Information ausblenden

Was braucht man auf der Bühne für Samples etc. (Equipment)

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von dave_nixham, 22.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dave_nixham

    dave_nixham Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    17
    17
    Hallo zusammen,
    wir wollten in der Band mal ein wenig mit Konserven rumspielen (in erster Linie machen wir handgemachte Sachen in Richtung Post-Hardcore, aber man sucht ja immer nach mehr, was man noch in die Musik einbringen kann).
    Nun war ich bei unserem örtliche Musikladen und der Typ hat mich so absolut gar nicht verstanden hatte ich den Eindruck.

    Also hier mein Problem:

    Was brauche ich, um auf der Bühne/(Proberaum) z.B. Samples (selbstgestrickt) zur Musik einzuspielen oder aber halt auch mal kleine Melodien Richtung Klavier oder was auch immer reinzubringen? Gibt es da irgendwie eine Lösung mit der beides möglich ist? Ich komm irgendwie mit dem ganzen Krams völlig durcheinander und hab auch bisher irgendwie noch nirgends ne Beschreibung gefunden, die auf das zutrifft was wir machen wollen und so einzigartig kanns ja nicht wirklich sein :D

    Ich hoffe es ist verständlich was ich meine... bin da absoluter Neuling auf dem Gebiet, daher doofe Fragen :)

    Ach ja natürlich immer preisgünstig bevorzugt ;)

    Schon mal vielen Dank für die Hilfe!
     
    dave_nixham, 22.09.08
    #1
  2. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Die Antwort wäre: SAMPLER.
     
    thephantom, 22.09.08
    #2
  3. dave_nixham

    dave_nixham Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    17
    17
    ja schon klar, aber heißt das Gerät dann Sampler oder was?

    Sorry, vielleicht stell ich mich echt doof an....
     
    dave_nixham, 22.09.08
    #3
  4. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Ja. Zu beidem :)

    Im Ernst: Wenn du innerhalb eines Songs Samples einspielen willst, dann eignet sich ein Sampler natürlich am ehesten. Hier hast du u.U. auf Knopfdruck (wie auch immer) die entsprechenden Files am Start.
    Wenn es darauf ankommt, dass die Band zu einem vorproduzierten Arrangement spielt, sind diese Geräte zwar auch nutzbar, ich würde dann aber eher zu einem Harddiscrecorder o.ä. greifen. Ist aber wohl auch Geschmackssache.

    Ich weiß ja nicht genau, was ihr vor habt. Aber grundsätzlich geht es hier um Sampler, ja.
     
    thephantom, 22.09.08
    #4
  5. dave_nixham

    dave_nixham Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    17
    17
    Also am sinnigsten Wäre ein Gerät mit dem ich einerseits ein bisl Klaviermelodien einstreuen könnte und auf der anderen Seite halt auch fertig gebastelte Sachen (z.B. vorgesprochene Stimmen oder so). Live einspielen könnte.

    Jetzt hab ich bei Thomann halt mal Sampler bei der Suche eingegeben und es ist genau das Chaos rausgekommen, was ich schon seit einiger zeit in meinem Kopf habe :) Synthesizer, dies und jenes....

    Mir wäre schon geholfen wenn mir irgendjemand mal ein konkretes Gerät geben würde, was da geeignet wäre und mir dann kurz das Funktionsprinzip erklärt ;) Also wie kommen die Sachen da drauf, sind die Tasten dann frei belegbar....
     
    dave_nixham, 22.09.08
    #5
  6. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
  7. helpstone

    helpstone

    Registriert seit:
    06.03.03
    Punkte:
    478
    478
    hallo

    ich arbeite mit einem mac book pro und ableton live. dort laufen pro song der bass, keyboard und etwas drum mit.

    vom pro gehe ich in das fireface von presonus und dan auf zwei DI.


    Gruss
    helpstone
     
    helpstone, 22.09.08
    #7
  8. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Auch das ist natürlich eine Möglichkeit mit dem PC. Habe ich gerade vergessen.
     
    thephantom, 22.09.08
    #8
  9. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Hm....wir machen das komplett mit Laptop und Fireface.

