Information ausblenden

Welche Firewire Soundkarte?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von solestarr, 23.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. solestarr

    solestarr Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    24
    24
    Hi Folks,


    ich will mein altes Tascam US122 durch ein neues Firewire Interface ablösen - der Preis sollte 550.- dabei nicht übersteigen....


    Was ich brauche:

    audio in/out (2 -4 genügen schon)
    midi
    wenig preamps
    dafür gute wandler


    Mein Rechner:

    intel 7200
    2048 speicher
    Gigabyte board
    windows XP



    Mein Arbeitsbereich:

    Ableton Live 6
    Midi
    Externe Synths als Audio-In
    nur ab und zu mic-ins
    Boxen KRK RoKit 6 G2 (demnächst...)

    Musikstyle:
    Electro/Techno



    Ausser der Hoffnung, irgendwo ein gebrauchtes RME 400 für das Geld zu finden ;) (toi toi toi!), bin ich bisher über:

    Saffire Pro
    Echo Audiofire 8
    M-Audio 1814
    Presonus Firepod (trotz der mir zuvielen Preamp-Eingänge)

    gestolpert.
    (Auf MOTU will ich eher verzichten, da schon 2 meiner Kollegen immer wieder Knackser und Störgeräusche im Ultralight finden. Ist mir ein wenig zu unsicher)

    Was sagt Ihr? Welches der gen. Geräte hat für Euch den meisten Taug, und/oder gibt's noch andere/bessere Alternativen?

    Danke für die Hilfe!
     
    solestarr, 23.10.08
    #1
  2. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Presonus Firebox
    [​IMG]

    Hat alles was Du angesprochen hast.

    Im Preisbereich 300 - 600 Euro tun sich die Wandler alle nichts. Die eigentlichen Unterschiede liegen in den Anzahlen der I/Os sowie Features wie Preamps etc.
     
    frankye, 23.10.08
    #2
  3. solestarr

    solestarr Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    24
    24
    Ah OK, das mit den relativ gleichen Wandlern dachte ich mir in diesem Preissegment schon fast...

    Was würdest Du zum Thema "stabile treiber" empfehlen? Manche Firmen tun sich da ja bekanntermassen schwerer, als andere...
     
    solestarr, 23.10.08
    #3
  4. Baramis

    Baramis

    Registriert seit:
    19.10.08
    Punkte:
    110
    110
    Hallo,

    bin auch als Anfänger auf der Suche nach einer ersten Soundkarte und denke im Augenblick an das US 122 (solestarr: willst du es vielleicht verkaufen?)

    Was kann denn die Firebox besser als das US 122?Sind das nur die beiden Eingänge mehr, oder ist da noch mehr?
     
    Baramis, 23.10.08
    #4
  5. solestarr

    solestarr Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    24
    24
    @Baramis:

    Sorry für die späte Meldung!


    Die Firebox hat - so denke ich - wohl auf jeden Fall die besseren Wandler/Preamps (also Klang), und ist zudem auf Firewire (also direkter/schneller mit der Datenübertragung). Die US-122 läuft via USB und dürfte auch höhere Latenzen haben.

    Leider will schon ein Kollege meine alte US-122 zum Einstieg haben (und hat sie auch schon...). Bei den üblichen verdächtigen Shops (Thomann, etc.) gibt's die Karte aber auch schon f. 139.- .
    Ist auf jeden Fall als Einstiegsdroge...karte ;) nur zu empfehlen!
     
    solestarr, 04.11.08
    #5
  6. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Terratec X24 ;-P
     
    Phal-d, 04.11.08
    #6
  7. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    sorry das sehe ich überhaupt nicht so,
    finde man hört deutliche objektive unterschiede.

    in dem preisbereich würde ich dir die echo empfehlen,
    die ist n gutes stück besser als dein tascam.
     
    jamincurl, 04.11.08
    #7
  8. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412

    Wenn an bedenkt, dass der Firepod nur ´nen Hunnie mehr kostet, ist dein "Angebot" ne echter Bauernfänger....

    http://www.thomann.de/de/presonus_firepod.htm


    Dann lieber ne Nummer grösser dimensionieren und auf die "vielen" Preamps geschissen ;-)...aber so verkehrt sind die nicht....
     
    Insane, 04.11.08
    #8
  9. solestarr

    solestarr Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    24
    24
    Danke für die Tipps!

    Ich denke z.Zt. an die



    M-Audio 610 Profire (ca. 360.-)

    oder

    ECHO AUDIOFIRE 4 (290.-)


    machen beide einen guten Eindruck, und mehr Ein-/Ausgänge und Preamps als diese haben, brauche ich auch an sich nicht...

    Ja ja , die Qual der Wahl...! :)
     
    solestarr, 06.11.08
    #9
  10. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    Gerade was Treiber angeht hat sich ja M-Audio in letzter Zeit nicht wirklich ausgezeichnet, finde ich.

    Ewiges Warten auf eine funktionierende Installationsroutine für XP SP3, Vista-Support mehr als mangelhaft,...
     
    kickback, 06.11.08
    #10
  11. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Danke für die nette Beleidigung der Herr ..aber der Firepod hat keinen DSP Mixer! Und der ist allemal wichtiger als 8 Preamps die der Kollege wohl bisher auch nicht brauchte! Also spar Dir bitte in Zukunft Aussagen mit solchem Unterton, immerhin verdient Hr.de (also die "geliebte" Community) bei jedem Verkauf über audio-fabrik...was bei Big T nicht der Fall ist. Wem das nicht passt, okay aber schlecht machen muss nicht auch noch sein! :x


    Ja Echo ist auch eine Empfehlung...dennoch hardwareseitens tut sich da nicht viel, so irrsinnig viele Wandler Chips gibt es nun auch nicht und zudem gibt es ziemlich klare Preislagen in denen fast alle die gleichen Features haben.
    Wenn man allerdings ein Interface für 200 Euro mit 2 I/O und eies für 600 Euro mit 2 I/O vergleicht sieht es anders aus...nur sind die Angebote da etwas dünner als Interfaces für 600 Euro mit mehr als 2 I/O. Darauf bezog ich mich...

    Für nicht mal 10 Euro mehr hast Du 6 In und 8 Out bei der Firebox...btw nicht davon irritieren lassen, dass alle Hersteller auch die digitalen S/P-DIF In/Out als zwei Ein/Ausgänge angeben!
    Dennoch ist ECHo auch sehr solide und empfehlenswert...auch wenn ich die 3,5 mm Kopfhörerbuchsen immer etwas läppisch finde. Die Firebox hat zudem Regler für Kopfhörer- und Main-Out.
     
    frankye, 06.11.08
    #11
  12. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412

    Genau deshalb war der Smiley dahinter....das ist eben das Problem in nem Forum, man sieht die Hackfresse, des Schreiberlings nicht.

    Also dumm gelaufen...

    Beleidigung....nö...war keineswegs so gemeint..

    So und nun setz dich hin und bleib cool, lass uns einen trinken.....für nen angeblichen Unterton (der nciht so ankommen sollte) kann ich nix, ich bin Westfale, zudem noch Widder und die sind nunmal so. ;-)
     
    Insane, 06.11.08
    #12
  13. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    is ja schon jut :D
     
    frankye, 06.11.08
    #13
  14. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    ok :-D
     
    Insane, 06.11.08
    #14
  15. solestarr

    solestarr Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    24
    24
    Schön, das Ihr Euch wieder vertragen habt ;)!


    Zum Thema M-Audio 610 und Treiber f. Windows XP mit SP3 (was ich habe) gibt's auf der M-Audio Seite nen Treiberupdate v. Ende Aug. 08.

    Da ich so schlau war (haha!), habe ich mir erst kürzlich im neuen Rechner ein Gigabyte-Board mit Texas Instruments-Firewirechips einbauen lassen (ist ja oft das Problem mit Störgeräuschen (wie u.a. bei meinem Kollegen mit seiner MOTU Ultralite), wenn man jene Chips nicht drinne hat), d.h., das müsste funzen.



    Mittlerweile bin ich (fast) nicht mehr so ganz hin-und hergerissen, und tendiere zwischen der


    M-Audio Profire 610

    und

    Firebox


    Was ich wohl machen werde, ist:

    1. Kaufen & testen, und wenn
    2. alles käsig ist, wieder zurück in den Shop und die/eine andere Karte probieren.
    Sollte aber
    3. alles OK sein, lasse ich Euch's wissen (und wohl auch eine kleine 610er review schreiben, wenn dies die Karte meiner Wahl werden sollte, mal sehen...)
     
    solestarr, 06.11.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.