Was benützt ihr so für Hardware??? (HipHop)

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Capture, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Capture

    Capture Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    94
    94
    Hallo Leute ich Produziere meine HipHop Beatz mit einem Pc und mich würde mal Interessieren was ihr so Habt!? was könnt ihr Empfehlen? welche Hardware findet ihr leicht bedienlich und Übersichtlich in der HipHop Produktion,mit was kommt ihr ganz gut klar! wie oft Rüstet ihr so auf???und was??? und algemein.

    wäre cool wenn ihr mal kurzes statement dazu abgeben könntet. :)


    Auf in die 2te Runde!!!
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Mein Audiotechnic AT 4050 CM5 habe ich auch schon für Rap eingesetzt.
    ( Ich selbst rappe nicht, aber es kommen Leute zu mir, die dann ihre Vocals hier aufnehmen)
    Ich bin der Meinung, es gibt kein spezielles HipHop-Mikrofon.

    Andere Hardwarekomponenten setze ich eigentlich nicht ein.
    Ich habe auch noch einiges an Hardware da, aber insgesamt strebe ich eine
    ''PC-Only-Lösung'' an.
     
  3. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    midi keyboard oder mpd 16 von akai sind für reine pc arbeiten von vorteil.
     
  4. Undress

    Undress

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    1.241
    1241
    Hi,

    ich denke für Hiphop kann man dieselbe Hardware benutzen, wie für andere (elektronische) Musik.
    Analoge Instrumente kommen bei mir von der guten alten Vinylplatte. Dieses schöne Knistern und Rauschen hat einfach was. Ist mir immer gleich lieber als von CD samplen.
    Also, wenn du Lil Jo-Style-Hiphop machen willst, dann gibt es da bestimmt einige Synthis, von denen ich aber leider keine Ahnung hab.
    Wenn du jedoch guten gesampleten Sound á la Wu-Tang oder von mir aus Kanye West (der aber meiner Meinung nach noch zusätzlich Synthis benutzt) willst, solltest du einfach sehr, sehr viel, meist komische Musik hören, von der du dann Passagen "klauen" und wiederverwenden kannst.
    Ich benutze dazu einfach einen Technics 1200 MK2 Plattenspieler, Vestax PMC17a Mixer, rein in meinen Fostex 454, und von da dann ab in meine Delta 44 in den PC. Dort Cubase SL3 und ab dafür.
    Viele Profiproduktionen kommen fast gänzlich aus einer MPC 2000 - MPC 4000 (HAvoc von Mobb Deep z.b. oder eben der Kanye soweit ich weiß und der Primo von Gangstarr (MPC 60)).

    Wenn du genauer fragst, bekommst du sicherlich auch noch ein paar genaue Antworten.

    Viele Grüße, Undress.
     
  5. emrasius

    emrasius

    Registriert seit:
    13.07.03
    Punkte:
    643
    643
    Hi!

    Kann mich den Vorrednern nur anschließen:

    1. Soundkarte mit wenig Latenz, falls Du Plugins (z.B. Edirol Orchestral)

    über ein...

    2. Midi - Keyboard (z. B.[p=39]Midiman Oxygen 8[/p]) ansteuern möchtest. Das alles hörst Du dann über

    ein paar...

    3. Studiomonitore ( z. B. ESI Near05 exp ) ab. Damit Deine Samples und Backups mobil und

    sicher bleiben kann ich Dir noch eine...

    4. Externe Festplatte ans Herz legen.
    Plattenrauschen kannst Du simullieren (izotope vinyl, luxonix LFX-1310 - beides freeware), aber es geht nichts über richtig rare Samples von alten Platten vom Flohmarkt. Die ganze Beschaffung usw. sind ein Ding für sich.
    Dafür dann natürlich besagten Plattenspieler und Mixer und den gelungenen Cuts steht nur noch die eigene Übung im Wege. Wenn Du EIGENE Wordcuts usw. über Deine Beats machen willst, kannst Du's auch mit 'nem CD-Plattenspieler probieren, indem Du deine Audios vorher auf CD brennst.

    5. Großmembran - Mic

    und den dazu passenden...

    6. Preamp

    Mehr braucht man sicherlich nicht und es geht auch mit viel weniger Hardware.

    Gruß EM
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.