Information ausblenden

Westerngitarre bis 500€ (Walden D550?)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Manu84, 09.02.21.

Schlagworte:
  1. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    969
    969
    Bin auf der Suche nach einer Westerngitarre mit Tonabnehmer (Dreadnough ohne Cutaway).

    Irgendwie hat es mir die Walden D550e sehr angetan.

    Kann jemand was zu Walden- Gitarren sagen? Bzgl. Qualität etc.?
    Oder würdet ihr im Bereich bis 500€ was anderes empfehlen.

    Einsatzbereich sind Produktionen im Film- Werbebereich.
    Genre: Quer Beet, sollte also ein Allrounder sein und nicht so schrill / scheppernd klingen..

    Aufgenommen wird über Tonabnehmer, oder Mikro...


    Freue mich über eure Empfehlungen
     
    Manu84, 09.02.21
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Walden sind wie Crafter günstige aber ganz ordentliche Fernostklampfen. Aber ich würde - sobald die Läden irgendwann mal wieder öffnen - unbedingt viele verschiedene ausprobieren. Die Unterschiede bei Akustikgitarren sind schon enorm. Nicht nur in Bezug auf den Klang, auch die Haptik, der Hals, die Bespielbarkeit. Bei mir wurde es vor ca. 10 Jahren in der Preisklasse eine LAG, die ich nicht mehr besitze. Aber klang in der Preisklasse am deutlich druckvollsten und war sehr laut. Aufgrund günstiger Fertigungsmethoden ist man bei 500€-Chinaklampfen schon in Preisbereichen, bei denen man eine vollmassive erwischen kann. Darauf würde ich ggf. auch achten.
     
    Entone, 09.02.21
    #2
    Manu84 und sts bedanken sich.
  3. fpmusic22

    fpmusic22

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    254
    254
    Ich würde auf alle Fälle mal Gitarren der Marke Sigma anschauen.
     
    fpmusic22, 09.02.21
    #3
    tomric und Manu84 bedanken sich.
  4. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Dazu würde ich auch raten, insbesondere bei einer Akustikgitarre. Nicht nur nach Beschreibung im Netz kaufen, sondern nach Möglichkeit selbst in die Hand nehmen. Dabei können sich Unterschiede offenbaren, die kein Katalog und keine Beschreibung im Netz erfassen kann.
     
    sts, 09.02.21
    #4
    Manu84 und Entone bedanken sich.
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Und apropos "Kaufen nach Marke": Ich war mal in einem Laden eines Herstellers (also einer Art Fabrikverkauf), d.h., es gab dort nur Gitarren dieses einen Herstellers, davon aber eben viele Dutzend. Es war insofern lehrreich für mich, als ich auch dort noch erhebliche Unterschiede festgestellt habe, die mir das eine Modell sympathischer machten als das andere. Und das, obwohl auf allen Gitarren der gleiche Name stand...
     
    sts, 09.02.21
    #5
    Manu84 und Entone bedanken sich.
  6. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    1.255
    1255
    Nicht nur beim gleichen Hersteller, auch bei mehreren Exemplaren des gleichen Modells gibt es Unterschiede, gerade bei akustischen manchmal nicht zu knapp.
     
    boogie2266, 09.02.21
    #6
    Manu84, sts und Entone bedanken sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Stimmt!
     
    sts, 09.02.21
    #7
    Manu84 bedankt sich.
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Man sollte sich vorher nie auf bestimmte Marken versteifen. Ich bin vor ein paar Jahren in einen Musikladen gegangen mit der festen Überzeugung, dass ich mir eine Lakewood-Gitarre kaufen werde. Der Hintergrund war, dass ich einen Workshop dieses Gitarrenbauers besucht habe und ich die Gitarren sehr schön fand und der Gitarrenhersteller sich als innovativ aber trotzdem bodenständig präsentiert hat mit viel Handarbeit, alles Made in Germany zu angemessenen Preisen. Kurzum: sehr sympatisch. Hab mehrere Lakewoods in die Hand genommen. Das sind sehr gut klingende Gitarren, aber bei allen Modellen waren die Hälse viel zu fett für mich. Und letztlich ist es was komplett anderes geworden.
     
