tempospur von unregelmässigem audiofile

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von tinu, 10.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tinu

    tinu Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.05
    Punkte:
    123
    123
    meine lieben, wer weiss mir rat?

    ich habe eine audiospur, die in einem ziemlich "bewegten" rhythmus gespielt ist.

    ich möchte gerne mit cubase sx1 die temposchwankungen in die tempospur eintragen, um zum beispiel eine drumspur damit zu synchronisieren.

    das tempoberechnen führt nicht zum ziel, da einzelne takte "gemessen werden müssen".

    im audiofile sehe ich aber die schläge recht gut, gibt es da nicht ne möglichkeit, die taktschläge von hand zu setzen?

    im handbuch finde ich nur was mit kurven, die die bpms steuern, das bringts für mich nun mal nicht. :eek:

    der tinu dankt für jeden hinweis
     
  2. tinu

    tinu Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.05
    Punkte:
    123
    123
    weiss mir echt niemand rat?

    nicht mal, dass das was ich will nicht geht?

    :) wäre sooooo dankbar für infos
     
  3. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Hallo Tinu,
    dieses Problem hatte ich auch mal. Ich wollte/musste (hatte einer Sängerin versprochen) ein Stück von Barbra Streisand (eine Live-Aufnahme) nachbauen.

    Problem: Die Sängerin sah echt süss aus :D ...was kann man da als Mann noch machen(?)

    Ich habe mich dann, in meinem jugendlichen Wahnsinn, für die "Handarbeit"-Variante entschieden! Äh, nein, nicht das, was man jetzt denken könnte, sondern ich habe die Tempospur im Cubase aufgeklickt (strg+T) und dann die Geschwindigkeits"kurve" Punkt für Punkt per Hand nachgezogen. - Ca. 70 Tempo"punkte", drei Stunden und 24 Schreikrämpfe meinerseits später (ich musste hunderte von Malen, diese verf**c*+***[pieeep]* und ****e* Barbra Streisand :stampf: :bang: Aufnahme hören) hatte ich schliesslich die Temposchwankungen des Orchesters imitiert (der Click tickte dann immer im Takt der "schwankenden" Musik) und konnte dann (in einigen weiteren Arbeitsstunden) in etwa das Arrangement der Aufnahme als Midi-noten hinsetzen.

    => Eine bequemere Lösung weiss ich auch nicht. Wenn jemand eine weiss(?): Immer her damit! Vielleicht krieg ich die Lady dann ja nochmal rum :D - ...aber ich fürchte fast, es gibt keine geschicktere Lösung für sowas. - Ausser: Nur noch Scooter-Songs nachmachen. Da sind garantiert keine Geschwindigkeitsschwankungen drin :)

    Grüße
    Nils
    P.S.: Für den Fall, dass das eine selbst eingespiele Audiospur ist(?) die nicht zwingend diesen "bewegten Rhythmus" haben muss(?), dann würde ich sagen: Click anschmeissen, nochmal spielen. Das wäre wesentlich zeitsparender.
     
  4. tinu

    tinu Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.05
    Punkte:
    123
    123
    @nils

    danke, danke, danke

    der track stammt zwar von einem mann ;) und ist nicht von mir eingespielt :D

    aber ich merke irgendwie, dass mein vorhaben ziemlich arbeitsaufwändig werden wird.. :p

    *handarbeit* ? *g*

    der tinu
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.