Information ausblenden

[Techno] What Life would be like

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von chiefrocka, 01.04.21.

  1. chiefrocka

    chiefrocka Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    04.02.10
    Punkte:
    2.832
    2832
    Hi :)

    angefangen hat es mit den neuen Wahrscheinlichkeitsfeatures von Ableton Live 11 und viel Resampling, heraus kam das hier:

    NEUE Version:


    ALTE Version:


    Freue mich über allgemeines Feedback und zum Mix :)

    Danke euch!

    Ps: Für einen "echten" Techno Track ist es natürlich noch nicht lang genug, kommt dann evtl. noch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.21
    chiefrocka, 01.04.21
    #1
    ComebackKidt, TheButcher, Rec0rder und eine weitere Person bedanken sich.
  2. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.986
    10986
    Snare bei 0:38 hat nen Tacken zu viel Mittenanteil. Kick ab 0:46 hat durch die Verzerrung irgendwo paar komische Resonanzen und klingt was bauchig?! Geschmackssache, würde ich persönlich cleaner machen weil der Rest vom Song sehr aufgeräumt klingt (zb auch die Sägezahnsynths klingen eher steril was ok ist) und dann fügt sich imo die Kick nicht so in den Rest ein. Die Kick ohne den Distortionanteil find ich passender. Die könnte man noch was weniger 90s klingen lassen wenn man bei 250Hz was absenkt, sodass der Subbass mehr zur Geltung kommt.

    Das war jetzt die gesamte Kritik. Find den Song und die Idee cool, müsste man halt so ne 9 min Clubversion draus zaubern dann, dann wirds rund. :)
     
    genesysx, 01.04.21
    #2
    Rec0rder und chiefrocka bedanken sich.
  3. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.768
    87768
    Immer dieser meckernde Bessawissa üba mia :roll:

    Ich find das ziemlich stark, mich hat 4 allem dieser Retro-Touch gepackt, der dann - mixmäßig - very modern rüberkommt.
    Diese vielen Synth-Spielereien gefallen mir sehr (haste geduckt? btw ..) und bringen Leben in die Bude.

    Allahdingens hat der Genekurac über mir schon Recht, was gewisse einzelne Sounds/Raumverteilung angeht.
    Ich würde zB auch dei HiHats besser im Panorama hin- u. her springen lassen.
    Snare bei 0:47 ist nicht mein Fall, hört sich an wie der Besen bei "Marble Madness" (kennste nicht, weil zu jung für Amiga-Zeiten Muahahahahahahahahaa! :lol: ), wird zwar mit den Claps später besser, aber .. naja ...

    MIR fehlt dann - neben der Kick - noch was, was den ansich treibenden Track NOCH mehr pusht, sowas, wie ein Sub-Bass, der - nicht einmal die ganze Zeit, aber punktuell - für Ass-wippende Stimmung sorgt.

    Insgesamt wie immer anständige Quali von Dir, Chief.
     
    helge1973, 02.04.21
    #3
    genesysx und chiefrocka bedanken sich.
  4. MartinMcFly

    MartinMcFly

    Registriert seit:
    17.09.03
    Punkte:
    149
    149
    Mir gefällt's! Kick haut noch nicht so rein. Mehr Subbass und noch 90s, wie genesysx sagt. Melodien sind super. Teilweise i Mix etwas "weich". Als ob zu viel Hall oder Miten/Bass drauf liegt
     
    MartinMcFly, 04.04.21
    #4
    chiefrocka und genesysx bedanken sich.
  5. chiefrocka

    chiefrocka Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    04.02.10
    Punkte:
    2.832
    2832
    Danke euch für das gute Feedback, hilft sehr!

    Ihr sprecht genau die Punkte an, die mir jetzt nach erneutem hören und dem Vergleich mit Referenztracks auch auffallen (Oder fallen Sie mir auf weil Ihr das angesprochen habt? :D)

    Werd ich mal die Tage umsetzen und dann ein Update posten. :victory:

    Ja klar geduckt, nicht überall, aber da wo mMn sinnvoll :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.21
    chiefrocka, 06.04.21
    #5
  6. chiefrocka

    chiefrocka Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    04.02.10
    Punkte:
    2.832
    2832
    Neuer Mix + Sub-Bass (basierend auf dem Feedback :bagi:):



    Update auch im Eingangspost.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.21
    chiefrocka, 21.04.21
    #6
    helge1973 bedankt sich.
  7. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.768
    87768
    Yeah, thats'it.

    Das knallt jetzt ganz schön, die Änderungen sind konsequent umgesetzt worden, sehr steiles Teil.
     
    helge1973, 29.04.21
    #7
    chiefrocka bedankt sich.
  8. ComebackKidt

    ComebackKidt

    Registriert seit:
    09.09.11
    Punkte:
    768
    768
    Hi,

    konstrunktiv kann ich nicht!

    mein bauchgefühl sagt mir das die neue version zum alten overworked ist und dadurch mir mir die alte version durchdachter rüber kam....

    das würde aber auch genau mein aktuelles dilemma wiederspiegeln.. nur das ich schon bei version12 bin und die track zwischen 7 und 9 minuten anpeieln ----- STRAIGHT TECHNO !
     