    Innerhalb des Sequencers (Cubase oder Nuendo) wird eine komplette Audio Klick Spur für den Drummer erstellt, die er auch über einen Output des Fireface und Headphoneamp auf die Ohren bekommt.

    Die restlichen Spuren werden dann ebenfalls in Gruppen auf die Outputs des Fireface geroutet und somit dann auf´s Pult.

    Funktioniert einwandfrei, allerdings muss man schon darafu achten ne USV noch zwischen die Bühnensteckdosen und das Rack zu schrauben.

    Das Ganze setzt allerdings eine extrem exakte Spielweise des Drummer bzw der ganzen Band vorraus, aber nach Klick sollte ja jeder spielen können.

    Die Playliste wird jedesmal neu gecheckt bzw. neu eingerichtet, was das Anfahren einzelnener Songs immer noch gewährleistet, sollte sich dochmal die Liste verschieben.

    Wichtig ist in diesem Zusammenhang nur noch zu sagen, dass der Klick unbedingt als Audio liegen sollte und die Spuren im Zusammenhang gelockt sind um sie vor unbeabsichtigten Verschieben zu sichern.

    Das funktioniert auch soweit bisher alles ganz gut. Man sollte nur darauf achten, das gewisse Elemente immer wieder über dieselben utputs auf´s Livepult geschickt werden. Nichts übler, wenn seichte Synthies plötzlich über vorher knallige Rythmus Gruppen geschickt werden...
     
    Insane, 22.09.08
    #9
  10. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    "oder aber halt auch mal kleine Melodien Richtung Klavier oder was auch immer reinzubringen"

    heißt das live spielen?

    dann zb forte von www.brainspawn.com

    und ein software klavier. truepianos zb, oder artvista virtual grand piano. die kannst du direkt in forte laden.

    sequencen (audio oder midi) mache ich, indem ich energy xt 1.4 in forte lade und von energy xt im "live mode" per midi noten (zb keyboardtasten) triggere.

    lG f
     
    fas1piano, 22.09.08
    #10
  11. dave_nixham

    dave_nixham Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    17
    17
    Lol ich check gar nix mehr :) Geht sowas auch ohne PC, also das man die Sachen am PC vorbereitet und dann quasi nur noch ne Kiste mit zur Show schleppt, die dann das machen kann, was ich vorher belegt habe?
     
    dave_nixham, 22.09.08
    #11
  12. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    was hast du denn genau vor?

    - gesamplete instrumente live spielen ? zb ein klavier ?

    - einzelne sounds abfeuern?

    - ganze sequencen starten ? wie flexibel muss das sein? geht da auch eine cd?

    - soll dein drummer zum click spielen? oder willst du sequenzen oder effekte von hand zum drummer synchronisieren?

    lG f
     
    fas1piano, 22.09.08
    #12
  13. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Das geht alles auch ohne PC. Aber dafür müsste man eben genauer Wissen, was für Anforderungen an die Kiste gestellt werden. Du hast ja selbst schon gemerkt, wie riesig das Angebot von verschiedensten Gerätschaften zu dem Thema ist. Es gibt eben nicht DEN Sampler, man muss schon grob wissen was man damit tun will.

    Einfache Samples abfeuern per Knopfdruck oder Keyboardtastendruck ist kein Problem. Willst du aber beispielsweise rhythmische Strukturen damit aufbauen, brauchst du schonmal nen Sequencer (Wenns nicht einfach von CD abgespielt werden soll). Evtl. wär ne kleine MPC was für dich. Könnte aber auch schon fast wieder überdimensioniert sein. Da muss mehr Information her ;)

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 22.09.08
    #13
  14. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.972
    50972
    Um allen Spekulationen ein Ende zu bereiten beantworte bitte erst einmal die schon einige male hier gestellte Frage nach den genauen Anwendungen.

    Ihr steht auf der Bühne und einer von euch kann im richtigen Zeitpunkt auf ein Knöpfchen drücken, geht das?

