Tool gesucht! DSL via Router: Wie bekomme ich raus ob ich online bin ?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von DJAxeman, 11.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DJAxeman

    DJAxeman Themenersteller

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,
    Ich hab seit neuestem einen Router in meinem Netzwerk haengen, alles funzt prima soweit... - alle angeschlossenen Rechner koennen miteinander und jeder kann raus ins grosse Netz.
    Nun moecht ich aber gern ( Wie frueher, als ich nur einen einzigen PC mit cfos eingewehlt habe ) wissen -
    - - - WANN IST EINER der angeschlossenen Rechner tatsaechlich im Internet, und wann nicht?
    Der Router ( von Belkin Modell F5D5230-4 ) zeigt mir nur ueber ne blinkende LED einen stattfindenden Datenstrom an. Wenn dieselbe LED nur dauer - leuchtet, dann besteht ein Kontakt zum DSL Splitter/Modem. Mehr bekommt man als User gar nicht mit.
    Einfach Browser oder Mail Prog oeffnen, und Daten einholen /senden...

    Kennt jemand ein Tool, das aehnlich wie eine normale Einwahl Software anzeigt, ob ein Rechner Kontakt nach draussen hat?

    Gruss, Pete.
     
  2. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hi Pete,

    da gibt es ein paar kleine Tools, die allerdings deinen Router unterstützen müssen. Einfach mal ein bissel googeln. Da könntest du z.B. mal das hier testen.

    Der Router zeigt seinen Onlinestatus auch in seinem Menü an (per Browser erreichbar).

    Aber willst du dir den Stress wirklich geben? Sofern du keinen Tarif benutzt, der über die Onlinezeit abgerechnet wird, ist doch egal wenn er mal eben online ist.

    Gruß
    ...splonk...

    Edit: mir fällt gerade auf, du fragst nach einem Tool, dass dir die Verbindungen der einzelnen Rechner anzeigt. Sowas kenne ich nicht, da müsstest du den Netzwerkstrom überwachen. Die PCs selber sind ja nicht "online", das übernimmt der Router, indem er die Datenpakete von und zu den einzelnen Rechnern routet. Du kannst höchstens einzelne Rechner fürs Web sperren -> Routermenü.
     
  3. DJAxeman

    DJAxeman Themenersteller

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,
    Na ja, ein Tool , das ( auf jedem Rechner der "darf" installiert ist und - anzeigt, ob er jeweils grad im Netz der Netze ist, langt ja voellig...
    Die Studio Rechner werd ich am WE eh fuer direkten Internet Zugang sperren.
    Es geht mir vor allem darum, dass ICH die Kontrolle ueber Online Zeit, Datenstrom und Kontakt zur Aussenwelt habe, und nicht irgendein Geraet ( und ich weiss /merke dann nichtmal, was abgeht. )

    Gruss, Pete.
     
  4. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Arrgh, fertig getippt und Fenster zugemacht :x

    Kurz nochmal: die Rechner selber sind nicht "online", sie kommunizieren nur mit dem Router. Sobald ein Rechner für außen freigeschaltet ist und der Router online, kannst du also nicht mehr sagen, ob ein Rechner "online" ist oder nicht.
    Da musst du den Datenstrom direkt am Router überwachen. Oder mit einer Software, die den Router steuert.

    Probier mal das Programm von oben oder ähnliche.

    Gruß
    ...splonk...
     
  5. scarp

    scarp

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    60
    60
    das einfachste ist, wenn du die logging funktion deines routers aktivierst. die is zwar dann wahrscheinlich nicht nach ip bzw. rechner name sortiert sondern nach zeit, aber vllt kannste die daten ja exportieren und in ner anderen datenbank importieren und dann nach z.b. ip sortieren.

    wie splonk schon sagt, das muss man eigentlich direkt am router kontrollieren...
     
  6. Jeff

    Jeff Triangelspieler

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    4.709
    4709
    Hi,

    ich weiß nicht, obs das Gleiche ist wie scarp schrieb:
    Bei meinen Routern (D-Link) kann man IP oder MAC-Adressen für bestimmte Zeiträume (oder immer) sperren.
    Wenn Du keine festen IP's im Netzwerk vergeben hast, kannst Du es über die MAC-Adressen machen. Die hängen fest mit der Hardware zusammen.
    Herausbekommen kannst Du die z.B. über Start->Ausführe->cmd
    In dem Fenster hinter der Eingabeaufforderung dann ipconfig /all eingeben. Dann werden von dem jeweiligen PC alle Netzwerkdaten aufgelistet.

    Wobei ich bei im Router gerade sehe, das ich nur IP-Adressen zeitlich beschränken kann.
    Du müsstest dann den PC's feste IP's vergeben und im Router das DHCP evtl. ausschalten.
    Feste IP's vergeben:
    In der Systemsteuerung in die Netzwerkverbindungen gehen und doppelt auf die LAN-Verbindung klicken. Dort dann auf Eigenschaften, Internetprotokoll (TCP/IP) auswählen, dort auf Eigenschaften.
    Im nächsten Fenster den Haken bei "Folgende IP-Adresse verwenden" setzen.
    Im ersten Feld die PC-IP eingeben (z.B. 192.168.0.10), mit TAB weiter zum zweiten Feld, das sich dann automatisch füllt. (255.255.255.0).
    Standardgateway ist jetzt die Adresse des Routers (meistens 192.168.0.1). Das Gleiche auch bei Bevorzugter DNS-Server eintragen. Alternativen DNS kann man frei lassen.
    Dann im Router die Einstellungen für die Filter suchen und entsprechend einstellen.

    Alles hammerkompliziert. Ich hatte gerade am WE totale Probleme, da ich unser Netzwerk erweitert habe...wollte "nur mal eben" WLan einrichten...

    Wünsche Dir viel Erfolg!
     
  7. DJAxeman

    DJAxeman Themenersteller

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    Zuerstmal DANKE fuer Eure Beitraege !

    Ja, da seh ich eine Menge an Versuchen und Arbeit auf mich zukommen.

    Dass der jeweilige Rechner gar nicht mehr direkt online ist, hab ich mir schon zusammengereimt, weil aufm bisherigen Inet PC ist ja Zone Alarm drauf, und das registriert seit dem Router Betrieb keine Internet Zugriffe mehr, nur noch Intranet/local.

    Ist so ein Router also praktisch immer online, sobald er Zugang zum Splitter/Modem hat und Saft auf beiden drauf ist? - Oder erst, nachdem einer der beteiligten Rechner irgendwelche Daten sendet/anfordert?

    Gruss, Pete.
     
  8. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.073
    25073
    Hi

    Das kann man konfigurieren. Im Normalfall gehen Router nach 20 min. offline, wenn er keine Internet-Adressen-Anforderung mehr erhält. Man kann die Dinger aber auch auf Dauer-online stellen, z.B. http://birdseed.homedns.org/ - mein Home PC, der 24/7 läuft.


    gruss
    MK
     
  9. DJAxeman

    DJAxeman Themenersteller

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    So, nun hab ich es zumindest soweit eingerichtet, dass diejenigen Herren Rechner im Studio, die KEINEN Internet Zugang haben sollen - auch wirklich nicht raus kommen.
    Speziellen Dank an Jeff, habs genauso eingerichtet - mit festen IP Adressen in den Rechnern und die dann im Router ausschliessen.

    Auch den anderen PCs werd ich noch feste Adressen verpassen, damit ( Sind ja nicht immer alle eingeschaltet ) nicht mal einer von denen ne gesperrte IP abbekommt.

    Nun verlangt der Router aber noch dass man beim Sperren die entsprechenden Port Adressen eingeben soll - Hab keine Ahnung davon, was da fuer Werte rein muessen und darum einfach Phantasiewerte ( 1 bis 1024 ) eingegeben. Was sollte man da korrekterweise eingeben ???
    Vorher/Nachher Vergleich war ja soweit erfolgreich.
    Nach dem Sperren kommt der jeweilige Rechner nimmer raus. Lokales Netz geht trotzdem noch.

    Bin jedenfalls froh, dass es bis hierher gefunzt hat.

    Gruss, Pete.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.