Information ausblenden

Welcher Musik-Stil

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 30.09.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo Allersteits,

    mich würde mal interessieren welchen Stil ihr so pflegt und hegt.
    Ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und mir ist aufgefallen,
    daß sich viele mit elektronischer Musik(Techno,House und Trance bis POP)
    beschäftigen.
    Was mir noch aufgefallen ist, daß sich die meisten von euch mit computerisierter Technik befassen.
    Also ich bin ein Live-Act-Freak und liebe es meine elektronischen Ergüsse
    einem Tanzwütigem Publikum darzubieten. Meiner Meinung nach der beste Ausgleich zum "zu Hause sitzen" und ewig neue Phrasen und Klänge zu generieren. Manchmal kann das sehr depressiv sein, da man das Feedback nicht bekommt um mehr Selbstvertauen in die Musik zu bringen und somit mehr Mut zu neuen Tracks und vor allem neuen Musikrichtungen zu erlangen.

    OH OH, jetz schweife ich aus und überlasse diesen Thread der Allgemeinheit.
     
    NULL, 30.09.02
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hi Steve!

    Zwischen dem Wunsch, einmal als Live-Act aufzutreten und dem tatsächlichen"Erfolg", einen Live-Auftritt zu bekommen, bei dem mehr als 10 Leute (meist die eigenen Freunde) teilnehmen (und dann auch noch begeistert sind), liegen Welten. Ich weiß nicht, wie es bei dir ist, das ist auch gar nicht der Punkt. Ich glaube nicht, daß wir alle "Sesselfurzer" sind, sondern der eine oder andere vielleicht gar keine Lust hat, sich wochenlang mit dem Verschicken von Demos herumzuplagen, obwohl er weiß, daß er musikalisch noch längst nicht den Zenith erreicht hat. Ich persönlich bin überzeugt, daß ich auf dem Weg bin, richtig gute Musik zu machen, möchte aber noch nicht mit halbfertigen Konzepten raus an die Öffentlichkeit.

    Im Übrigen predige ich ja immer wieder, Musik nicht allein zu machen, sondern zusammen mit Freunden, mal Gastmusiker einladen, mal den PC unter´n Arm klemmen und zu Elektronik-Sessions treffen etc. So "lebt" die Musik und man erhält das notwendige Feedback. Das ist dann die wichtige "soziale" Komponente am Musikmachen. Es ist nun mal so, daß nicht jeder tanzbare Musik macht. Und wenn jeder, der e-Musik macht, auch einen Auftritt bekäme.. naja, so viele Locations gibt es gar nicht in Deutschland :)

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 30.09.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo MK,

    ich muß dir erzählen was mir wiederfahren ist, denn ich seh die Zukunft positiv, denn ich bin Optimist.(Spaß bei Seite).

    Ich finde Sesselfurzer ein bischen zu hart ausgedrückt und das war auch garnicht mein Kern. Der Punkt für mich war in erster Linie die Styls heraus zu filtern um mir ein Bild über dieses Forum zu machen.
    Zum Live-Act möchte ich noch ein paar Zeilen verlieren.

    Mein ersten hab ich natürlich unter Freunden gegeben, 30 an der Zahl. Mit den Locations hast du wohl das Kind beim Namen genannt. Ich weiss nicht wie oft wir unterwegs waren um die geeigneten Plätze bzw. Räume zu finden. Aber eine geeignete Location zu finden ist wirklich nicht einfach. Die besten Live-Acts waren immer noch die eigenen. Die haben wir in einem Saal hinter einer Gasstätte abgehalten.
    PA geliehen, Location aufgebaut alles angeschlossen und schon gings mit
    5KW-Sinus auf die Reise. Achja, vorher noch ein paar Flyer(500) gedruckt und
    ich glaube einmal waren ca 220 Leute anwesend und somit konnten wir auch die PA-Anlage bezahlen. Die größte Party, die ich organisiert habe(natürlich durch Unterstützung meiner Freunde) war mit ca 350 Leuten besucht. Obwohl ich keinen Namen habe, kein Demo verschickt oder sonstigergleichen getan habe. Aber der SPAß stand bei uns immer an erster Stelle.

    Aber zum Sesselfurzer zurück ich hab natürlich oft mit meinen Freunden
    Musik gemacht und die besten Ideen enstehen so oder so in der Gruppe, weil
    3 Köpfe mehr leisten als einer.
    Abschließend möchte ich noch hinzufügen das ich schon 12 Jahre Musik mache und noch nicht den FETTEN PLATTENVERTRAG unterschrieben habe. Der Punkt ist: Musik hält jung, Musik befreit den Geist und spricht zum Herzen.
    Cool währe wenn ich ne Location organisiere all inkl. und das Forum, sprich die vielen Künstler einlade und wir die ultimative Party steigen lassen.

    PS: Wenn mehr als 50 Leute mitmachen wollen, sollten wir dies in Angriff nehmen.
     
    NULL, 01.10.02
    #3
  4. J-Son

    J-Son

    Registriert seit:
    17.09.02
    Punkte:
    146
    146
    Hi leute!!!!!

    Klasse Idee mit dem Party organisieren..... Evtl. neue kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen, eigenen Stand ermitteln....... gehört auch dazu, außerdem machts immer spass!!!!!!!! Hatte auch schon mal die Idee einfach mit paar leuten ne "Jam-Session" zu starten. Equipment eingepackt, irgendwo getroffen und mal sehen was dabei raus kommt!!!!

    Ihr hört nehme ich mal an elektronische musik (techno, electro, etc..), oder??? wenn ihr mal ne neue party organisiert, dann postet das mal hier rein, würde mich interessieren.

    greetz

    JJ
     
    J-Son, 01.10.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ja genau,(J-Son)

    und da haben wir schon Nummer 1. Die Idee einer gemeinsamen Erfahrungsaustausch-Vergleichs-Jam-Session ist doch genial. Ausserdem
    lernt man Leute und Musik-Syls kennen.
    Jetz brauchen wir noch einen Treffpunkt! Eine Datum und einige Organisationstalente. Wer Mut und Lust hat bitte melden.

    Achja, und der Styl ist Wurscht.

    Regards

    Steve Tack ;-)
     
    NULL, 01.10.02
    #5
  6. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi zusammen,

    ja, gute idee, habe ich ja auch schonmal angemeldet.
    ich denke, das ich schonmal die räumlichkeiten zur verfügung stellen könnte.
    das ist natürlich abhängig von der zahl der anmeldungen :-D

    folgendes könnte dann stattfinden:

    - generelles meeting
    - erfahrungsaustausch
    - contest
    - workshop
    - vorträge
    - ...

    sollte schon mind. zwei bis drei tage dauern, da wir ja über ganz deutschland verteilt wohnen.
    weiter vorschäge bitte!!!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 01.10.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi Karsten,

    man sollte für dieses Thema einen Forum-Index schalten, damit dieses Thema
    present wird und somit mehr Leute auf den ersten Blick das Thema im Auge haben. Was wir bräuchten sind die jeweiligen Städte in dem sich die Leute treffen können. Ich denke 100-200km Umkreis sollte kein Problem sein.
    Anmeldungen sollten natürlich bindend sein, damit die Planung nicht in die Hose geht. Also ich bin dabei und werde dir die dazugehörigen Flyer mal posten. Ich denke, daß wir beide das mal im Auge behalten sollten.

    Die Themen, die du angesprochen hast find ich toll.
    Nun lass uns noch einen Ideen-Pool öffnen, damit die tollen Ideen nicht verloren gehen.

    Grüße
    Steve Tack ;-)

    [ Geändert von Steve_Tack am 02.10.2002 08:18 ]
     
    NULL, 02.10.02
    #7
  8. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    popsta, 02.10.02
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.