Information ausblenden

The Torturer - Back To The Dancefloor

Dieses Thema im Forum "Releases" wurde erstellt von The Torturer, 21.05.20.

  1. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    So, meine Damen und Herren.

    Ich hab's getan. Zum ersten Mal ein Mini-Album veröffentlicht :D

    Zum Artwork:

    Cover_Front_Dancefloor.jpg

    Grundlage ist ein selbstgemachtes Handyfoto aus einer Bahnhofsunterführung im Nachbarkaff, bearbeitet mit paint.net. Passt in etwa gleich gut zum Albumtitel wie der Sound zu den Songtiteln. Kann man also als durchaus beabsichtigt betrachten :)

    Zum Album:

    Es handelt sich hierbei um die nicht ganz ernst gemeinte Aufarbeitung meines Tanz-Traumas (ich habe mich in jungen Jahren zu einem Salsa-Tanzkurs überreden lassen :D ). Die Songtitel erzählen von den Leiden eines Menschen mit Tanzhintergrund (Homo Extaticus), seiner Rückkehr auf die Tanzfläche bis zum Genickbruch. Selbst das entschweben in andere Sphären endet mangels Sauerstoff im Fiasko.

    Aber im Grunde musste ich den Songs einfach einen Titel geben. Kann sie ja schlecht einfach nur Nr. 1, Nr. 2 etc. nennen :idea:

    Zur Produktion:

    Aufgenommen ist das Ganze mit Cubase Elements, Drums kommen entweder von MT Power Drumkit oder EZ Drummer2, Als Synthie verwende ich den HAlion SE und als Gitarren und Bass Ampsims kommen Emissary, Nick Crow 8505 und die GrindMachine, bzw dessen Bass-Variante zum Einsatz. CabSim wo nötig ist der NadIR Loader.

    Produktionszeit waren rund 11 Monate.

    Hier die Links:



    und für alle Schweizer :smil451c7211b9e19:

    https://mx3.ch/thetorturer

    Erstes Fazit ca. 5 Wochen nach der Veröffentlichung:

    Läuft nicht so schlimm wie befürchtet aber auch nicht so gut wie erhofft :D

    Interessanterweise habe ich auf mx3.ch eine etwas bessere Resonanz als auf bandcamp. Allerdings kann ich nicht sagen ob und wenn wie oft mein Album auf bandcamp heruntergeladen wurde...

    Der Song "The Nervous Belly Dance" wurde auf mx3.ch immerhin 21 Mal heruntergeladen. Und darauf trink ich jetzt einen :D

    :pint:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.20
    SoulFrontier, dhinda und Mar io bedanken sich.
  2. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Hello Leuts

    Ich pushe mal wieder meinen Thread :D

    Aber eigentlich nur weil ich nur weil ichxeine Frage dazu habe, nich weil ich mehr Aufmerksamkeit will (ja is klar, ne... :D )

    Wie kann ich die Reichweite meiner Musik vergrössern? Ich bin mir bewusst dass ich jetzt nicht die Musik mache, die ein breites (ja ich weiss, "bret" würde man sie vielleicht besser etragen...:confused: ) Publikum anspricht und es gibt in diesem Genre bestimmt bessere Künstler. Dennoch gibt es da draussen vielleicht der/die ein odere andere, dem das gefallen könnte (Masochisten etc.).

    Aber wie ohne aufdringlich zu sein?

    Einerseits habe ich recht gute Rückmeldungen, andererseits hält sich das Interesse auf bandcamp, YT erc. in Grenzen.

    Oder ist hier einfach "Schuster, bleib bei deinen Leisten" angesagt und ich habe in Anberracht der Qualität (gesamthaft gesehen) einfach zu hohe Erwartungen oder einfach nur dieses Künstlerloch nach einem vollendeten Werk?

    Ihr seht, bin etwas ratlos... :schulterzuck:
     
    Mar io bedankt sich.
  3. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    892
    892
    Herzlichen Glückwunsch erstmal zu deinem ersten Album :) Track Nummer 7 finde ich Soundtechnisch am stärksten, da wummert der Doublebass schön :) Ansonsten höre ich das du über ein paar Songs nochmal drüber gegangen bist. Insgesamt ein schönes Erstlingswerk :)

    Zum Thema Reichweite erzielen gibt's denke ich Mal eigentlich nur zwei effektive Methoden (welche ich beide nicht verwende, daher kp xD) : Geld in die Hand nehmen und Werbung auf Facebook, YouTube, etc. schalten oder aktives Sozial Media. Kleine Künstler rauspicken, viel kommentieren, liken, integrieren. Instagram soll gut dafür sein, mag die Plattform aber nicht. Man kann es natürlich auch auf Plattformen wie Jamendo etc. probieren, die GEMA freie Musik anbieten, ich weiß aber auch nicht wie gut die neue Sachen pushen. Auf möglichst vielen Plattformen veröffentlichen ist mit Sicherheit sinnvoll, aber auch da musst du erstmal gefunden werden. Was mir bisher am meisten Reichweite (aber leider nur wenige Follower) gebracht hat sind Cover. Da hast du zumindest nicht die Arbeit, dass du die Leute zu dir ziehen musst, wenn eh danach gesucht wird :p
     
