Information ausblenden

Wer hat schon ne Hagstrom-Gitarre gespielt?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Sharp69, 19.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sharp69

    Sharp69 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.10.07
    Punkte:
    864
    864
    Griezi miteinand!

    Bin auf der Suche nach ner neue Gitarre. Da spingt mir zur Zeit im Internet und in sämtlichen Magazinen immer wieder die Hagstrom ins Auge, vorallem die Super Swede Tremar. Die Soundfiles auf der Hagstrom-Homepage klingen sehr vielversprechend. Hat den von euch schonmal jemand ne Hagstrom gespielt und kann was dazu sagen? Mir kommt der Preis etwas niedrig vor für ne so hochgelobte Gitarre...
     
    Sharp69, 19.10.08
    #1
  2. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Das dachte ich auch!
    Also "Viel zu billig" usw. bis ich ein paar in der Hand hatte...

    Die Hagstroms sind schlichtweg geile Gitarren!
    Wenn ich grad die Kohle über hätte würde ich mir sofort eine Ultralux XL 5 kaufen...
    Die Gitarre ist einfach genial, sowohl in der Verarbeitung als auch im Sound. Die Swede Modelle sind leider etwas schwerer als mir lieb ist!
    Sehr geil, weil auch sehr günstig, finde ich die F200 = dagegen sehen Epiphone und co. SG Kopien kein Land imho und die kriegt man teilweise für ~ 300,-€ neu!

    Nur bei einigen hatte ich das Bedürfnis etwas an den Pickups zu ändern, aber selbst das hat mehr was mit persönlichen Vorlieben zu tun als damit das die wirklich schlechte PU´s drauf hatten.

    Das Highlight waren für mich die Hälse auf durchweg allen Hagstroms die ich in der Hand hatte! Auch die Hardware ist meist gut bis sehr gut, letzteres gilt vor allem für die Hagstrom Bridge die auf Swede und co. installiert ist und die Trapezsaitenhalter!

    Scheinbar bringt es was das Hagstrom durchweg alles selbst nach eigenen Vorgaben produzieren lässt!

    Das einzige ist halt, wie immer bei Massenware, das es Schwankungen bei der Qualität, vor allem der Hölzer, geben KANN!

    Bisher war letzteres allerdings das einzige Manko bei einer von mehreren D2-H Hagstroms die ich in der Hand hatte und selbst bei der war alles andere in bester Ordnung!

    Ein anderes Kriterium ist natürlich die Optik, aber das ist ja zum Glück Geschmackssache ;)

    Auf jeden Fall scheint Hagstrom eine sehr gute Qualitätskontrolle zu haben, nachdem was ich bisher gesehen habe ;)
     
    holgmann, 19.10.08
    #2
  3. RoggnRulez

    RoggnRulez

    Registriert seit:
    26.07.07
    Punkte:
    265
    265
    "Sehr geil, weil auch sehr günstig, finde ich die F200 = dagegen sehen Epiphone und co. SG Kopien kein Land imho und die kriegt man teilweise für ~ 300,-€ neu!"

    :D Wollte ich auch grade schreiben


    Ich war letztens beim Thomann Gitarren antesten und die F200 hat mir (ok neben ner Explorer) am besten gefallen von allem was ich getestet habe ..

    SupergeilesTeil !!!! Sehr leicht und lässt sich schön bespielen ..
    Das ist so eine die man in die Hand nimmt und nicht mehr weglegen will..

    Irgendwann werd ich mir eine holen, garantiert.
     
    RoggnRulez, 19.10.08
    #3
  4. OrkDadin

    OrkDadin

    Registriert seit:
    18.02.06
    Punkte:
    669
    669
    Mein Kollege hat ne Hagstrom Halbakkustik - ich weiß jetzt nicht genau welche, ich bin ja nur der Bassist und der Recorder 8)

    Klingt auf alle fälle geil und ist kein fehlkauf gewesen - ihn macht sie Spaß. ich hab die mal kurz angespielt, kann aber leider nicht viel dazu sagen.
    Ist auf jedenfall ein schönes Teil mit einer schönen skandinavischen ausstrahlung :D
     
    OrkDadin, 19.10.08
    #4
  5. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.381
    12381
    Ich habe auch schon mal ein paar Teile von denen gespielt...durch die Bank super Preis-/Leistungsverhältnis.
    Meine Fähigkeiten als Gitarrist sind zwar übersichtlich, aber ein gutes Instrument erkenne ich.
     
    pitsieben, 19.10.08
    #5
  6. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    War vor ein paar Jahren noch ein Geheimtipp. Hatte bisher 2 in der Hand, und beide waren sowohl von der Spielbarkeit und Optik sehr gut..

