Information ausblenden

Vergleich MediaBay (Cubase) mit Live SampleLibrary

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von sagCheese, 05.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    Hi,

    ich bin bislang noch reiner Cubasenutzer, aber mich würde es mal interessieren,
    wie die MediaBay (wenn es so etwas in Live gibt) in Ableton Live funktioniert.
    Ich suche oft Loops für meine Stücke (z.B. Congaloops), die mein Cubase 5
    oft nicht richtig synchron zu meinem Beat abspielt.
    Zwar kann man synchronisieren bei der Mediabay aktivieren,
    aber so perfekt scheint es in meinen Augen nicht immer zu laufen.
    Wie sieht so etwas in Live aus? Hatte gehört, dass Live dafür
    prädestiniert ist, Loops live aus einem Verzeichnis synchron
    abzuspielen!?
    Und kann Live auch wie die Mediabay alle Samples (rex, wav, mp3...) einmal einscannen
    damit man nicht jedesmal das Verzeichnis neu einlesen muss (z.B. gut für die Suche) ?

    Gruß,
    sagCheese
     
    sagCheese, 05.07.12
    #1
  2. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    ist das so?

    ich selbst nutze dafür reaper. funktioniert tadellos. allerdings kommt es auch oft drauf an, ob das sample die nötigen informationen gespeichert hat (tempo, etc.). ich mache das z.b. mit sony soundforge.
     
    user01, 05.07.12
    #2
  3. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    Ich suche ja etwas, dass in Realtime das Sample so streckt, dass
    es von der Geschwindigkeit her zu meinem Beat passt.
    Also sozusagen Hitpoints setzt und passgenau zu meinem 4/4 Takt spielt.
    Meine Loops haben keine Informationen gespeichert wie Tempo!
     
    sagCheese, 05.07.12
    #3
  4. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    genau das tue ich tagtäglich mit reaper. sollte live sicherlich auch können.


    woher soll die software dann wissen, wie viele takte dein sample hat und in welcher taktart es gespielt wird?
    wenn diese infos nicht vorliegen, dann versucht die software normalerweise diese "herauszubekommen". dass dabei nicht immer alles richtig erkannt wird und fehler passieren sollte klar sein.
     
    user01, 05.07.12
    #4
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.351
    41351
    Das Sample, also der Drumtakt, muss natürlich auch sauber geschnitten sein, damit dass dann auch rund läuft und sauber auf den Beat gestretched werden kann.
    Irgendwelche Hitpoints oder sowas brauchst du nicht dafür generieren.
    Die Sequenzer richten sich nach der Gesamtlänge des Samples, und stretchen das dann passend zum eingestellten Tempo. Das können sie mittlerweile alle sehr gut.
    Aber die Vorgaben (Abspeicherungen) des Users (korrekte Anzahl Takte, BPM, usw) sind da natürlich sehr wichtig, sonst wird dat nüscht...
     
    rkdk, 06.07.12
    #5
  6. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    Dass das Sample sauber geschnitten sein muss ist klar.
    Aber das sind sie in der Regel auf meinen Sampling-CDs.
    Ich hatte mir sagen lassen, dass das in Realtime synchrone abspielen
    von Loops sehr gut in Live umgesetzt sein soll. Zumindest besser als
    in Cubase. Ich bin auch bereit mal Reaper zu testen.
    Aber kann denn keine etwas zu Live sagen?

    Ach, und wo bitte soll bei meinen .wav Dateien die BPM etc. gespeichert sein?
    Wenn ich mir die Eigenschaften / Details von solchen Drumloop-wav-dateien anschaue,
    steht dort Erstellungsdatum, Bitrate... aber kein Takt oder BPM Zahl !!!
    Der Dateiname verrät es oft, aber ich glaube nicht dass Cubase die BPM aus
    dem Dateinamen extrahiert !!!

    Gruß,
    sagCheese
     
    sagCheese, 06.07.12
    #6
  7. bleething

    bleething

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    298
    298
    Ableton Live funktioniert meiner Meinung nach wunderbar für solche Zwecke. Wie das im Vergleich zu der Mediabay in Cubase aussieht kann ich nicht sagen, mit Cubase habe ich keine Erfahrung.

