Information ausblenden

Was sagt der Fehler (Bluescreen)? Speicherproblem!

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Esch, 07.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    Hi,

    mein Audiorechner zickt extremst :(

    zuerst: Bluescreenabstürze, kein normaler Hochlauf mehr möglich, auch im abgesicherten Modus Abstürze,

    dann eine Zeit, da ging gar nix mehr, auch kein abgesicherter Modus, selbst booten von cd (sicherungssoftware) ging nicht mehr ...

    in einem der ersten bluescreens gabs einen Verweis auf einen Grafiktreiber, jetzt habe ich mal die GraKa ausgebaut und nutze die interne, im abgesicherten Modus ist er dann wieder erstmal ganz normal hochgelaufen (da habe ich mich schon gefreut ;)), aber nach 3-4 Minuten wieder abgestürzt ...

    Die Meldungen auf dem aktuellen Bluescreen lauten:

    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

    STOP: 0x0000000A (0x00000010, 0x00000002, 0x00000001, 0x804F88A8 )

    kann damit jemand von Euch was anfangen?

    Das Board ist schon etwas älter (gekauft vor ca. 4,5 Jahren), es ist ein Gigabyte GA-8I865GME-775 mit 2x1GB Ram (ca. 1,5 Jahre alt), Prozessor ist Pentium D 820 2x2,8 GHz, OS: Win XP prof. SP3

    Netzteil auch relativ neu ..., System gründlich gereinigt vor ca 4 Wochen

    erstmal keine aufgeblähten Elkos auf dem Board gefunden ...

    Was will mir die Fehlermeldung sagen?

    Danke für jegliche Hilfe und liebe Grüße

    esch
     
    Esch, 07.06.12
    #1
  2. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.209
    19209
  3. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    [​IMG]Hi

    Ist zwar schon eine Weile her aber ich hatte mal einen Virus eingefangen und da waren die gleichen
    Anzeichen.

    Ja ist doch gut, aber man muss ja alle Möglichkeiten in Betracht ziehen


    LG Ilka
     
    Ilka, 07.06.12
    #3
    Esch bedankt sich.
  4. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    @Kuno:
    danke, da hätte ich ja wirklich selbst drauf kommen können ...der Link ist sehr informativ ...
    leider gibt es ausser den obigen Angaben auf dem Schirm aber keine weiteren (z.B. welcher Treiber zickt ...)

    @Ilka:
    was war das für ein Virus? Wie bist Du ihn losgeworden?

    @All:

    (Wie) kann ich unterscheiden, ob es ein HW- oder ein SW-Problem ist?

    lg esch
     
    Esch, 07.06.12
    #4
  5. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Sachen gibt es...bei meiner Freundin trat heute ebenfalls ein Bluescreenproblem mit "irgl_not_less_or_equal" auf.

    Letztlich steckte der Grafikkartentreiber der ATI Karte dahinter. Ein Update und die Fehlermeldung war weg.

    @Esch:

    Folgendes kannst du mal ausprobieren:

    Memtest herunterladen und durchlaufen lassen (Achtung, dauert verdammt lange). Damit kannst du dann schonmal den Ram durchtesten ob der Fehler aufweist. Der ist nämlich gerne mal Schuld an einem Bluescreen.

    Ansonsten folg mal dem Link zur Mikrosoftseite:

    http://search.microsoft.com/results.aspx?mkt=de-DE&setlang=de-DE&q=IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL++

    Vielleicht hilft das auch schonmal weiter.
     
    noisefloor, 07.06.12
    #5
    Esch bedankt sich.
  6. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    kommst du noch ins system ..ueber abgesichert ?

    es wird ein treiber fehler sein..des motherboards. evt sata ahci....soundkarte...etc..

    am einfachsten die sytemwiderherstellung vor 4 wochen wiederherstellen...
    sollte klappen.

    Gruss Frank
     
    Frank6502, 07.06.12
    #6
    Esch bedankt sich.
  7. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hi Esch

    Weiss echt nicht mehr, wie der sich nannte. Na einfach mal mit einem gängigen A Virus Programm booten lassen.

    Freeware AVIRA OÄ.
     
    Ilka, 07.06.12
    #7
  8. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    vielen Dank für die Antworten :)

    abgesichert komme ich ins System rein, habe mal eine Systemwiederherstellung versucht ...

    mittendrin absturz :(

    STOP: 0x00000024 (0x001902FE, ßxBA73F33C, 0xBA73F038, 0xF7B7BDF3)

    NTFS.sys - Adress F7B7BDF3 base at F7B52000, Datestamp 48025be5

    könnte die HD nen Schlag weghaben?
     
    Esch, 07.06.12
    #8
  9. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.678
    87678
    Hey Esch,

    also ich hatte fast das gleiche Problem wie du und habe ganz einfach den neusten Treiber meiner Soundkarte installiert - und alles lief ab da an perfekt! :)

    Ansonsten würde ich - wie von Frank6502 vorgeschlagen - versuchen auch die anderen Treiber auf den neusten Stand zu bringen.
     
    helge1973, 07.06.12
    #9
    Saurus und Esch bedanken sich.
  10. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Wenn ohne ersichtlichen Grund einer Änderung am System oder wechseln einer Hardware Komponente die auch einen Schnittstellenwechsel PCI oder USB erforderlich macht, will sagen, dass aus heiterem Himmel der Bluescreen auftritt , deutet das schon eher auf einen Defekt am Board oder auch Festplatte hin.

    Typisch ist der Bluescreen aber auch, wenn Audiokarte und Grafikkarte auf einen IRQ zugreifen.

    Hat auch schon geholfen die GRK oder Soundkarte auf einen anderen Slot zu stecken.

    LG Ilka
     
    Ilka, 07.06.12
    #10
    Esch bedankt sich.
  11. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Bei plötzlichen BlueScreens ohne große SystemÄnderung mMn immer zuerst RAM ausschließen...

    memtest USB Stick Version auf einem anderen Rechner holen u testen ...
    dann weiterschaun...

    hier
    http://www.memtest.org/#downiso

    die "Download - Auto-installer for USB Key (Win 9x/2k/xp/7)" Version
    auf einen USB Stick, am Zielrechner im BIOS ( o per SonderBootTaste je nach Bios ) USB Boot ermöglichen u den Test länger ( = Stunden) laufen lassen...

    lg
    Andi

    PS: Deinen letzten Post noch gelesen: wenn du die Möglichkeit hast evtl die Platte klonen u mit der geklonten probieren. Kann schon mal sein, dass Sata Platten solche Mäzchen machen. Kann aber auch einiges anderes sein :-( ...
     
    anthe, 07.06.12
    #11
    Esch bedankt sich.
  12. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    Danke Euch allen für die vielen Tips :D





    muss der USB-Stick vorher leer sein, und geht jeder beliebige ?


    Edit: Die Platte ist eine IDE ... aber auch schon etwas älter, hat lange im Regal gelegen ... war nur 1 Jahr gelaufen ...
     
    Esch, 07.06.12
    #12
  13. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.283
    7283
    Da steht doch sicher noch mehr irgend eine .sys oder was anderes Modul in dem der Fehler verursacht wurde.

    Im Windows Ordner liegen die Memory Dumps dafür gibt es einen Viewe auf der Microsoft Seite, kann man recht leicht herausfinden wo der Absturz passierte.

    Beispiel USBAudio.sys mit Sicherheit irgendwas mit einem USB Keyboard oder Audio-Interface zu tun oder der Klassiker: Webcam von Logitech, wo die alten Treiber einen solchen Fehler mit diversen USB Audio Interfaces verursachten, die nach der Webcam mit dem Rechner verbunden wurden. Gleicher Fehler: RQL_NOT_LESS_OR_EQUAL aber eben das Modul ist entscheidend.
     
    djbobo, 07.06.12
    #13
    Esch bedankt sich.
  14. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Modulname ist nicht zwingend, kann, muss aber nicht ...
    die erwähnt ntfs.sys koennte, wie vermutet, mit der Platte u/o dem Controller u/o dem MB etwas zu tun, koennte aber auch trotzdem der RAM sein ...

    mach wie empfohlen den RamTest ( SysWiederherstellung hat ja nicht geklappt ? ) u versuch mMn mal mit einer geklonten Platte, schalte Ungebrauchtes ab u versuche am minimalst möglichen System zu fuhrwerken ( wie DJBobo andeutet) : dreh Unnötiges ab, steck es aus, mach es aus, versuch sukzessive auszuschließen

    Muss der Stick leer sein, kA auswendig ... sorry, einfach ausprobieren, auf dem Rechner, auf dem Du ihn erstellst, sicherst Du eben jetzigen den Inhalt vorher .

    lg
    Andi
     
    anthe, 07.06.12
    #14
    Esch bedankt sich.
  15. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    hat bisschen gedauert, mit USB hab ichs nicht hingekriegt, er wollte nicht booten ...

    hier habe ich gute Hilfe gefunden, habs dann mit Boot-CD gemacht ...

    MemTest läuft gerade und meldet nur Fehler (aktuell 280675 :( ) ...

    Da muss ich wohl erstmal nicht mehr weitersuchen, oder? Kann die Board-Batterie schuld sein?

    Edit: inzwischen (nach 17 Minuten):

    Test #7 Pass 0 Errors: 423424

    Edit 2: die 1Mega Fehlergrenze war nach 48:05 erreicht ...
     
    Esch, 07.06.12
    #15
  16. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    jetzt habe ich einfach mal einen der beiden RAM-Riegel entfernt,

    und Memtest läuft schon >5 Minuten ohne Fehler ;)
     
    Esch, 07.06.12
    #16
  17. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    na dann, mach mal mit dem einen guten, nein batterie ist wohl unschuldig, usb boot muesste man evtl im bios einstellen, hab s dir geraten, weil es im normalfall am einfachsten

    vermutlich wird es am sinnvollsten sein, 2 neue riegel zu kaufen. ..

    gl u lg
    andi
     
    anthe, 07.06.12
    #17
    Esch bedankt sich.
  18. Esch

    Esch Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    522
    522
    hatte ich eingestellt, und alle ports probiert, egal ... der memtest läuft immer noch fehlerfrei mit dem einen Riegel (fast 40 minuten)

    das alte zeugs war vor 1,5 jahren schon ziemlich teuer ... habe vorher lange mit 1 GB gearbeitet, das hat auch einigermassen hingehauen ... aber war schon flotter im dual channel mode mit 2GB!
     
    Esch, 07.06.12
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.