    Aber auch bei Giarren gilt, wie bei allen anderen instrumenten, nicht blind kaufen. Was dem einen gefällt, muss dir noch lange nicht gefallen
     
    Kayoyo, 22.10.08
    #6
  7. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Moin,

    da ich seit ein paar Tagen stolzer Besitzer einer wunderschönen Chinesin mit Schwedischen Wurzeln in roten Gewändern bin, will ich noch mal eindringlich JEDEM zum Test einer Hagstrom Gitarre raten!

    Glück für mich ist das ich sie als Demoware gekauft habe, weil es einen kleinen Fehler an der Griffbrettkante/Binding gibt.

    Ich muss sagen das wäre da nicht ein Schwarzer Filztiftstrich gewesen ich den Fehler mit bloßem Auge nicht erkannt hätte.
    Da muss jemand die Gitarre mit der Lupe untersucht haben!


    Aja, "Sie" ist eine Hagstrom Viking...
    und die klingt einfach Genial, ist perfekt verarbeitet, was mich bei der oben beschriebenen Qualitätskontrolle auch ehrlich gesagt nicht wundert und ist einfach hübsch :)

    Ich habe schon deutlich schlechtere Gitarren aus deutlich höheren Preissegmenten in der Hand gehabt!

    Was auch sehr Klasse ist sind die Hagtstrom Gigbags, imho jeden Cent Wert!

    Also wer auf der Suche nach einer guten ES Kopie mit fast endlosem Sustain ist, sollte der Viking eine Chance geben!

    Das Teil rockt und bluest in jeder Lebenslage!

    Eine Einschränkung gab es und zwar war der Stegtonabnehmer etwas zu niedrig eingestellt, so das es am Steg etwas dünn, im Vergleich zum Hals, klang.

    Aber ein paar dreher mit dem Schraubendreher haben das schnell behoben!

    Die macht Clean einen Extrem schlanken Fuss, Jazz und Cleaner Blues sind der Hammer auf dieser Gitarre = genau was ich immer gesucht habe!

    Im Crunch Bereich hat sie dann das eben beschriebene nochmal getoppt!

    ABER und das hat mich dann wirklich überrascht, sie kann auch RICHTIG Böse im Verbund mit einem High Gain Amp, allerdings neigt der Halstonabnehmer dann auch gern mal zum matschen...
    Andere würden das wohl als Singenden Lead Ton bezeichnen... Denn singen kann sie!


    Aja, ich habe sie mit diversen Gleichpreisigen ES Kopien verglichen und der Entschluss stand schnell fest. Die Skandinavische Chinesin sollte es sein ;)
    Das ich sie dann auch noch günstiger bekommen konnte, nehme ich mal als Bonsche mit!

    Sowohl die Hardware (Besonders die Mechaniken!) als auch die verwendeten Hölzer sind sehr gut! Man spürt und hört das Holz, wie es bei einer Semi ja auch sein sollte ;)

    Die Tonabnehmer sind auch erste Sahne...
    Ich habe das erste mal eine Gitarre von der Stange im Besitz bei der ich nach ein paar Tagen nicht das Bedürfnis nach Lötkolben- und Werkzeugeinsatz habe... und das soll was heissen!

    Ich hatte ja etwas bedenken wegen des Trapez Tailpieces, was den Klangeinfluss angeht, aber auch das ist schnell verflogen!
     
    holgmann, 01.11.08
    #7
  8. Broom

    Broom

    Registriert seit:
    01.12.06
    Punkte:
    64
    64
    Hallo,
    nützt Dir viellcht im Moment nocht viel aber ich
    habe im Jahr 1967 schon mal eine Hagström gekauft und gespielt. Kann mich allerdings nicht mehr an den Namen des Models erinnern. Allerdings weiß ich noch, dass das damals schone gute und solide Dinger waren und auch bezahlbar. Preis Leistung stimmte damal absolut.
    Gruß
    Broom
     
    Broom, 02.11.08
    #8
  9. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi Sharp69,

    meine 12-saitige Western habe ich 73 gekauft. Die waren damals schon Top. Jetzt müßte sie mal neue Mechaniken haben. Aber nach 35 Jahren ist das in Ordnung. Klanglich ist das Teil Spitze, der Hals, obwohl ziemlich dünn für eine 12-saitige, ist gerade wie am ersten Tag. Bespielbarkeit auch Top, wie eine 6-saitige. Ultraflache Saitenlage, auf einer 12-saitigen Akustik! War damals so ziemlich das Beste mit in dem Laden, von der Bespielbarkeit auf jeden Fall. Die hält locker noch mal 30 Jahre.

    Will damit sagen, sie haben Erfahrung und ich schätze, sie wissen, was sie tun.