    Was soll denn dann kommen? Rhytmische Parts die genau im Timing zum Song sein müssen? Oder nur Effekte (wie Donner und Blitz und Röcheln aus der Gruft oder so..) bei denen das nicht so wichtig ist?

    Kann euer Drummer per Klick spielen?


    Gruss Holgi
     
    holgi, 22.09.08
    #14
  15. dave_nixham

    dave_nixham Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    17
    17
    Also unser Drummer kann wunderbar Klick spielen, das ist nicht das Problem. Das eigentliche Problem ist wohl, dass wir uns selbst noch nicht so 100% festgelegt haben, was wir uns vorstellen, da wir halt ein wenig rumexperimentieren wollten, dafür aber wieder rum noch nicht so sau viel Kohle raushauen möchten, da wir halt erstmal probieren wollen, obs passt.

    Zur Anwendung:
    Beispielsweise haben wir ein Intro bei dem wir so eine Art Polizeifunk ablaufen lassen wollen (ach ja zu allem was kommt, wir möchten das auf der Bühne beeinflussen können, sprich CD-Player/Audio-Player scheidet da schonmal aus und ja es ist jemand in der lage zur richtigen Zeit ein Knöpfchen zu drücken :). Bei dem Geplapper kommt es jetzt halt nicht so wirklich zu 100% auf das Timing an. Das wäre Beispielsweise eine Anwendung die uns vorschwebt. Desweiteren hätten wir aber auch gern die Möglichkeit z.B. ein Klavier (live) oder sonst irgendwie was sphärisches zur Musik zu spielen, von daher wäre was mit Klaviatur oder so ähnlich schon sinnvoll, sollte jetzt allerdings nicht so eine riesen Kiste sein, damit sowas bei der Fahrt zur Show nicht schon das halbe Auto blockiert.

    Also wie gesagt ich habe absolut keine Ahnung zu dem Thema und will mich halt mal informieren. Vielleicht gibts sowas was wir suchen auch überhaupt nicht in einem Gerät oder wie auch immer. An dieser Stelle auch noch mal vielen Dank an alle die hier ihre Geduld an mir testen ;)
     
    dave_nixham, 25.09.08
    #15
  16. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    also ein keyboard, das samplen kann.

    wenn eine synth tastatur reicht, dann zb ein waldorf blofeld keyboard version.

    oder, wenn es einen "klavier" sound haben muss, eine workstation mit sample funktion, zb motif es6 gebraucht.

    eine richtige klaviertastatur hat allerdings meistens 88 tasten. auf einer synth tastatur kann man die dynamik schlechter kontrollieren, ein bisschen klimpern geht notfalls.

    wenns besser sein soll: s. meine lösung oben.

    lG f
     
    fas1piano, 25.09.08
    #16
  17. berta

    berta

    Registriert seit:
    28.02.05
    Punkte:
    210
    210
    Unser Setup ist:
    Midikeyboard mit integriertem Audiointerface - Laptop - Ableton live

    Dann auf den Stereo-Ausgang pannen: die Klickspur für den Drummer nach links die Samples/VST-Instrumente für die PA nach rechts. Wenn man 4 Ausgänge hat umso besser, dann geht beides in Stereo.

    Es gibt recht billige Midikeyboards mit Audiointerface und mitgeliefertem Ableton Live LE von M-Audio oder Behringer. Wir nehmen den Novation Xiosynth.
     
    berta, 25.09.08
    #17
  18. dave_nixham

    dave_nixham Themenersteller

    Registriert seit:
    17.07.08
    Punkte:
    17
    17
    Puh das is aber ne Menge Geld fürs ausprobieren :) Gibts da auch günstigere Varianten?
     
    dave_nixham, 25.09.08
    #18
  19. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    billig:

    - usb midikeyboard

    - oller laptop

    - asio4all mit onboardsound benutzen

    - adapter minklinke auf klinke

    - reaper als sequencer

    - shortcircuit als sampler

    - soundfont mit piano sample suchen und andere freeware

    happy googling...

    lG f
     
    fas1piano, 25.09.08
    #19
  20. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    OT: Was ist Post-Hardcore?
     
    Wolfgang, 25.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.