Tie Your Shoes - Feedback gesucht

  • Ersteller Andi123
  • Erstellt am

T
Toxic Shot Dot
Registriert
27.03.19
Beiträge
137
Punkte Reaktionen
78
Punkte
373
Also du hälst dich "wirklich ehrlich nicht für einen besonders guten Mixer" ... da würde mich sehr interessieren, was du glaubst, was dir denn noch fehlt, ein guter Mixer zu sein.
Hast du bestimmte Soundvorstellungen, welche du mixtechnisch nicht umgesetzt bekommst?
 
Andi123
Andi123
Akkord-Arbeiter
Registriert
02.09.19
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
239
Punkte
986
Ich bin froh, dass manche Leute denken, dass mein Mixing okay ist. Ich sehe mich tatsächlich aber nicht als Mixer, sondern eher als Musiker. Das Mixen war für mich eine Sache, die ich mir beigebracht habe, damit ich nicht nach ein paar Liedern komplett verarme. Es macht mir schon Spaß. Aber wenn jemand professionelles das für mich kostenlos machen würde und ich schneller Songs produzieren kann wäre mir das lieber. Wenn ich überlege wieviel Zeit ich in meinem Leben in Instrumentelernen investiert habe, ist die Zeit die ich in Mixing investiert habe sehr gering. Es gibt halt viele die den ganzen Tag nur am mixen sind und dadurch natürlich viel besser sind als ich. ;) Deswegen habe ich das geschrieben. ;-) Achso undIn puncto Genres bin ich immer noch Anfänger. Jedes Musikgenre hat soviele Gesetze. Wenn man die ignoriert klingt es halt dann wenig nach dem Genre sondern nach was eigenem..was ja nicht unbedingt schlecht sein soll.. aber da muss ich echt noch üben.. bsp. Lied im 60s Motown Sound produzieren.. nicht so einfach :)
 
T
Toxic Shot Dot
Registriert
27.03.19
Beiträge
137
Punkte Reaktionen
78
Punkte
373
Also wenn du deine Angel nach Komplimenten ausgeworfen hast, da bin ich am Haken und da wirst du mich so schnell nicht wieder los.
Wenn man die gesamte Produktion kontrolliert, ist der Anteil des Mischens relativ klein; das kann ich nachvollziehen, das ändert allerdings nicht meine Vorstellung von einer sinnvollen Definition, was es heißt, ein guter Mischer zu sein: Ein guter Mischer mischt gut. D.h. z.B., dass ich Argumentationen wie "A ist kein guter Mischer, weil es einen Mischer B gibt, der mehr Zeit in das Mischen investiert hat" nicht wirklich akzeptieren kann.
Ist dir das eigentlich leicht gefallen, mischen zu lernen? Wieviele Mischungen hast du üben müssen, um dein jetziges Niveau zu erreichen?
 
Kassette
Kassette
Registriert
05.02.16
Beiträge
4.644
Punkte Reaktionen
4.004
Punkte
16.737
sehe mich tatsächlich aber nicht als Mixer, sondern eher als Musiker
Meiner Meinung nach ist das die beste Voraussetzung, gut zu mischen.
Du hast Geschmack und wählst Deine Sounds sorgfältig aus. Was den Vorgang des Mischens deutlich natürlicher macht.
Und nicht vergessen, das in der Wertschätzung entsprechend einzuordnen: du bist eine one man Show!
Der „Mischer“ ist auch ein Problemlöser. Wenn die Sachen vorher schon mit Bedacht eingespielt sind, fällt ein notwendiges Übel schon mal weg.
 
Andi123
Andi123
Akkord-Arbeiter
Registriert
02.09.19
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
239
Punkte
986
Also wenn du deine Angel nach Komplimenten ausgeworfen hast, da bin ich am
Ist dir das eigentlich leicht gefallen, mischen zu lernen? Wieviele Mischungen hast du üben müssen, um dein jetziges Niveau zu erreichen?
Nein, es ist mir gar nicht leicht gefallen. Gerade weil mein Frequenzgehör sehr unausgereift war. soundgym.co hat mir die wie bereits erwähnt sehr geholfen (auch meinen Ohren mehr zu vertrauen). Hab aber wirklich ein Jahr lang so gut wie täglich die Übungen (kostenpflichtigen) gemacht. Zweite Meinungen zum eigenen Mischen ist und war aber für mich genauso essentiell. Ich weiß nicht wieviele Mischungen ich gemacht habe. Schon Einige, weil ich beruflich auch Sound Designer bin. Das Vertrauen in die Ohren kam aber nicht mit vielen Mischungen, sondern wie gesagt vor allem mit Soundgym.co . Die haben da übrigens auch eine Community (ähnlich wie hier - in der jede Woche ein neues Lied gemischt wird und alle beurteilen Ihre Mixe gegenseitig. Vllt. wäre das was für dich. Da sind Profis aber auch Anfänger. Hoffe das hilft dir irgendwie ;-)
 
