Information ausblenden

Weil's draußen schattig ist: Winter In Moscow

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stoman, 05.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Hier ist noch ein instrumentales Altwerk im Soundtrack-Stil, das ich komponierte, nachdem mir eine Freundin Fotos aus dem winterlichen Moskau geschickt hatte:


    Winter In Moscow

    Auch hier war das Mixmaterial nicht ganz einfach, daher habe ich nach langer Ruhepause noch einmal einen neuen Mix versucht. Was mich aber am meisten beschäftigt, ist die Frage, ob das Gesangsthema in dieser Form funktioniert - es handelt sich nämlich, wie Ihr sicherlich hören werdet, um eine synthetische Sängerin (Vocaloid).

    Eine echte Sängerin wäre mir natürlich lieber, aber ich kann mir keine schnitzen. Das Thema ist ja aufgrund des Tonumfangs schon recht anspruchsvoll, und die Sängerin müsste professionell ausgebildet sein. Da ich das alles nur als Hobby betreibe und mein Geld in die Software investiere, mag ich auch keine Profi-Sängerin bezahlen (um dann am Ende womöglich unzufrieden mit dem Ergebnis zu sein).

    Aber sagt mir mal bitte, ob der Vocaloid-Ersatz für Eure Ohren funktioniert.

    Update 1:
    Winter In Moscow - v02-05/02 - Master 1 - DR9
    (Gesang etwas sanfter, insgesamt entschlackt)

    Update 2:
    Winter In Moscow - v02-06/01 - Master 1 - DR10
    Noch etwas sanfter abgemischt und gemastert

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  2. Wampel

    Wampel

    Registriert seit:
    15.12.11
    Punkte:
    69
    69
    Hallo stoman

    Ich find den Song richtig gut. Stimmt mich im moment aber etwas traurig. Es könnte eine zusammenarbeit von James Last Biscaya und dem Titanicsong Celine Dion sein.

    Die weibliche Vocaloid(kennen das plug bzw.Programm nicht) find ich nicht so schön.

    Wenn das geht würd ich das so wie in Biscaya versuchen zu machen. Akkordeon weiter nach vorn und die weibliche Voca etwas nach hinten?

    Ich lieb so seemännische Musik


    Viele Grüße Wampel
     
    stoman bedankt sich.
  3. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Mein Dank an den netten Affen mit dem dicken Bauch! :)

    Seemannsmusik? Das sollte es aber gar nicht sein. Das Akkordeon sollte eher Einsamkeit/Melancholie ausdrücken, darum ist es ja auch so im Hintergrund.

    Die Fotos, die mich zu dem Lied inspirierten, zeigen einen tief verschneiten Park in Moskau - ringsherum nur Bäume und Schnee, keine Gebäude weit und breit in Sicht (ja so etwas gibt es tatsächlich auch im Moloch Moskau).

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  4. Tonmensch

    Tonmensch

    Registriert seit:
    12.03.10
    Punkte:
    202
    202
    Hallo stoman,

    finde deinen Song mal als Skizze genial. Sehr interessant wäre es, das Teil mit echten Instrumenten.
    Wenn man dann das Bild vor Augen hat, kommt deine Musik richtig zur Geltung. Persönlich finde ich den Schluss etwas zu akurat, denn wenn man das Bild weg legt um zum nächsten zu greifen sollte/könnte/dürfte die Musik langsam ausklingen. Auch deine Pseudostimme finde ich gar nicht so schlecht, nur etwas aufdringlich - könnte vll etwas leise sein und in den Schmerzhöhen einwenig dämpfen.

    Gruss aus dem eiskalten Franken
     
    stoman bedankt sich.
  5. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Dankeschön! :)

    Ja, echte Instrumente würde ich mit Kusshand nehmen. Mein Traum wäre, dieses Stück, in das ich mich ein wenig verliebt habe, mal von Orchestermusikern gespielt zu hören. Aber das wird natürlich niemals geschehen.

    Und deshalb müssen es die Doseninstrumente eben tun.

    Die Kritik zum Ausklang des Stücks kann ich gut nachvollziehen. Ich sehe das ganz genauso.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  6. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
  7. Wampel

    Wampel

    Registriert seit:
    15.12.11
    Punkte:
    69
    69
    Hi stoman :)

    Einsamkeit/Melancholie das stimmt. Ich hör aus der Änderung nichts raus. Das ligt bestimmt am Wetter.

    Viele Grüße

    Wap wap Wampel Äffchen ;-)
     
  8. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Die Änderung ist auch eher geringfügig. Ich habe nur den EQ an einigen Spuren noch einmal angesetzt (insbesondere an einem der Akkordeone), um mehr Luft zu schaffen.

    Ich werde da aber noch weiter nachregeln. Das ist mir immer noch zu dicht. Und diesen blöden Synthesizer, der zu Beginn auf der rechten Seite spielt, werde ich durch irgendetwas Passenderes ersetzen.

    Tschö,
    Steffen
     
  9. commoschrauber

    commoschrauber

    Registriert seit:
    05.02.12
    Punkte:
    6
    6
    Also, das du da eine Sängerin drauf haben willst, habe ich erst danach gelesen,
    ich fand das ganze als Instrumental eigendlich ganz gut.
    Du solltest Filmmusik machen, dein Song stelle ich mir bei einem Film, ein sibirisches Drama oder Krimi, wo zum Schluß der Gauner erschossen im Schnee liegt,dazu dein Lied, dann
    Kameraschwenk in die Landschaft, und es schneit und schneit, der Abspann läuft vorbei.
    Gruß
    Commoschrauber
     
  10. commoschrauber

    commoschrauber

    Registriert seit:
    05.02.12
    Punkte:
    6
    6
    jetzt hab ich den Gesang gehört, der kommt erst ziemlich spät.
    ich geb zu, ich hatte deinen Song nur das erste 3tel gehört, dachte, das geht so weiter.
    Das Synti Mädel klinkt doch ganz gut, etwas zu laut im Vergleich zum Rest.
    Ich würde die aber schon eher im Song bringen.
    Gruß
    Commoschrauber
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.