Information ausblenden

The Haunted Echoes - Songs Like Horses (Album)

Dieses Thema im Forum "Releases" wurde erstellt von oliveramberg, 24.08.20.

  1. oliveramberg

    oliveramberg Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    3.984
    3984
    Der Aufnahme-Prozess
    Im Dezember 2019 begann ich mit dem Songwriting des Albums. Ich schreibe die Songs während dem Recording, d.h. es passieren viele First-Takes. Sobald die Basic-Tracks eines Songs aufgenommen waren, schickte ich diese meinen "Partners In Crime" damit die ihre Parts einspielen konnten.
    Die Drums habe ich erst mit EZDrummer als Pilot eingeklickt, damit Max der Drummer einen Anhaltspunkt hatte, was ich mir so ungefähr vorstellte.
    Obwohl ich nicht wirklich singen kann, habe ich für alle Songs die Pilotspuren eingesungen. Katie hat diese dann "vergoldet". Die Aufnahmen der 9 Songs (inkl. Songwriting) haben sich über rund 4 Monate hinausgezogen. Ich habe meine Parts in meinem Homestudio aufgenommen. Mit Robert hatte ich das Glück, dass er nebst einer Hammond auch ein Wurly-Piano hatte. War einfach geil, die ächzenden alten Instrumente zur Verfügung zuaben.
    Obwohl sich die "Band" nie persönlich getroffen habt, empfand ich den Prozess als extrem organisch und kreativ und ich hatte das grosse Glück, dass ich nicht nur sehr tolle Musiker, sonder auch tolle Menschen an Bord hatte. Mit Katie Burke werde ich zukünftig auch Songs zusammen schreiben und unter einem neuen Namen ein Album produzieren.

    Die Musiker
    Katie Burke aus Nashville hat die Vocals eingesungen und auch aufgenommen.
    Max Saidi aus London (kennen einige hier aus dem Forum) hat die Drums und Percussion eingespielt.
    Robert McLean aus Toronto, hat die Keys eingespielt und aufgenommen.
    Ich habe Gitarren, Bass, Mandoline und Synths eingespielt.

    Amps-Sims
    Da ich zuhause nicht so laut aufnehmen kann, wie ich gern möchte und zudem eine ziemlich unberechenbare Recording-Umgebung habe (bellende Hunde, Traktoren etc.) habe ich Gitarren und Bass über Amps-Sims aufgenommen. Zum Einsatz kamen Kuassa-Amps, Waves PRS-Amps und Amplitube 4-Amps.

    Mix / Produktion
    Ich habe alle Songs gemischt und produziert. DAW war Reaper. Plugins mehrheitlich von Waves (ist aber Wurscht). Abhöre: Yamaha HS50M mit passenden SW. Ich habe versucht möglichst "analog" zu arbeiten. Also wenig Spuren, wenig Tricks. Es durfte auch Fehler haben und mal ein wenig schräg sein. Alle Vocals wurden unbehandelt (also kein Autotune oder dergleichen) belassen.

    Mastering
    Mein Freund Rob Schroeder hat das Album für Vinyl und Digital gemastert.

    Cover Artwork
    Das Cover artwork habe ich gemacht. Die Fotos von mir wurden von Chavela Zink geschossen. Die Pferdchen sind Stock. Nebst dem Cover gibt es auch ein 8-seitiges Booklet mit allen Texten und Liner-Notes.

    Release
    Das Album wird als limitierte Auflage (100 Stück) auf 180gr Vinyl veröffentlicht. Natürlich werden auch die üblichen Kanäle wie Spotify und Co. bespielt. Release am 23.10.2020
    THE_SLH_Package.jpg

    Das Video
    Zum Eröffnungs-Song "Road Movie" habe ich ein Low-Budget Lo-Fi Video aufgenommen. Eine befreundete Tänzerin hat den Song in Bewegung umgesetzt und ich bin nur für ein paar Sekunden zu sehen. Alles wurde mit einer Go-Pro und einer Canon-SR aufgenommen. Wir hatten kein Team und haben das selber innert 2 Stunden aufgenommen. Danach habe ich einen minimalistischen Schnitt ein Hitfilm Pro gemacht.


    Die Musik
    9 Songs von Fuzz-Indie bis Classic-Rock kann man hier probehören (Link ist privat).
    (Ich habe versucht den Player einzubauen, bin aber offensichtlich zu doof dazu...)

    Die Erwartungen
    Null, Zero, Nada! Da ich nicht live spiele und diese Band nur auf dem Papier existiert, erwarte ich keine Chart-Einstieg oder unverschämt hohe Royalty-Checks ;) Ich habe eine kleine aber feine Fan-Base und die sind mir wichtig. Zudem habe ich selber extrem Spass gehabt und Freude am Ergebnis.
    Die gängigen/relevanten Magazine werden mit Promo-Sets beglückt und die Radio-Stationen werden auch entsprechend gefüttert. Budget für Werbung investiere ich lieber in meine Plattensammlung :D

    Jetzt heisst es warten bis am 23.10. und dann das Baby ins Leben entlassen.
     
    oliveramberg, 24.08.20
    #1
    oati, Realist, Shagal und 3 andere bedanken sich.