Produktnews - FabFilter stellt neues Low Cost PlugIn Micro vor

FabFilter Plug-in für alle!

Schlagworte:

Mit dem neuen Low Cost PlugIn FabFilter Micro bietet die Amsterdamer Softwareschmiede FabFilter ein winziges, aber dennoch sehr nützliches und einfach zu bedienendes Filter PlugIn, das so günstig ist, daß es sich wirklich jeder leisten kann.

[​IMG]
Aufbauend auf den seinerzeit für den FabFilter One Synthesizer entwickelten klassischen Filtern mit Hochpaß und Tiefpaß, besitzt auch FabFilter Micro den weichen, cremigen Sound, der sich per Peakregler in Windeseile in rauhe Selbstoszillation verwandeln läßt. Auch unter voller Resonanz behält FabFilter Micro seine analogähnliche Balance, ohne die in anderen Filtern oft üblichen digitalen Artefakte und Ungenauigkeiten.

Der eingebaute Envelope Follower bietet weitere Filtereffekte beispielsweise durch die Modulation der Filter Cut-Off Frequenz abhängig von der Amplitude des Eingangssignals. Außerdem erlauben es die getrennten Regler für Eingangs- und
Ausgangsverstärkung, die Filtersättigung beliebig zu erhöhen oder zu reduzieren, bzw. das eingehende Signal anzupassen, bevor es auf die internen Filter trifft.

Alle sonst bei FabFilter PlugIns üblichen Ausstattungsdetails sind ebenfalls vorhanden: perfekt abgestimmte Drehknöpfe und Regler, interaktives MIDI Learn, Undo/Redo und A/B Schalter, Smart Parameter Interpolation für sanfte Parameterübergänge, ausführliche Online Hilfe mit interaktiven Tips, samplegenaue Automation, sowie AltiVec und SSE Optimierung.

FabFilter Micro ist ab sofort für nur EUR 17,50 lieferbar. FabFilter Micro ist einsetzbar unter Windows und Mac OS X in VST und VST 3, RTAS und AU PlugIn Formaten.

Die Systemanforderungen für FabFilter Micro sind: Windows 7, Vista oder XP, SSE-Prozessor und ein VST 2 oder VST 3 Host oder Pro Tools. Mac OS X 10.6, 10.5 or 10.4, Intel oder G4/G5 Prozessor und ein Audio Units Host, VST 2 oder VST 3 Host oder Pro Tools.

Weitere Informationen über FabFilter und Pro-Q sind hier nachlesbar.