Information ausblenden

Wer arbeitet mit dem Laptop?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von qatcho, 19.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. qatcho

    qatcho Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Hallo,
    eine Frage an alle, die ihre Recordingsachen mit nem Laptop ausführen.
    Ich spiele mit dem Gedanken mir endlich mal Cubase SE zuzulegen und dazu auch gleich nen neuen Laptop. Nur leider bin ich als Student natürlich nicht sonderlich gut betucht und müsste mich mit nem P3 mit 1,2GHz oder nem Celeron M mit 1,5 GHz begnügen.

    Kann man damit was anfangen, oder kommen die schon bei wenigen VSTs ins Schwitzen?

    Momentan recorde ich auf meinem 650 MHz P3 und Kristal Audio Engine und da ist mit 10 Spuren ohne VSTs schon fast schicht im Schacht. Man kann kaum drauf mischen.

    Ciao,
    qatcho
     
    qatcho, 19.03.06
    #1
  2. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Also zwischen Celeron M 1.5 und P3 1.2 würde ich auf jeden Fall zum Celeron tendieren.

    Der hat genau soviel Power wie ein Pentium M 1.5, aber kein SpeedStep. D.h. er kann nicht runtertakten um Strom zu sparen. Die Architektur ist grundsätzlich dieselbe.

    Bei Audiospuren spielt v.a. die Geschwindigkeit der HD eine Rolle.
     
    soultan, 19.03.06
    #2
  3. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    ich hab nen Laptop mit 1,2 Ghz und 512 MB Arbeitsspeicher. Geht am Anfang, aber wenn du mehr als 20 Spuren hast und Plugins raufknallst, dann geht er in die Knie...

    Will mir demnächst auch einen weitaus stärkeren Rechner zulegen...

    Wie groß ist denn dein Budget? Guck doch mal auf www.notebooks-billiger.de
    Ich hab mich für das Samsung Carew entscheiden für knappe 1.500€
     
    ---13---, 19.03.06
    #3
  4. qatcho

    qatcho Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Naja, die Festplatte hätte, wie bei fast allen 2,5"-HDDs nur 5400 U/min.
    Lohnt sich der Weg über den Laptop also überhaupt?

    Edit: Ausgeben wollte ich auf keinen Fall mehr wie 600€
     
    qatcho, 19.03.06
    #4
  5. Moskop

    Moskop

    Registriert seit:
    04.02.06
    Punkte:
    20.390
    20390
    Naja beim Laptop ist halt das ding, das er so schön klein und transportabel ist.
    Aber mit 600€ kommst du bei nem laptop nicht weit im gegensatz zu dem desktoppc

    da bekommst du für 600€ schon ein spitzending, vorausgesetzt du kaufst keinen komplettpc.

    also ich würde mich bei 600€ für den desktoppc entscheiden
     
    Moskop, 19.03.06
    #5
  6. monitor69

    monitor69

    Registriert seit:
    27.08.05
    Punkte:
    855
    855
    also für 600 euros bekommst du wenn du dich *weise* ohne zeitdruck umschaust,
    bessere geräte!

    5400 U/min, kann ich nur empfehlen,
    bereits ab 79,- euros gibts kleine 5400-platten zum nachrüsten.

    habe ein modifiziertes-notebook- P4 2.4GHz(desktop cpu)
    mit 1024-ddr, und platte mit 5400 U/min,
    (rein präventiv/plus kühlerplatte versteht sich),
    seit 2003 im studiobetrieb.
    bin damit voll und ganz zufrieden.
     
    monitor69, 19.03.06
    #6
  7. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.517
    26517
    Hallo quatcho,

    also ich recorde auch mit Laptop. Aber Dir zu raten geht doch nicht ohne zu wissen, was Du denn machen willst? brauchst Du denn die Mobilität? Du benötigst doch dann evtl. auch noch n Audio/Midiinterface, das kostet nochmal.