    LG

    iPaul
     
    iPaul, 02.11.08
    #9
  10. rockinski

    rockinski

    Registriert seit:
    28.07.07
    Punkte:
    54
    54
    Ich besitze eine XL 5 - Super Gitarre, tolle Verarbeitung, super Sound, nix zu meckern. ABER: nach nicht einmal nem halben Jahr tat der Steg-PickUp plötzlich gar nichts mehr... nur manchmal ein kleines mückschen, das aber nur bei extremer Voverstärkung zu hören war. Ich also die Gitarre eingeschickt, nach einer Woche wiederbekommen und: der Stegpickup tut immer noch nichts... Keine Ahnung, hoffe dass is einfach mal blöd gelaufen, sie is im Moment wieder in der Reperatur bei denen. Mal sehen wie sie dieses Mal zurückkommt ;)
    Ansonsten is die Verarbeitung wirklich erstklassig (bis auf kleinere Ausnahmen, die Plastikkappe des Pickup-Schalter scheint sehr eigensinnig zu sein und wahnsinnig viel Fernweh zu haben und die Buchse lköst sich leicht ma, dass hab ich aber irgendwie bei allen meiner Gitarren) und sie ist wirklich super vielseitig. Singlecoil-Sachen sind kein Problem, der Stegpickup liefert ein schönes Brett und der Halspickup lässt sich super für Akkordarbeit heranziehen. Macht sich aber auch gut für das eine oder andere Santana Lick ;)

    Gruß,
    Rouven
     
    rockinski, 02.11.08
    #10
  11. Bambaataa

    Bambaataa Gesperrter User

    Registriert seit:
    12.10.10
    Punkte:
    36
    36
    Ich hatte mal eine n der Hand, weil ein Kollege sich eine gekauft hat. sind schon echt schöne Instrumente. Könnte mich auch nicht entscheiden was für eine ich mir kaufen sollte...
    Was würdet ihr denn sagen? Was ist die beste Hagstrom-klampfe?
     
    Bambaataa, 10.03.11
    #11
  12. RecButton

    RecButton Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.09.10
    Punkte:
    66
    66
    Jo hab mir auch gerad ne Viking geholt - absoluter Megaburner! ich hab das gefühl mein ganzes Verhalten als Gitarrist hat sich mit der Gitarre geändert, da kommt so viel rüber, dass mir super schnell wieder neue Ideen kommen...ich bon echt n bisschen erleuchtet :)
     
    RecButton, 11.03.11
    #12
  13. Chefdenker

    Chefdenker

    Registriert seit:
    02.01.10
    Punkte:
    1.396
    1396
    Habe die UltraSwede in Sunburst...hammerteil und für das Geld bekommt man nichts gleichwertiges...da muss man schon 700 mehr hinlegen, was ich nicht eingesehen habe, wenn man für weniger Geld, etwas hochwertiges bekommen kann...
    Durch die damalige Auflösung der Firma und der Neubeginn in (glaube) den 90er Jahren, muss sich Hagstrom erst wieder einen Namen machen...deshalb wahrscheinlich auch die sehr günstigen Preise für solche teile...
    Aber, wie immer Geschmackssache, obwohl jeder der hagstrom spielt, sowieso meine Segen bekommt ;)

    In dem Sunburst, wie ich sie gerade hab,

    http://www.musik-produktiv.de/hagstrom-ultra-swede-hs-ulswe25.aspx

    wirkt sie nicht nur edel ist auch sehr solide verarbeitet...der Output ist im Vergleich zu teureren Epiphones deutlich höher...und etwas basslastiger im vergleich zur Epiphone LesPaul Standard
     
    Chefdenker, 11.03.11
    #13
  14. RecButton

    RecButton Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.09.10
    Punkte:
    66
    66
    da kann ich nur zustimmen, gute Verarbeitung, voller Warmer Tone, vor allem creamiger Sound, einfach herrlich ;)
     
    RecButton, 22.03.11
    #14
  15. sixstringwarrior

    sixstringwarrior

    Registriert seit:
    04.07.09
    Punkte:
    4.021
    4021
    UltraSwede ist mal ein extrem geiler Name für das Instrument. Sehr attraktiv für Death Metaler! :D
     
    sixstringwarrior, 22.03.11
    #15
  16. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.195
    14195
    Einer meiner Schüler hat eine Hagstrom und die ist super.
     
    Instrumentenfreak, 22.03.11
    #16
  17. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Ich hab auch eine Hagstrom und bin sehr zufrieden, bis auf die Tonabnehmer! Wobei da weniger der Klang mein Problem war ;)
    Die durften ein paar kräftigeren weichen.

    Aber nun darf sie gehen, da ich kaum noch Zeit zum Gitarrespielen in der Freizeit finde :(
     
    Fischkopp, 22.03.11
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.