    Mar io und The Torturer bedanken sich.
  4. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    @enviousgrey

    Dank dir! Die Nr. 7 war mein Sorgenkind, bei dem ichxam meisten Mühe hatte, ihn stimmig hinzukriegen... schön zu wissen dass es einigermassen geklappt hat :)

    Und Danke für die Tipps... mal schsuen was ich da so umsetzen kann. Covern ist nicht wirklich meins... ich habe mal versucht einen Satriani-Song zu covern. Vermutlich wäre ich da aber mit den Menschenrechten in Konflikt geraten, wenn ich das veröffentlicht hätte :D
     
  5. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    892
    892
    Hehe :p Ich persönlich muss sagen ich finde Cover aus dem gleichen Genre etwas langweilig, aber wenn man sich beispielsweise irgendwas aus nem anderen Genres schnappt, sei es Pop oder Videospielmusik, etc. und daraus ne Metalversion macht kommt das immer geil :D Ich finde da ist man dann auch nicht so extrem an das Original gebunden und hat mehr Freiheiten :)
     
  6. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Du meinst sowas? :D

     
    enviousgrey bedankt sich.
  7. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    892
    892
    Jo, zB. :D ich steh gerade auf dem Schlauch von wem das Original war, aber auf Youtube merke ich es eben, das Cover bei mir als kleiner Channel 5 bis 50-fach so viele Klicks bringen wie original Songs. Man sollte sich nicht drauf versteifen, aber es ist mMn. der einfachste Weg ein paar Klicks zu bekommen :p Copyrighttechnisch muss man natürlich immer schauen, auf YouTube wird idR. im schlimmsten Fall das Video vom Urheber geclaimt. Wie das ganze auf Bandcamp etc. aussieht müsste man sich vorab natürlich informieren. :)
     
  8. Mar io

    Mar io Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    22.02.19
    Punkte:
    1.654
    1654
    coole tracks! gefallen mir, brettert schön los!
    bin ja heutzutage eher im techno unterwegs aber ab und zu muss es noch brettern!
    ach und so singende gitarren sind einfach herlich :) bekomme ich gleich wieder lust "vikings" zu schauen :)
    track nr. 7 ist echt hammer!
     
    The Torturer bedankt sich.
  9. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Danke @Mar io , das geht ja runter wie Öl... :)

    Die Nr.3, Nr.6 und die 7 sind kurz nacheinander entstanden... der Besuch eines Konzertes (Dust Bolt, Iron Reagan, Sacred Reich, Death Angel und Testament) haben mich wohl ein klein wenig inspiriert :rolleyes:
     
  10. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Und jetzt - Asche auf mein Haupt - möchte ich noch etwas nachholen, was ich schon im Eingangspost machen wollte und schlicht vergessen habe;

    Ich bedanke mich bei allen, die mir hier mit ihrer Kritik und Ratschlägen geholfen haben auch wenn ich längst nicht alles umsetzen konnte (oder auch wollte :D ). Vor allem ein dickes Danke an @jet2 , der mir in Sachen Mastering einiges zeigen konnte.

    :bigup:
     
    jet2 bedankt sich.
  11. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    21.260
    21260
    danke dir, soundtechnisch sind die tracks noch ein ganzes stück weit weg von perfektion,
    aber es ist schon besser als am anfang. ;)
    mein favorit ist vom sound her die nr.3

    die mucke finde ich ansonsten genrespezifisch recht ordentlich gemacht.
    für ein album fügt sich das alles gut zusammen.
    der titel vom album gefällt mir. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.20
    The Torturer bedankt sich.
  12. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    :) jo, Disziplin und Geduld gehören definitv nicht zu meinen Stärken, von daher bin eben schnell mal mit einem Resultat zufrieden. Ist auch beim Gitarrespielen so, wenn ich richtig üben würde, ginge da noch einiges mehr, da ich aber keine höheren Ziele verfolge und es mir in erster Linie Spass machen soll, sehe ich da grosszügig über ein paar Mängel hinweg :D

    Danke! Das ist mehr als ich erwartet habe...:pint::girlp:
     
  13. The Torturer

    The Torturer Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Der Eingangspost ist jetzt aktualisiert, danke @Grummelrocker fürs verschieben! :drink:
     
    Grummelrocker bedankt sich.