euro.
  • 50 Millionen Euro Jahresumsatz werden sogar mit der eigenen DJ-Abteilung gemacht.
  • Seitdem das Musikhaus Thomann den Schritt vom Offline- zum Onlinehandel wagte, ist es eine starke Marke im E-Commerce und hat den Online-Riesen Amazon abgehängt.
  • Seit 20 Jahren macht der Onlineshop 80 Prozent des Umsatzes aus.
  • Thomann gehören 30 Prozent Marktanteil in der Branche.
  • 174 Mitarbeiter sind im Service beschäftigt, 17 Meister kümmern sich um die Instrumente und ihre Inhaber.
  • 50 Angestellte prüfen vor allem die handgefertigte Ware – gerade im Low Price Bereich ist das ein wichtiges Anliegen des Unternehmens.
  • Die Thomann-Mitarbeiter decken 17 Sprachen ab und kennen auch die unterschiedlichen Mentalitäten an Käufern.
  • Samstags besuchen bis zu 1500 Kunden das Ladengeschäft.
  • Derzeit werden 1200, zukünftig 3000 Pakete pro Stunde in die Aussendung gegeben.
  • 65 Prozent der Ware wird ins Ausland exportiert, vor allem nach Frankreich und Spanien.

02171_20170615_Club55.jpg

Informationen zum Club 55


Der Club 55 wurde im Jahr 1959 als Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebskoryphäen in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz). Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten-Mitgliedern zusammen. Keine vergleichbare Organisation bringt nach eigenen Angaben so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovativen Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales”. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Der Club 55 vergibt jährlich den „Award of Excellence“ an herausragende Persönlichkeiten der Branche.

Omix bedankt sich.

    1. triangle 26.06.17
      Gerne kaufe ich bei Thomann. Meistens läuft alles wie am Schnürchen. Die wenigen Male bei denen es nicht rund lief, gab es kundenfreundliche individuelle Lösungen. Sei es zügige Nachlieferung, Lieferung mehrerer Artikel zur Auswahl, kulante Warenrücknahme auch nach 40 Tagen... ein Klasse Unternehmen.
      Danke Herr Thomann.
    2. hpfmusic 22.06.17
      Da freut man sich doch als langjähriger Kunde, zum Erfolg beigetragen zu haben.
      Sind aber auch wirklich gut dort, die Damen und Herrn.
      Gratulation an Thomann.
    3. Obsolet 21.06.17
      Beste Glückwünsche. Ich habe sogar noch die Chance gehabt, vor Jahren, mit Herrn Thomann persönlich am Telefon zu sprechen.
      Ich hoffe, dass man in DE solchen Unternehmen weiterhin die Chance gibt, erfolgreich zu sein.
    4. BEATSTER 21.06.17
      Na dann herzlichen Glückwunsch Herr Thomann. Auf weitere musikalischen Jahre!!
    5. Beatback 19.06.17
      So sieht er also aus der Herr Thomann.
      Er hat wohl vieles richtig gemacht, sonst wäre er nicht da wo er ist.
      Strategisch sinnvoll meiner Meinung nach auch die Übernahme von Recording.de.