    ComebackKidt, 29.04.21
    #8
    chiefrocka bedankt sich.
  9. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    6.286
    6286
    ohne die alte version zu hören könnte ich mir vorstellen dass comebackkidt richtig liegt.

    mein kommentar wäre in etwa gegangen: (das ist jetzt etwas lang geworden deshalb hab ich mir die mühe gemacht und die wichtigen stellen fett gemacht)

    es kommt mir (beim ersten hören) ein bisschen ziel und planlos vor. Guter Mix auf jedenfall aber so wie das vom stil und auch vom klangbild aufgebaut ist wäre es ruhiger wesentlich passender. Da kann man auch bombastische sachen bringen.

    Hör dir mal den z.b an.

    da läuft erstmal ne halbe minute einfach nur dasselbe, dann kommt - ohne irgendwelchen klimbim die kick dazu. die claves die direkt mit einsetzen wirken einfach geil. Warum passiert da am anfang nix? Weil der letzte track im DJ-Set ausläuft und da am ende umso mehr passiert. Das thema wird mit dem lead an 1:07 mit einem einzigen noteanschlag angedeutet. Und wieder wirkt es einfach, weil man - so wie es in szene gesetzt wird, davon ausgehen kann, dass da noch mehr kommt. Der Track wird dann relativ schnell wesentlich dichter, es werden aber viel simplere Tracks auch gerne gespielt. Der Break nach so kurzer zeit am anfang ist eher unüblich, funktioniert aber, weil er dem dj ne gelegenheit bietet, den alten track auslaufen zu lassen damit der relativ komplexe part der dann kommt alleine spielt. Natürlich muss ein beat, der 30 sekunden unverändert läuft von sich aus grooven und die veränderung im kopf machen anstatt ständig von einer variation in die nächste zu rennen.

    schieb mal das was du hast nach minute 10 (nicht löschen). Kopiere einen Teil nach vorne und nimm mal alles raus was du da drin hast und lass nur hihat, claps, kick, ride, bassline etc. als loop laufen (betonung liegt auf bass*line*, nicht die ganzen one shots die du abfeuerst) Wenn dieser simple beat funktioniert und man ihn 30-60 sekunden lang hören kann, dann hast du die richtige basis. kann mir gut vorstellen, dass dir die fehlt und du deshalb soviel im arrangement machst, um das zu kaschieren. Ob der Beat grooved liegt auch nicht dran, ob man den richtigen groove pool verwendet oder das 16tel hihat ne millisekunde früher oder später brint. Alles ist streng quantisiert, groove wird nur durch envelopes, anschlagstärke, modulation und notenlänge erzeugt. Wenn der beat mal funktioniert kannst du dich an den hinten liegenden stellen bedienen und vorne einbauen. Du hast ein paar nette wechsel drin, die in einem break gut wirken könnten.

    in einem set machen die 2 von dem track oben dann sowas: (ein sehr geiles set, höre es grade an)


    von der ruhe die da im arranement liegt und auf der anderen seite trotzdem die energie, da solltest du dir ein gutes stück für deinen track abschneiden.

    Und das alles ist nicht, um es runterzumachen. Versteh es konstruktiv.

    Nachtrag: Ich hör ihn jetzt zum zweiten mal - diesmal bewusst und merke: So planlos ist das gar nicht - Du erzählst hier eine Geschichte und wohlmöglich kommst du auch aus der EDM Ecke, wo so viele Wechsel gang und gebe sind. Dann haste denselben part einfach 2 mal gespielt hehe. Du schlingel. Probiers mal so wie ichs beschrieben hab. Aus dem Material und dem Mix kannst du nen fetten peak time techno track bauen, aber der aufbau muss stimmen sonst bleibt es nur ein rumgebastel und wär gerne ein techno track, der aber an seinem EDM-Style-Arrangement scheitert, bevor er zu ende arrangiert wurde. So wie beschrieben kommst du auch leicht auf 8 minuten oder so. Mit deiner Strategie eher nicht. Ich kenne das. Du hast den part kopiert und ein bisschen abgewandelt. Und dann wohlmöglich gemerkt, dass du so nicht weiter kommst oder? ;)

    Ob du samples verwendet hast und genügend material hast, um den track interesannt zu halten ist natürlich nochmal ne andere frage. Ich finde es schwierig mit samples nen guten track aufzubauen und verstehe diese schwierigkeit auch nicht als herausforderung.
     
    CharlyBeck, 02.05.21
    #9
    chiefrocka und DanielaX bedanken sich.
  10. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.656
    55656
    ich finde die zweite Version sehr gelungen, klingt super bei mir und die Atmosphäre ist wirklich stark

    alleine das Snaresample in den Breaks ist mur zu ordinär :-D
     
    holgi, 02.05.21
    #10
    chiefrocka bedankt sich.