United Plugins : Randomachine - FREE

Registriert
14.09.17
Beiträge
1.716
Reaktionen
1.821
Punkte
7.830
Out of one, many
Precise and perfect are not always desired. Sometimes, you need to apply little imperfections to your samples to make your creation sound real and alive. Whether those are steps, gunshots, or hi-hat hits, it doesn’t matter. Do you want subtle differences or massive changes? Randomachine can cover any needs you may have. Copy-pasted and repeated samples can sound unique.“


Auch in der Boutique:


Das Plugin ist bis zum 22.04. um 1.59 Uhr MESZ gratis. Danach soll einen Monat lang ein Einführungspreis von € 9 gelten und danach wiederum der Preis dann bei € 49 liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

1713171540361.png
 
Gerade mal rumgefummelt, das könnte für ein paar Sachen echt ganz lustig bzw. praktisch sein.
 
Mag ich! Danke!
 
Ich habe gerade das neue Spielzeug ausgetestet und auf ne Off-Beat High-Hat getan.

1713275764815.png


Was für Krasse Fromanten macht der denn, bei 1%? Mach ich da was falsch?
 
selbst wenn ich jede Einstellung auf null habe manipuliert er jeden Sound. Kann das jemand bestätigen?
 
selbst wenn ich jede Einstellung auf null habe manipuliert er jeden Sound. Kann das jemand bestätigen?

Nein, alles auf null und es passiert rein gar nichts (nach Gehör). Ich hab es jetzt auf Hihats und Bassdrums getestet. Der einzige Regler der auch bei minimalster Einstellung (also 1) den Sound schon ziemlich ändert ist Formant, alle anderen Regler muss ich für drastische Effekte ziemlich hoch drehen.
 
selbst wenn ich jede Einstellung auf null habe manipuliert er jeden Sound. Kann das jemand bestätigen?
Nein, kann ich leider nicht, weil ich es zwar installiert, aber noch nicht ausprobiert habe. Aber hilft es nicht in diesem Fall, das Plugin einfach auszuschalten? Wobei ich natürlich nicht weiß, was genau Du mit einer Einstellung "Alles auf 0" erreichen willst.
 
Was hast du denn als Trigger genommen? Damit es nicht vom Audiomaterial abhängig ist habe ich sync eingestellt. Aber eigentlich müsste das ja egal sein.
 
Nein, kann ich leider nicht, weil ich es zwar installiert, aber noch nicht ausprobiert habe. Aber hilft es nicht in diesem Fall, das Plugin einfach auszuschalten? Wobei ich natürlich nicht weiß, was genau Du mit einer Einstellung "Alles auf 0" erreichen willst.
ja ausschalten bin ich auch schon drauf gekommen, so habe ich ja erst gemerkt, dass wenn alles auf 0 ist das Plugin doch irgendetwas macht. Ich find es ja schon merkwürdig, dass er solche krassen Formanten bei 1% reinhaut.

Ich wollte meine Beobachtung gerade in einem Test innerhalb eines neuen Projektes reproduzieren, aber jetzt macht er bei 0% echt nichts.. seltsam. Vielleicht lag es an meinem Projekt oder zu vielen Instanzen. Ich hatte den Randommaschine ja auch noch das rolling Hihat und die Clap gelegt, um Variation zu erzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich find es ja schon merkwürdig, dass er solche krassen Formanten bei 1% reinhaut.

Das ist schon okay, das ist ja formant shifting, das hört man dann durchaus bei kleinsten Eingriffen raus. Auch bei anderen Plugins bei denen man die Formanten getrennt von der restlichen Tonhöhe ändern kann ist das so.
 
Ich wollte meine Beobachtung gerade in einem Test innerhalb eines neuen Projektes reproduzieren, aber jetzt macht er bei 0% echt nichts.
Eindeutiges Zeichen dafür, dass es von einem Virus befallen ist, der gerade zum Einkaufen raus ist, aber gleich wiederkommt. ;-)
 
Das Ding verhält sich irgendwie schräg. Finde, es macht fast mehr kaputt (also auf eine ungeile Art) als dass es interessanter wird. Wirkt ein bisschen *random* zusammengeklöppelt :hammer:
 
Als Arme-Leute-Gitarren-Doppler kann das vielleicht ganz gut funktionieren. Folgend dasselbe 4-taktige Pattern drei mal, es ist auf den Gitarren immer exakt dieselbe eine DI-Spur verwendet worden.

1) DI, Mono-Ampsim mittig. Das nur als Anhaltspunkt hinsichtlich des Ausgangsmaterials.

2) DI gedoppelt, hart L/R panoramisiert, links derselbe Amp wie in (1), rechts ein ähnlicher Amptyp mit anderem Cab (ist ja 'ne ziemlich typische Sache für Doppelungen). Genau das, was man an sich nicht macht, da kopierte Doppelungen eben sehr statisch klingen und manchmal sogar rumphasen (hängt natürlich auch von den genutzten Amps ab).

3) Wie (2), aber vor (<-!) dem rechten Amp die Randomachine.



Mal abgesehen davon, dass ich mir im Ernstfall in punkto Amp-Auswahl mehr Mühe geben würde, finde ich das schon ganz ordentlich. Will sagen, (3) ist deutlich brauchbarer als (2).
Und wenn man jetzt in 'nem kompletten Song irgendwelche Gitarren gedoppelt haben will, spart man sich vermutlich eine ganze Menge Arbeit. Ich persöhnlich würde es wg. Ehrgeiz nicht machen, aber vielleicht ist das ja 'n netter Trick für Leute, die Gitarren aus der Dose (also Kontakt und Co.) nutzen.
 
Das Plugin macht unter Logic übrigens gelegentlich komische Faxen. Merkt man vermutlich nicht, wenn man nicht doppelt, aber da die Eigenlatenz des Plugins so halbdynamisch angepasst wird (mit allen Reglern auf 0 hat's keine Eigenlatenz, Formant, Time und Pitch fügen aber jeweils was hinzu, und das eben unterschiedlich), muss ich bei Logic immer Stop und Start drücken, um die korrekte Latenzkompensation anzutriggern - das ist deshalb doof, weil man dann, wenn man wie ich oben doppelt, während des Rumfummelns was anderes hört als beim nächsten Start.
 

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben