Information ausblenden

Was ist in euren Augen die nächste sinnvolle Investition für mich?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Nanex, 09.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nanex

    Nanex Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    294
    294
    Hallo Leute, da ja bald Weihnachten ansteht und ich mein kleines Studio weiter ausbauen will, aber keine Ahnung habe, wo ich damit Anfangen soll, wollte ich euch mal fragen, was wohl das sinnvollste als nächstes wäre. Also ich will die Musikrichtungen Pop/Rock/Metal/ und auch akustische Sachen machen. Also eigentlich alles, was mit "wirklichen" Instrumenten gemacht ist, falls das was zur Sache tut ;) also nix elektronisches im Sinne von Dubstep/Rap Beats/Techno oder sonstiges.

    Vorhanden sind bis jetzt die Mikros:
    Shure sm 57
    Sennheiser e835 s
    AKG Perception 100
    Und ein Pop Schutz vors Mikro. Bin mir nicht mehr sicher, welcher Hersteller, aber leistet in meinen Augen gute Dienste.

    Interface:
    Focusrite liquid saffire 56

    Monitor:
    Behringer truth b1030a
    Behringer truth b2092a
    Hör auch gegen mit meinen shure in ears und diversen HiFi kopfhörern

    Gitarren:
    Schlechter Solo 6 Custom Classic
    Ibanez mtm II mit neuen Tonabnehmern
    ESP Ltd alexi 600

    Amps:
    Peacey 6505+ Combo
    Marshall 1960a

    Kabel:
    Klinke:
    Monster cable rock 21a
    Sommer cable THE Spirit XXL
    Und noch ein Kabel mit neutrik Steckern, hab aber grad keine Ahnung, welche Marke.

    Xlr:
    6x Cordial 6bk
    Sommer cable Sg01-0600

    Raumakustik:
    Hinter meinem Schreibtisch und an der seitlichen Wände
    http://www.thomann.de/de/the_takustik_was7_absorber_8erset.htm
    Also so gut wie nichts.

    Für die drum Abnahme muss ich mir dann immer noch zusätzliche Mikros von Bekannten leihen. Das geht, ist aber meiner Meinung nach bisschen doof^^.
    Achja Budget wäre so um die 200-300-400 Euro maximal.


    An Software hab ich:
    Reaper
    Superior Drummer 2.0
    Waves Plugins bundle mit Erweiterungen
    Drumagog
    Melodyne

    Sind jetzt nur mal die wichtigen.

    Vielen dank schon mal für die Hilfe.
    Gruß, Flo ;)
     
    Nanex, 09.12.12
    #1
  2. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Ich bin ja Gitarren-Junkie ;-) ... kaufe (2nd-hand) ein paar interessante Gitarren, die bringen echt alle ihre eigenen Klangfarben (Tele, Jaguar, das ganze gibt es auch als günstige Nachbauten, vllt sogar eine Hertiecaster, oder eine ganz einfache Wandergitarre!).

    Und wenn du "akustische" Sachen schreibst, vllt ein (Piano-)Akkordeon? ... oder Kleinigkeiten wie eine Muha, oder manchmal sogar eine Melodika - das sind alles "atmende" Instrumente, die einem Song sehr viel Seele geben können.
     
    Mike3000, 09.12.12
    #2
    Nanex bedankt sich.
  3. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Naja... es wäre schon gut, wenn Du mal eine Aufnahme, bzw. einen Mix von Dir hier reinstellst, von dem Du glaubst, dass der Dir soundmäßig besonders gut gelungen ist.

    Dann könnte man schonmal die Frage beantworten, ob Du noch was in akustische Maßnahmen reinbuttern solltest.

    Sonst hast Du Dir vielleicht schon selbst die Antwort gegeben.

    Also: Kleinmembraner u.U. zulegen.


    Bei Deiner Aussage:

    käme mir noch'n E-Bass in den Sinn. M.E. immer noch durch keine Emulation wirklich zu ersetzen.
     
    kenfjohnnydee, 09.12.12
    #3
    Nanex bedankt sich.
  4. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Nanex

    Eigentlich hast Du Dir ja die Antwort schon selber gegeben, Nämlich dass Du für die Drum Abnahme immer etwas leihen musst und da Drums bei nahezu fast allen Productionen vorkommen, wird das dann auch ziemlich oft der Fall sein. Mich würde das nerven, wenn ich mir jedes Mal was ausleihen müsste.
    Es gibt doch da bei Thomann preisgünstige Mikrofon Sets für solche Recording Sachen. Ein Superlux ORTF Stereo Mikro für die Overheads und den Raum dazu.
    Da hast Du immer ein gutes Klangerlebniss und ein schönes bleibendes Weihnachts Geschenk.


    LG Ilka
     
    Ilka, 09.12.12
    #4
    Nanex bedankt sich.
  5. Nanex

    Nanex Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    294
    294
    Ja bei den Instrumenten wollte ich eigentlich erst mal nichts neues mehr kaufen, da die Leute die zu mir zum aufnehmen kommen, ja meistens ihre eigenen Instrumente dabei haben.
    Mit akustischen Sachen meine ich sowas wie Akustik Gitarren, cajon, Tamburine, Banjo usw ;) also ruhigere Lieder, wo das Hauptaugenmerk meist nur auf der stimme liegt und der Rest halt nen schönen Hintergrund macht ;)
     
    Nanex, 09.12.12
    #5
  6. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Jupp Johnny, hat sich überschnitten

    Sorry
     
    Ilka, 09.12.12
    #6
    Nanex bedankt sich.
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.152
    18152
    Du solltest bei den Schallwandlern ansetzen: sowohl mikrofontechnisch als auch bei den Monitoren.
    Das Interface gibt noch viel Spielraum nach oben.
     
    Astronautenkost, 09.12.12
    #7
    Nanex bedankt sich.
  8. Nanex

    Nanex Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    294
    294
    Ja, vielen dank euch, das geht ja richtig fix hier drinnen ;)
    Ja, Sitz zurzeit noch etwas an nem Mix, so hört er sich momentan an:

    An den Gitarren und Vocals muss ich noch bisschen was machen, sonst find ich den richtig gut. Hab hierzu auch im Forum schon nen Thread eröffnet um mir Ideen einzuholen :) .
    Ja, genau da liegt das Problem, ich will halt nicht irgend nen Schrott kaufen, den ich dann nach nem halben Jahr soundmäßig wieder in die Tonne kloppen kann, bzw bei Mikros selbst kenn ich mich persönlich so gut wie nicht aus. Wenns gefällt wird's genommen, wenn nicht, wieder zurückgeschickt. Aber vielleicht kennt ihr ja paar kleine Tipps, was man aus Erfahrung empfehlen kann ;)

    Gruß Flo ;)
     
    Nanex, 09.12.12
    #8
  9. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Also, am Mix fällt mir jetzt nix besonders negativ auf. Für meine Ohren klingt das wirklich recht sauber. Also, ein (größeres) Raum- und Abhörenproblem hast Du m.E. jetzt nicht (mal jetzt spontan geäußert). Im Prinzip kriegst Du Deine Songs ja gut aufgenommen und gemischt. An einer Stelle vielleicht mal 'ne kleinere Dröhnneigung, aber das war es auch schon an Auffälligkeiten.

    Zu den Mikros kann ich Dir nix groß schreiben. Welche leihst Du Dir denn derzeit aus und was kosten die neu?
     
    kenfjohnnydee, 09.12.12
    #9
    Nanex bedankt sich.
  10. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Hey, wie wäre es mit ein paar Perkussion-Kleinigkeiten wie Shaker, Cajon usw.
    Ich habe mir neulich zu meinem Kauf eines Tascam DR-07 MK2 einfach mal spaßhalber
    einen Shaker von Schlagwerk dazu bestellt. Das macht richtig Laune und klingt klasse
    weil es authentisch und nicht programmiert ist.
     
    SynthRock, 09.12.12
    #10
    Nanex bedankt sich.
  11. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    nur so - coole nummer; gefällt mir richtig gut, aber gesang ist zu weit hinten, sonst prima, gitarren klingen gut - klar bist ja auch gitarrist. blech der drums klingt machmal bisschen mumpfig ohne sparkle - deshalb vllt gute mikros für die drums, weil die neben den klampfen doch recht wichtig sind.

    bbb
     
    BasementBluesBoy, 09.12.12
    #11
    Nanex bedankt sich.
  12. Nanex

    Nanex Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    294
    294
    Puh, ich weiß gar nicht, welche das sind...bei dem Song, den ich da grad gepostet hab, war die mikrofonierung eigentlich ganz lustig..wurde im Proberaum aufgenommen, und wir nahmen einfach alle Mikros die da rumlagen, und das war wirklich mitunter das billigste vom billigsten^^

    Shaker hört sich sehr interessant an und ist ja nicht allzu teuer, werde ich mir mal anschauen ;) aber ich glaube hauptsächlich sollte ich mich nach Mikrofonen umsehen und dabei habe ich Lieder keinerlei Erfahrung, was da zu empfehlen ist. Mein gitarrenlehrer hat gesagt, das wichtigste beim Drumset Sind die overheads. Könnt ihr das bestätigen? Bzw was könnt ihr mir da für welche empfehlen? Was kann man mit so kleinmembranern sonst noch aufnehmen?(;

    Basementbluesboy, danke für deine Kritik ;) werde nochmal drüber hören.
    kannst du mir da eventuell ein gutes overheads Set empfehlen?


    Gruß flo
     
    Nanex, 15.12.12
    #12
  13. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Tolles stück, gefällt mir gut :right:

    Wirkt aus einem Guss und die Gitarren klingen gut.

    Mit welchem Mikro hast Du den Amp abgenommen ? Wie man sieht muss es nicht immer ein Marshall sein ;) Hauptsache Gitarrist, Gitarre und Amp werden zu einer guten Einheit.

    Welche Waves Plugings verwendest Du und wie sind Deine Erfahrungen damit ? Was kommt da am meisten zum Einsatz ?

    Ich habe mich für Cubase entschieden und muss sagen, dass ich da ganz gut mit lebe und dann nur noch von Bootsie ein paar VSTs zusätzlich verwende. Einige Waves Sachen haben schon ein schönes und ausgefallenes Design.
     
    akl, 15.12.12
    #13
    Nanex bedankt sich.
  14. Nanex

    Nanex Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    294
    294
    Dankeschön ;)
    Ähm die amps wurden jeweils mit einem sm57 ziemlich gerade auf die Speaker Cone mit nem Abstand von ca 3-4 cm zum Stoff der Box und nem sm58 ziemlich am Rand zum Speaker hin zeigend.
    Ich lade dann noch ein Foto hoch, dann kann man sich was drunter vorstellen ;) ja, ich persönlich bin ja gar kein Marshall Fan, jedoch kam ein Jcm 800 auch zum Einsatz. Also Jcm 800 und Peavey6505+ Find ich persönlich ne Super Mischung.

    Also hauptsächlich verwende ich die ssl Plugins (eq, comp), für Reverb Sachen, den truverb meistens. Wenns ma. Ganz hart eq'd werden muss, dann nehm ich den graphischen 4 Band eq, weis nur grad leider nicht, wie der heißt, bin nicht am pc. Ansonsten ist am Master Channel zum Schluss immer der multimaximizer im Einsatz ;)

    Aber, was könnt ihr mir denn nun für Mikrofone empfehlen, hauptsächlich overheads?(;
    Da ich erst 17 bin und noch mein Abitur mache, bin ich leider nicht so flüssig und will deshalb nicht 2 mal kaufen ^^

    EDIT: UPS, da kam am Rand ja ein sennheiser e835s zum Einsatz seh ich gerade ;)
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      52,7 KB
      Aufrufe:
      16
    Nanex, 15.12.12
    #14
  15. euphoric-feel

    euphoric-feel

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.911
    3911
    nummer gefällt mir auch gut :)
     
    euphoric-feel, 15.12.12
    #15
    Nanex bedankt sich.
  16. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Hmmm, versuchen wir es mal andersrum. Hab jetzt hier 'nen Thomann Link mit ganzen Sets an Drummikrophonen. Dein Limit liegt ja bei bis zu 400 Euros.

    Vielleicht hat ja irgendwer Erfahrungen mit diesesn Sets gesammelt und kann dazu was schreiben.

    http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=drummikrofonsets&oa=pra
     
    kenfjohnnydee, 15.12.12
    #16
    Nanex bedankt sich.
  17. Nanex

    Nanex Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    294
    294
    Dank dir für deine Mühe ;) jedoch, bin ich nicht besser beraten, wenn ich jetzt ein paar Overhead Mikros (z.b. Rode nt5) kaufe und nach und nach Mikros nachkaufe? Bevor ich jetzt ein Set Kauf, bei dem ich runtergerechnet auf einen Preis von 50-70 Euro pro Mikrofon komme und dann eine wahrscheinlich schlechtere Qualität habe?
    BTW: was könnt ihr zu den Rode nt5 sagen?

    Gruß Flo
     
    Nanex, 17.12.12
    #17
  18. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Ja, da wärst du mit ein paar vernünftigen OHs wirklich besser dran. Hin und wieder passt ein billiges Mikro genau für eine bestimmte Anwendung. Aber gleich ein ganzes Set an Billigkram bringt Dich nicht weiter. Es darf schon auch mal was Besseres sein. :) wenn Du dich wirklich verbessern willst. Sonst rennst Du immer gegen irgendwelche Mauern.
     
    Adebar, 18.12.12
    #18
    Nanex bedankt sich.
  19. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich würde wohl in monitoring & raumakustik investieren.
     
    karumba, 18.12.12
    #19
  20. Sinistero

    Sinistero

    Registriert seit:
    27.01.10
    Punkte:
    3.576
    3576
    geb karumba recht, aber mit max 400€ wirds schwierig für neue monitore wo du auch wirklich mehr davon hast.

    letztlich kommts nat auch darauf an, was DU dir kaufen möchtest, ich bräucht dringend neue kopfhörer, hab mir jetzt aber trotzdem erstmal ne neue gitarre gekauft, weil ich einfach bock darauf hatte :D
     
    Sinistero, 18.12.12
    #20
    Nanex bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.