Kassette
Kassette
Registriert
05.02.16
Beiträge
4.644
Punkte Reaktionen
4.004
Punkte
16.737
Hab aber wirklich ein Jahr lang so gut wie täglich die Übungen (kostenpflichtigen) gemacht
Ich bin da auch, fand das immer schon recht interessant und kurzweilig.
Ich mach da auch die Übungen, aber jetzt nicht täglich, eher so alle paar Tage.
Das ist teilweise ganz schön anspruchsvoll. Vor allem wenn man das auf wechselnden Abhören macht, mal unterwegs mit den in-ears, mal mit Kopfhörern oder dann im Studio mit den Monitoren.
Auf dem Handy ist es ne Fummelei, wo man schon mal controls übersieht, weil sie nicht auf den Screen passen :)
Nach ner Zeit mache ich aber vieles automatisch ohne groß nachzudenken. Das ist so bisschen der Nachteil finde ich, dass es wie bei einem Spiel ist, wo man nur mit halber Aufmerksamkeit durchlevelt.
Aber trotzdem eine gute Sache.
Merkt man auch mal, wie man an manchen Tagen einfach nicht fit ist :)
 
Andi123
Andi123
Akkord-Arbeiter
Registriert
02.09.19
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
239
Punkte
986
Hab aber wirklich ein Jahr lang so gut wie täglich die Übungen (kostenpflichtigen) gemacht
Ich bin da auch, fand das immer schon recht interessant und kurzweilig.
Ich mach da auch die Übungen, aber jetzt nicht täglich, eher so alle paar Tage.
Das ist teilweise ganz schön anspruchsvoll. Vor allem wenn man das auf wechselnden Abhören macht, mal unterwegs mit den in-ears, mal mit Kopfhörern oder dann im Studio mit den Monitoren.
Auf dem Handy ist es ne Fummelei, wo man schon mal controls übersieht, weil sie nicht auf den Screen passen :)
Nach ner Zeit mache ich aber vieles automatisch ohne groß nachzudenken. Das ist so bisschen der Nachteil finde ich, dass es wie bei einem Spiel ist, wo man nur mit halber Aufmerksamkeit durchlevelt.
Aber trotzdem eine gute Sache.
Merkt man auch mal, wie man an manchen Tagen einfach nicht fit ist :)
ich finde bei Soundgym auch cool, dass es soviel unterschiedliche Genres gibt. Sonst würde ich glaube ich nie versuchen aus irgendeinem Electro Track ne Frequenz rauszufischen. Die Kompressionsspiele haben mir auch sehr geholfen besser in Nuancen zu hören. Ja, ich hatte auch Tage wo gar nichts geklappt hat. Und das Panning- und das Stereo-Width-Spiel hat mir immer geholfen um zuwissen, ob mein Stereofeld wirklich gut eingemessen ist oder nicht.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.261
Punkte Reaktionen
8.131
Punkte
35.109
@Andi123
Wieder eine tolle Nummer mit dem gewissen Andi-Touch :)
Musikalisch top, spielerisch sehr gut und wie immer fein gesungen.

Anmerkungen zum Mix:
- Luftig und offen, genügend Druck und Breite ist da
- insgesamt könnte der Mix etwas mehr glueing der einzelnen Elemente vertragen, das die Elemente noch mehr miteinander verbindet (gerne via PM, wie man das recht easy macht)

- Der Bass ist für meinen Geschmack immer etwas zu laut, je nach Part zwischen 1-3dB.
Vom Klang her, ist der Top!

Tolle Sache Andi, freue mich immer wieder was von Dir zu hören :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi123
Andi123
Akkord-Arbeiter
Registriert
02.09.19
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
239
Punkte
986
Danke für das Feedback @whitealbum !
 
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben