Information ausblenden

Wechsel von Audigy2 auf m-audio delta audiophile?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von TheMaverick, 12.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. TheMaverick

    TheMaverick Themenersteller

    Registriert seit:
    12.03.06
    Punkte:
    3
    Hi,

    hatte vor mir ein neues AudioInterface der Preisklasse der Audiophile zuzulegen, bin aber jetzt ein bischen skeptisch ob sich das lohnt, da ich mir hier den Thread über die Audigy2 durchgelesen hab?
    Also ich produiziere hauptsächlich dance, house und techno und meine aufnahmen beschräkne sich daher nur auf gesang (t.bone sct-800, mit dbx 266xlv kompressor und natürlich einem röhrenpreamp)!
    Was meint ihr dazu lohnt sich die Anschaffung oder welche Anschaffungen würden Ihr vorziehen?

    Weiter Equipment: Alesis M1 active mk2 studio monitor, behringer dx 1000 mischpult.

    Danke und Gruß
     
  2. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    für um die 100€?

    ich würde mir an deiner stelle ein mid keyboard, statt die soundkarte holen,
    ich denke des wäre ein größerer fortschritt für deine arbeit,....

    gruß
     
  3. TheMaverick

    TheMaverick Themenersteller

    Registriert seit:
    12.03.06
    Punkte:
    3
    Ahso, ganz vergessen ein MIDI Keyboard hab ich natürlich auch!
     
  4. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    eine audiophile lohnt IMMER!

    Super Treiber, sehr guter Klang und keine Latenz-Probleme mehr.

    Und für das Geld kann man ja aecht nix kaputt machen. Kaufen! :)

    Gruß, Randy
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.