    Ableton Live gibt es in einer 30 Tage Testversion, damit kannst du wohl die beste Erfahrung machen. Schließlich geht es ja um deine Arbeitsweise, da helfen Meinungen von anderen meist recht wenig.
     
    bleething, 06.07.12
    #7
  8. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    Ja, ich genau das hatte ich auch gehört, dass Live dafür prädestiniert sein soll.
    Dachte nur, dass jemand in diesem Forum beides kennt und mir bestätigen kann,
    wie und wo die Unterschiede sind, bevor ich mir wieder ein neues Prog.
    installiere.

    Gruß,
    sagCheese
     
    sagCheese, 06.07.12
    #8
  9. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    im header der datei (wie z.b. auch loop-attribute). diese daten lassen sich nicht einfach so mt dem exporer einsehen/editieren. dafür gibt es spezielle programme (sound forge z.b.).
     
    user01, 06.07.12
    #9
  10. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    Im Header der Datei?
    Also Datei in SF öffnen, rechte Maustaste auf das Sample -> File Properties ?
    Auch da steht bei keinem Drumloop die BPM !
    Und das sind ganz normale Sample-CDs von Loopmasters bis Zenhiser.

    Gruß,
    sagCheese
     
    sagCheese, 06.07.12
    #10
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.351
    41351
    Die Files/Loops/Samples usw. in der Cubase-Mediabay haben auch solche Infos intus.
    Also BPM, Takte, selbst Root Key f. Song kann dabei sein. So wird, während der Song läuft, munter durchgesteppt in der Mediabay, alles wird völlig synchron und sogar in richtiger Tonart (wenn eingestellt) abgespielt. Aber das sollte Live sowieso erst recht beherrschen.
    Leider machte ich bisher viel zu wenig Live (da bisher ja nur 32Bit gewesen), freu mich jetzt auf die 64Bit!!
     
    rkdk, 07.07.12
    #11
  12. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    mann, bist du hartnäckig :D

    du definierst das tempo in sf ja über special -> edit acid properties. dieses taucht auch (neben loops, root note, etc.) in den sf file properties auf (siehe screenshot)!
    dort steht zwar nur acid chunk: yes, aber das genaue tempo kannst du ja über die funktion edit tempo einsehen/editieren.

    darüber hinaus können viele daws diese informationen auch auslesen und anzeigen.

    [​IMG]
     
    user01, 07.07.12
    #12
  13. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    OK, danke euch. Und auch user01 für die Mühe mit dem Screenshot.
    Ich werde es am Sonntag mal überprüfen.

    Wenn doch noch jemand Erfahrungen mit Live und der MediaBay haben sollte,
    dann kann er gerne hier noch etwas schreiben.
    Liegeugel immer noch mit Live.

    Gruß,
    sagCheese
     
    sagCheese, 07.07.12
    #13
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.351
    41351
    sag mal, Cheese, müssen wir dir hier jetzt wirklich alles vorkauen? das sind doch nun wirklich Dinge, die du schon längst selber herausgefunden hättest, wenn du dir deine Softwares mal genauer angeschaut hättest...
    Die Properties hat die User01 ja oben schon aufgezeigt.
    Und die Media Bay in Cubase kennst du doch sicher längst ebenso..?
    Dort gibt es neben den Tags den sog. "Attribute Inspector",
    wo du die Infos zu dem jeweiligen Files/Samples einsehen und definieren kannst.
    (sorry, hab jetzt kein anderes Bild im Netz gefunden, im Screenshot der Bereich -> rechts im Bild)

    [​IMG]
     
    rkdk, 08.07.12
    #14
  15. sagCheese

    sagCheese Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    1.547
    1547
    Hi rkdk,

    stimmt, da kann man Loops mit Tempo definieren.
    Nur sind meine SamplingCD (abgesehen vom Dateinamen) nicht mit BPM hinterlegt.
    Und da ich sehr viele Sampling CDs habe, wäre es eine heiden Arbeit.
    Von daher dachte ich, dass Live auch ohne Angabe von BPM dies besser selbst herausfindet
    und synchronisiert als die MediaBay! Zumindest habe ich mir sowas sagen lassen,
    von jemanden der sich mit Cubase sehr gut auskennt.
    Ich werde die MediaBay nochmal testen.

    Gruß,
    sagCheese
     
    sagCheese, 08.07.12
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.