    Wenn es mit dem Budget knapp ist und Mobilität nicht zwingend, dann rate ich schon mal pauschal ab von der Anschaffung eines Laptops. Der is immer um etliches teurer als ein Desktop, logisch.

    Außerdem mit dem genannten Budget wird es kaum möglich sein eine wirklich zufriedenstellende mobile Lösung zu finden.
     
    SoulFrontier, 19.03.06
    #7
  8. DrSmi

    DrSmi

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    389
    389
    ich recorde auch (noch) mit nem laptop. nie nie wieder. man muss alles extern machen ... externe festplatte, externen brenner, externe soundkarte und und und ...

    hab bei ebay für 399 ne rechenmaschine gesehen, die lässt jedes notebook im schatten stehen. wenn ich nochmal die wahl habe, eindeutig nen ordentlichen rechner...

    also überleg dir das nochmal gründlichst. mach dir doch ne pro/kontra liste ...
    das mit mehr pluspunkten gewinnt ... ich setzte auf den desktop ;)
     
    DrSmi, 19.03.06
    #8
  9. clubbie

    clubbie

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    826
    826
    Gibt auch schon mobile Celerons (Celeron M), der unterschied liegt dann meist nur noch in dem kleineren Cache und evtl dem einen oder anderen Befehlsatz.
    Trotzdem würd ich dir bei deinem Budget zu einem Celeron raten, da die schon ganz anständig sind mittlerweile.

    Wenn du bisher auf nem 650Mhz gerät gearbeitet hast, dann wird dir der lappi erstmal eine weile reichen. Zur not musste halt spuren freezen etc.
    Und fürs Studium is nen notebook sicher auch interessant.

    Aber den Einwand mit dem externen Equipment solltest du dir zu Herzen nehmen.
    Du musst dann nämlich den ganzen rotz drum rum auch "mobile" kaufen. Vorallem Soundkarten sind PCI vom PreisLeistungsverhältnis zZ noch um einiges den Firewire/USB lösungen voraus.
    Und wenn du später mal mit mehr externem Equipment arbeitest müsstest du das dann natürlich auch noch mitschleppen. Also nit nur Lappi tragen sonder auch soundkarte, Keyboard etc... und schon biste nit mehr ganz so mobil.

    Aber es reicht ja oft auch aus nur im pc/lappi zu arbeiten, dann kannste fast überall musik machen (anständige Headis vorausgesetzt)
     
    clubbie, 19.03.06
    #9
  10. qatcho

    qatcho Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Also,
    nur um Missverständnisse zu vermeiden.
    Ich habe mit dem Edirol UA-20 schon ein externes USB-Interface. (Zwar auch nicht das beste, aber reicht erst mal aus.)

    D.h. ich würde wirklich nur nen Laptop brauchen.

    Warum ich einen Laptop will:

    1. Ich hab einen einigermaßen schnellen Desktoprechner, allerdings räumlich getrennt von meinem Recordingequipment. Würde sich nur mit größerem Aufwand umräumen lassen.

    2. Mir kauft jemand meinen alten Laptop ab. Dann möchte ich natürlich nen neuen haben.

    3. Externe Festplatte mit 160 GB ist auch vorhanden.

    4. Ich möchte auch meine Band aufnehmen können.


    Weiß da jemand für ca. 600€ was anständiges, was für Recording mir Cubase geeignet ist?
     
    qatcho, 20.03.06
    #10
  11. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    Ich denke, wenn du über den Laptop nur die Audiospuren aufnimmst und das Abmischen mit all den PlugIns und Gedöns aufm Desktop Rechner machst, wird dir ein etwas "schwächerer" Laptop auch reichen. Solange die HD net zu lahm ist, sollte das kein Problem geben.
    Hab jetzt den gesamten Thread eigentlich net wirklich gelesen. Aber ich hab mir das auch schonmal überlegt, über Laptop zu recorden und das ganze dann per externer Platte zu meinem Desktop zu bringen, um dort den Mix zu machen.
    Scheiterte am Geld :D

    Gruß,
    Frank
     
    Psycholator, 20.03.06
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.