Information ausblenden

Finger Drumming lernen mit MELODICS

Wer schon immer einmal das Finger Drumming auf spielerische Art und Weise lernen wollte, könnte mit der Neuerscheinung Melodics richtig beraten sein ...


Wer schon immer einmal das Finger Drumming auf spielerische Art und Weise lernen wollte, könnte mit der Neuerscheinung Melodics richtig beraten sein...

[​IMG]

Thematisch passend zum vergangenen Sample Music Festival ist soeben die Software Melodics erschienen, die als Lernumgebung und Beatmaking-Software den Musikern auf spielerische Weise das Fingerdrumming beibringen will. Sie richtet sich dabei gleichermaßen an DJs, Produzenten und Musiker. Vor allem bei elektronischer Musik und Hip Hop ist Finger Drumming oder Pad Drumming ein gern genutztes Stilmittel. Hierbei werden über Pad Controller, wie etwa mit Akai Professionals MPC- und MPD-Serie oder mit Ableton Push, authentische Beats und Melodien mit den Fingern eingespielt. Auch aufgrund des kaum vorhandenen Lernangebots war es bislang schwer, sich diese Technik anzueignen. Die Software Melodics greift diesen Ansatz nun auf und bringt Einsteigern und Profis auf spielerische Weise das Thema Finger-Drumming näher. Aufgeteilt in kleine Schritte mit simplen Pattern wird der Anwender nach und nach zu immer komplexeren Mustern geführt, um seine Fähigkeiten laufend zu verbessern.
[​IMG]

Sam Gribben
Hinter der Entwicklung von Melodics steht Sam Gribben, ehemaliger CEO von Serato. Gemeinsam mit Fingerdrumming-Ikonen wie Jeremy Ellis, Gaslamp Killer, Nick Hook oder DJ Jazzy Jeff entstanden bereits über 100 Lektionen, die laufend ergänzt werden. Sam Gribben über Melodics: „Die Software analysiert das Spiel des Anwenders und gibt ein optisches Feedback bezüglich Timing und Genauigkeit. Anhand dieser Analyse schlägt die Software dann weitere Lektionen vor, die direkt auf dem Kenntnisstand aufbauen und sein Talent so immer wieder herausfordern.“ Die kostenlose Version von Melodics ist für Mac OS X (ab 10.9) und für Windows (ab 7) ab sofort erhältlich. Sie enthält bereits über 20 Lektionen, die ohne Zeitbeschränkung genutzt werden können. Weitere Premium Artist-Lektionen sowie zusätzliche Inhalte stehen über ein Abo zur Verfügung. Das Angebot wird wöchentlich aktualisiert. Für Abonnenten gibt es ein Einführungsangebot von 9,99 $ pro Monat.

    1. Slashgad 03.11.15
      Ja - warte ich auch auf die WINDOWS-Version - macht Sinn, so eine Software!!! Muss MASCHINE-Fingerdrumming lernen!!!
    2. Beatback 21.10.15
      Hmm noch keine Windowsversion....