    Entone, 09.02.21
    #8
    Manu84 bedankt sich.
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Eine Gitarre von "Seewald"? :D

    P.S.: Ich wusste bis gerade noch gar nicht, dass Lakewood ein deutscher Hersteller ist. Wieder was gelernt.
     
    sts, 09.02.21
    #9
    Manu84 bedankt sich.
  10. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Der Gründer von Lakewood ist ja auf den Namen gekommen, indem er auf einer USA-Karte blind mit dem Finger herumgefahren ist und bei dem Örtchen Lakewood angehalten hat. Er hat damals in dem Workshop erzählt, dass der Bürgermeister der Stadt geehrt war, dass seine Gemeinde nach so tollen Gitarren benannt wurde. :D
     
    Entone, 09.02.21
    #10
    Manu84 und sts bedanken sich.
  11. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    1.255
    1255
    Auch wenn es etwas off-topic ist, kann ich das nur bestätigen, ich habe eine ältere Lakewood D-14, die beim Kauf damals keinen Pickup hatte, da man die ja schlecht testen kann, wollte ich einen, den Lakewood verbaut und letzten Endes stand ich an einem schönen Samstag in Giessen und habe zugesehen, wie Martin Seeliger mir persönlich das PU-System einbaute.
    Super nett und gute Qualität bei Lakewood, aber leider über dem Preisrahmen.
     
    boogie2266, 09.02.21
    #11
    Manu84 und Entone bedanken sich.
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Ich habe das Verfahren gerade mal auf einer virtuellen Karte von Deutschland probiert und müsste meine Gitarren demnach "Herbstein" nennen. Ich glaube, ich bleibe besser dabei, kein Gitarrenbauer zu werden - mit dem Namen wird das nichts.
    :D
     
    sts, 09.02.21
    #12
    Manu84 und Entone bedanken sich.
  13. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Finde ich gar nicht mal schlecht. Das könnte auch international ausgesprochen werden und ist schon mal besser als "Castrop-Rauxel".
     
    Entone, 09.02.21
    #13
    Manu84 bedankt sich.
  14. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Ja, das war bei dem von mir genannten Hersteller (übrigens Furch in Brno bzw. Brünn/Tschechien) auch ungefähr so. Kein Pickup drin? Kein Problem, zehn Minuten später war einer drin. ;)
     
    sts, 09.02.21
    #14
    Manu84 bedankt sich.
  15. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Stimmt eigentlich. Wenn ich noch einen finde, der das Handwerkliche übernimmt (denn das sollte nicht ich tun, aus Gründen), komme ich vielleicht doch mit den Herbstein-Gitarren noch groß raus. Serienmäßig mit Ersatzhals, falls die Verleimung des Original-Halses mit Tesafilm sich mal löst.
     
    sts, 09.02.21
    #15
    Manu84 und Entone bedanken sich.
  16. fpmusic22

    fpmusic22

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    254
    254
    Was für ein Zufall aber auch! Und das der Name dann auch noch das Wort Holz im Titel hat....
     
    fpmusic22, 09.02.21
    #16
    sts, Manu84 und Entone bedanken sich.
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Ja, erstaunlich, nicht wahr? :D
     
    sts, 09.02.21
    #17
    Manu84 bedankt sich.
  18. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    969
    969
    Ok Ok :) Sehe schon...
    Werde wohl warten bis der Lockdown vorbei ist.

    Weiß schon jemand was, ob der Einzelhandel in absehbarer Zeit wieder öffnet?
     
    Manu84, 09.02.21
    #18
  19. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Da kann man nur abwarten, denke ich. Jede scheinbar verbindliche Aussage "Dann und dann sind die Läden wieder auf" halte ich derzeit für unseriös.
     
    sts, 09.02.21
    #19
    Manu84 bedankt sich.
  20. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.660
    58660
    Gut, dass er nicht in Mianus gelandet ist.

    Bildschirmfoto 2021-02-09 um 15.48.30.png
     
    Kosaken-Kaffee, 09.02.21
    #20
    Manu84 und Entone bedanken sich.