Information ausblenden

Wer weiß

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 14.08.19.

  1. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    15.973
    15973
    Hier mal ein sehr alter Text von mir. Ich hatte damals meine hochtrabende Phase. ;) Vielleicht gefällt er ja jemandem. :)

    Wer weiß

    Ob mir, wie jenen Hirten, auch erschienen
    der Engel mit der guten Nachricht wär
    und, ihm gehorchend, so mit frommen Mienen
    hinausgetragen ich die neue Mär?

    Wer weiß. Doch glaube ich und glaube wahrlich.
    Obgleich darin mich niemand unterwies.
    Weil einmal Gott an mich geglaubt beharrlich,
    als eines Menschen Glaube mich verließ.


    Ob ich, wie die drei Könige, Verlangen
    nach dort gehabt hätt, wo der Heiland ist
    und so dem Stern gefolgt wär und gegangen
    zur Krippe, darin schlief der Herre Christ?

    Wer weiß. Doch glaube ich und glaube wahrlich.
    Obgleich darin mich niemand unterwies.
    Weil einmal Gott an mich geglaubt beharrlich,
    als eines Menschen Glaube mich verließ.


    Wär mein Vertrauen groß genug gewesen,
    in diesem Kind das Licht der Welt zu sehn
    und hätte ich aus seinem Blick gelesen,
    in welche Richtung Herzen richtig gehn?

    Wer weiß. Doch glaube ich und glaube wahrlich.
    Obgleich darin mich niemand unterwies.
    Weil einmal Gott an mich geglaubt beharrlich,
    als eines Menschen Glaube mich verließ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.19